Mac Pro: 8 Terabyte SSD jetzt verfügbar

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.377


Martin Wendel
Erst vor eineinhalb Wochen hat Apple den neuen Mac Pro veröffentlicht. Nun ist bereits das erste neue Upgrade verfügbar. Denn der neue Mac lässt sich beim Kauf nun auch mit einer 8 Terabyte SSD ausrüsten. Zuvor standen maximal 4 Terabyte zur Verfügung. Kostenpunkt für das Upgrade: 3.120 Euro.

Mac Pro SSD Speicher
Mac Pro bald auch mit neuen Grafikkarten & als Rack


Apple hat bereits beim Verkaufsstart in Aussicht gestellt, dass die 8-Terabyte-Option "bald" verfügbar sei. Ebenfalls bereits angekündigt hat Apple eine noch nicht verfügbare Grafikkarten-Option für den Mac Pro: Die Radeon Pro W5700X mit 16 GB Grafikspeicher – bzw. zwei solcher Grafikkarten. Auch die Rack-Variante des neuen Mac Pro wird "bald verfügbar" sein.
Speicherplatz-Erweiterung


Der Mac Pro ist standardmäßig mit 256 GB Speicherplatz ausgestattet. Dieser lässt sich aufgrund des Apple-T2-Sicherheitschips auch nicht direkt vom Kunden erweitern. Zur internen Speicherplatzerweiterung ist per PCIe angebundener Speicher notwendig.

Via 9to5Mac

Den Artikel im Magazin lesen.
 

SORAR

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
431
Bei den zu erwarteten Gewinnmargen, insb. beim Einsteiger-Modell, hätte es gerne die 1TB-SSD als Grundkonfiguration sein dürfen. Hätte dem Image gut getan und es wäre auch konsistent in Anbetracht des iMac Pros welches ebenfalls mit 1TB beginnt. Diese Speicherplatz-Staffelung fände ich und sicherlich viele User wie auch die Fachpresse im Jahr 2020 vernünftig, ohne dass es Apple in den Ruin treiben würde:

1TB SSD - iMac Pro Grundkonfig, Mac Pro Grundkonfig, MBP 16" hohe Konfiguration
512 GB - MBP 16" Grundkonfig, MBP 14" hohe Konfig, MBA hohe Konfig, macMini hohe Konfig, alle iMacs 27" Grundkonfig
256 GB - MBP 14" Grundkonfig, MBA Grundkonfig, macMini Grundkonfig, alle iMacs 21,5" Grundkonfig

Und alle peinlichen 128er sowie HDDs ganz rausnehemen. FD gleich mit, sofern der iMAC ein Redesign bekommen sollte (den eingesparten Platz für ein besseres Kühlsystem benutzen), falls nicht, dann nur als 2TB/3TB-Version.
 

AC1

Boskop
Mitglied seit
10.07.14
Beiträge
213
Ich glaube, die haben die ganzen Autofritzen nur eingestellt, um die Aufpreispalette vom Mac Pro zu schreiben.
 

10tacle

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
10.06.11
Beiträge
2.779
Ein Gerät das in der billigsten Ausstattung immer noch mehr kostet als so mancher Gebrauchtwagen kommt mit 256 GB daher, das ist mal wieder Apple wie man es heute kennt, wie hätte es auch anders sein sollen.
 

saw

Goldrenette von Peasgood
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.611
Wenn dir die SSD zu klein ist, dann kauf halt eine größere.
Beim AUDI A8 meckerst ja auch nicht, wenn der als Grundmodell nur 37KW hat, was zum einkaufen fahren schließlich auch so manchem reichen würde.
Okay.... schlechtes Beispiel.... beim Auto würde so etwas niemand akzeptieren :D
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

Greenie77

Gelbe Schleswiger Reinette
Mitglied seit
03.11.11
Beiträge
1.760
Nein es gibt dafür keine Ausrede und auch der Autovergleich zieht nicht, weil 256gb in heutiger Zeit einfach nicht mehr Zeitgemäß sind. Kein Autohersteller verkauft dir eine 50PS Gurke als high end Modell! Gerade bei einem Gerät was sich Pro nennt. Und da ist es egal ob Einsteigermodell oder nicht. Es ist einfach nicht nachzuvollziehen was das soll.
 
