1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Pro 8 Core –> Bald?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von jensche, 09.02.07.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Der US-Distributor CompUSA hat den aktuellen Mac Pro angeblich aus seinem Sortiment genommen, ihn also auf den Status "D" gesetzt.

    Lagerbestand und Demonstrationsgeräte werden laut dem Leser bereits abgebaut, um Platz für neue Geräte zu schaffen. TUAW hält dies für ein deutliches Anzeichen, dass nächste Woche möglicherweise neue Mac Pro erscheinen werden. Über die technischen Spezifikationen der neuen Geräte kann momentan allerdings nur spekuliert werden.

    http://www.tuaw.com/2007/02/09/rumors-compusa-pulls-mac-pros/
     
    #1 jensche, 09.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.07
  2. Wer's braucht. Ich wäre froh wenn ich mir 2 Kerne leisten könnte.
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    für 3D sachen kann man nicht genug Kerne und RAM haben.... jetzt brauchen wir nur noch Applikationen die das unterstützen und Leopard damit man endlich 16GB RAM nutzen kann ;)

    Das wichtigste: Endlich mal schnellere Festplatten... Welche 150MB plus schaffen...dann im RAID 300MB... ;)
     
  4. Gibt es wirklich schon Platten deren "mechanische" Seite 150MB schaffen und nicht aus dem Cache?
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    eben ich glaube nein.. vielleicht teure 15K Hochleistungsplatten welche sehr laut sind...

    aber eben.... die sollen auch mal dort entwickeln.. oder eben Solid State platten... Flash Disks...
     
  6. Flash Disk sind doch (noch) viel zu langsam und können mit der altbewährten magnetischen Datenspeicherung nicht mithalten. Außerdem haben Flash Speicher eine deutlich geringere Lebensdauer.

    Ich denke es wird noch ein wenig dauern, bis die konventionelle, mechanische Datenspeicherung abgelöst werden kann.

    Hier gibts Infos, wenn man dem trauen kann. http://de.wikipedia.org/wiki/Solid_State_Disk
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Im Test konnte der 8-Core Mac Pro nicht überzeugen. Da muss auf der Softwareseite noch jede Menge passieren.


    Guss KayHH
     
  8. ghostgerd

    ghostgerd Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    14.01.04
    Beiträge:
    248
    hab mir weihnachten en Quad gegönnt
    ja kenne des scho grad was neues gekauft, schließ die haustür auf und seh noch wie der freundliche UPS mann mit den nachfolger gerät vorbeifährt
     
  9. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    ich glaub, du bist nicht auf dem aktuellen stand.....;)

    http://www.mactechnews.de/index.php?id=15408

    mfg, martin
     
  10. Vielen Dank für die Info. War mir nicht bekannt, obwohl ich täglich auf MTN bin, habs wohl übersehen.

    Naja, wollen wir mal sehen ob das auch wirklich stimmt was Sandisk da verspricht. Und wenn einige Seiten mehr darüber berichten, dann kann ich es vielleicht auch glauben.
     
  11. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Alt:
    [​IMG]

    Neu
    [​IMG]

    Panne im Apple Store: Cupertino spricht von Quad-Core-Prozessoren

    Wieder einmal hat sich Apple in seinem Online Store verplappert, und wieder einmal hat Cupertino alle Spuren wieder verwischt.

    Apple bietet Adobes Creative Suite 3 im eigenen Online Store zusammen mit der passenden Hardware dazu an - einem MacBook Pro, iMac oder Mac Pro.

    Diese böten Intel-Prozessoren mit zwei oder vier Prozessorkernen ("dual-core or quad-core Intel processors"). Quad-Core-Prozessoren gibt es in Macs aber noch nicht. Allerdings machen sie einen Mac Pro mit acht Prozessorkernen möglich, der bereits seit einiger Zeit durch die Gerüchteküche geistert - und den Apple selbst mit einem ähnlichen "Fehler" im Online Store angedeutet hatte (wir berichteten). Ein paar ausgetauschte Buchstaben haben den Sinn des Absatzes jetzt stark verändert: Apple spricht nunmehr von "dual-core or quad-core Intel processing", was ebenso zwei Dual-Core-Prozessoren bedeuten könne. Im Deutschen sind solche Wortspielereien nicht möglich, so dass Apple dort nur über "leistungsstarke Dual-Core Intel Prozessoren" schreibt.
     
  12. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Hab die Meldung auch gelesen, finde das wird aber überinterpretiert. Da steht immerhin "processing" und nicht "processor". Und den aktuellen Quad-MacPro würde ich schon als "quad-processing" bezeichnen. Da steht ja nichts davon, dass ein einzelner Prozessor vier Kerne hat.

    In Verbindung mit dem kleinen Fehler aus dem UK-Store vor einiger Zeit, könnte schon sein, dass bald 8-kernige Macs ins Haus stehen. Unterstützen denn Apple Pro-Anwendungen eigentlich so viele Kerne? Ich dachte mal gelesen zu haben, dass da bei vier auch Schluss ist. Die Software muss ja schon ganz gut programmiert sein, damit man von den Kernen 4-8 noch was merkt innerhalb einer Anwendung. Für HD-Schnitt (Stichwort Lights Camera) kann sowas ja schon ganz praktisch sein.
     
  13. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    gabs da nicht mal ein Entwickler welche irgendwas entwickelt hat, irgend ein Hardware controller. bei dem es keine Rolle spielt wie die Software optimiert ist, sondern das dieser Controller die Aufgaben verteilt. also es ganz viele Prozessoren benutzt werden können, ohne da die Software optimiert sein muss... usw...
     
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Der Transputer war mal so ein Versuch, aber so richtig hat das auch nicht funktioniert. Gruss KayHH
     
  15. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    Und was bringt das? Es ist so, daß bei Intel alles über den FSB gequescht werden muß. Wenn man da immer mehr Kerne dran hängt wird die Performance nicht unbedingt besser. Die Opterons skalieren sehr gut, bei denen wächst aber die IO-Bandbreite mit der Anzahl der CPUs.

    Wenn man viele Kerne in einem Intel System verwenden will, muß man zur Zeit einen eigenen speziellen CrossBar Switch verwenden, wie das etwa SGI bei den Altix Systemen macht. Für den typischen Apple Markt ist das viel zu teuer.
     
  16. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    Das hat sogar sehr gut funktioniert, nur mußte man spezielle Software dafür schreiben! Für die Software war es dann herzlich egal, wie viele Transputer vorhanden waren, aber man konnte darauf eben nicht den Standard Code einer anderen CPU Architektur laufen lassen. Übrigens geht IBM, Thoshiba und Sony mit dem Cell so einen ähnlichen Weg wie die Transputer. Was noch fehlt sind die Rechner mit vielen Cells.
     
  17. KayHH

    KayHH Gast

    Na ja, das hat halt bei den Problemen geholfen die man gut parallelisieren konnte. Genau so ist es heute ja auch, nur mit dem Unterschied das man deswegen nicht gleich auf Occam umsteigen muss.


    Gruss KayHH
     
  18. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    Das ist die triviale Voraussetzung für die Parallelisierung, anderfalls kann man es sein lassen.
     
  19. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Jetzt gibts ihn doch....
     
  20. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Ohne die bei der Konfiguration angebotenen Displays und Software, ansonsten mit der besten Hardware ausgerüstet, kommt man auf gute 13.000 $ - hab ich grad nicht über :-[
     

Diese Seite empfehlen