  • Like
Wertungen: SORAR

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
High End macht sich aber auch nicht an ner SSD fest. Es gibt viele Einsatzzwecke wo der Mac Pro so oder so irgendwo mit nem Storageserver arbeiten wird, darum hat er auch so schnelles LAN, und die interne Platte ist völlig egal dann.

Nicht, dass ich das Vorgehen von Apple gut finde. 1 TB hätts dennoch sein können - weils einfach egal ist. Meinetwegen hätten sie dann ne Downgrade-Variante mit Abschlag machen können für die, dies wirklich gar nicht brauchen. Ähnlich wie mit dem XDR Display. Preis 6000, -1000 wenn du keinen Fuß brauchst. Ich frag mich was deren Communications-Abteilung momentan so treibt ,...
 
  • Like
Wertungen: Reemo und SORAR

Hendrik Ruoff

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.586
Der Mac Pro ist standardmäßig mit 256 GB Speicherplatz ausgestattet. Dieser lässt sich aufgrund des Apple-T2-Sicherheitschips auch nicht direkt vom Kunden erweitern. Zur internen Speicherplatzerweiterung ist per PCIe angebundener Speicher notwendig.
Und warum sollte man das nicht einfach über PCIe Stecken? Slots gibts mehr als genug...

Für den ApplePreis bekommt man auch 16TB auf zwei karten.... dass das unter Umständen viel schneller ist sollte auch klar sein... die Karte kann 25GB/s
Bildschirmfoto 2019-12-20 um 21.31.52.png
 
  • Like
Wertungen: hillepille

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
Und warum sollte man das nicht einfach über PCIe Stecken? Slots gibts mehr als genug...

Für den ApplePreis bekommt man auch 16TB auf zwei karten.... dass das unter Umständen viel schneller ist sollte auch klar sein... die Karte kann 25GB/s
Anhang anzeigen 162297
Wenn ich das richtig verstehe, kann ich mir drei so Dinger reinstecken - und hab dann noch beide MPX und den Slot für die Apple IO Karte, ne?
 

neo70

Dithmarscher Paradiesapfel
Mitglied seit
21.01.13
Beiträge
1.461
Wenn dir die SSD zu klein ist, dann kauf halt eine größere.
Beim AUDI A8 meckerst ja auch nicht, wenn der als Grundmodell nur 37KW hat, was zum einkaufen fahren schließlich auch so manchem reichen würde.
Okay.... schlechtes Beispiel.... beim Auto würde so etwas niemand akzeptieren :D
Man kann einen Audi A8 mit 50PS kaufen
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
Ja richtig 😂 hab auch zwei Stück davon im alten MacPro Tower noch... sind Plug and Play und Bootbar unter macOS
Und das Ding frisst dann wirklich 4 NVME Platten?
Was Anschlüsse betrifft, ist der neue MacPro echt schon sehr gut ausgestattet ;) Innen
 

Hendrik Ruoff

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.586
Und das Ding frisst dann wirklich 4 NVME Platten?
Was Anschlüsse betrifft, ist der neue MacPro echt schon sehr gut ausgestattet ;) Innen
Ja entweder als Einzelplatten oder als Hardware RAID mit Software Konfigurierbar... man kann auch mehrere von denen zusammenschließen...
Kann man auch über Thunderbolt betreiben, allerdings ist man dann eben in der Geschwindigkeit limitiert....
 

FuAn

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
1.145
Tja hätten wir damals doch nur zfs für MacOS bekommen, dann wären solche großen Speicher heute noch einfacher und billiger...
 

FuAn

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
1.145
Gibts doch mit OpenZFS nutze ich sogar aufm umgebauten XServeRAID
Ja nur um ~2006 stand zfs als neues Dateisystem für macOS kurz vor der Ankündigung auf einer wwdc. Was dann angeblich kurzfristig abgesagt wurde weil Johnathan Schwarz (Sun CEO) sich kurz vorher auf einer Pressekonferenz, bewusst oder unbewusst, verplappert hat woraufhin Jobs dann eingeschnappt war...

Wie gut der openZFS Port ist kann ich nicht sagen aber wenn’s gut läuft, dann wäre das in der Tat eine schöne Möglichkeit große zuverlässige Speicher in den Mac pro zu bringen, einfach m.2 / pcie Karten gibt es mittlerweile für ganz kleines Geld...