1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OSX (Auf MB) bootet nicht mehr!! (HILFE!!)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MUR, 21.11.08.

  1. MUR

    MUR Erdapfel

    Dabei seit:
    21.11.08
    Beiträge:
    4
    Morgen...


    Also mein Mac Book ist jetzt ungefähr 3 Monate alt und ist bis gestern problemlos gelaufen! Dann kam gestern folgende Fehlermeldung:

    [​IMG]
    (Hab ich durch Zufall hier im Forum gefunden, das Bildchen)

    Seit dem bootet das MB nicht mehr. Der Apfel mit der Ladeanzeige erscheint, der Bildschirm wird kurz blau, dann erscheint wieder der Apfel mit der Ladeanzeige nur hängt jetzt die Ladeanzeige und nix geht mehr (auch wenn man sehr lange wartet) Hab mich hier ein wenig durchgewühlt und verschiedene Sachen ausprobiert: Von der CD gestartet und Zugriffsrechte repariert. Auch das Volum hab ich überprüft, das scheint aber laut MAC OSX in Ordnung zu sein. Hardwaretest zeigt auch keine Fehler an.

    Ach ja, und klugerweise hielt ich es nicht für nötig das System mit Time Machine zu sichern.. Da fällt also die Wiederherstellung wohl auch aus, oder?

    Bin eben erst seit kurzem Apple User und jetzt wirklich überfragt..


    Wäre nett wenn jemand helfen könnte!

    Danke im Voraus!
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du sagst nicht welches System und genau welches Gerät du hast. Aber da du erst 3 Monate mit dem Mac arbeitest, nehme ich an auf jeden Fall: Leopard, 10.5.5
    Hänge alle Zusatzgeräte (USB) ab.
    Hast du neues RAM installiert, manchmal machen solche Riegel Probleme und legen alles lahm.
    Starte mit Apfel (cmd.)+ s = Single User Modus.
    Vermutlich hast du applejack nicht geladen, also musst du den Reparaturauftrag händisch eingeben:
    fsck-f (Achtung amerikanische Tastatur, da liegt der - auf dem ß)
    Du kannst auch den nvram resetten, da musst du die OpenFirmware starten:
    Cmd(Apfel)- und Alt-Taste + o+f beim Start, wieder hast du die amerikanische Tastatur und
    schreibst
    reset-nvram
    Enter
    reset-all
    enter
    Wenn das alles nichts hilft, kannst du dennoch von der System DVD starten: installieren und archivieren. Die Daten bleiben dir erhalten.
    Leider muss ich dir schon sagen, dass ein Backup zu machen, nicht vom System abhängt, sondern von der Vernunft. Aber vielleicht ist der Mac überhaupt dein erster Computer, dann sollte die KernelPanic eine Lehre sein. Du kannst nämlich deine wichtigen Daten auch auf DVD brennen, falls du noch keine 2. Festplatte hast.
    Jetzt bist du eine Weile beschäftigt.
    Viel Glück
    salome
     
  3. MUR

    MUR Erdapfel

    Dabei seit:
    21.11.08
    Beiträge:
    4
    Danke für die schnelle Antwort!!

    Ja, ist 10.5.5 und nein, RAM wurde keiner neu eingebaut..

    Im Single User Modus hab ichs probiert. Meint auch die HD wäre in Ordnung...

    Und ich hab keine Ahnung warum, aber CMD + ALT + O + F ruft bei mir überhaupt nix auf, beim Systemstart.. Seltsam..

    Installieren und Archivieren lässt er mich auch nicht, weil meine Systemversion neuer ist als die auf der DVD....


    Edit: Nachdem ich fsck -f ausgeführt habe und rebooten wollte spuckt der mir seitenlange Meldungen aus und macht nicht weiter....

    U.a steht da library not loaded.. image not found.. Und irgendwelche Pfadangaben ganz tief im systemordner...


    (Time Machine wird nach diesem Scheiß hier fester Bestandteil sein.. ;) )
     
    #3 MUR, 21.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.08
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Das ist komisch, dass du nicht in der OF starten kannst. Hast die vier Tasten lang genug gehalten.
    Es gibt noch eine Testmöglichkeit. Starte mit der shift (Hochstell)taste, da sollte das saubere System ohne Zusätze booten. Wenn das geht, dann musst du das Programm (Treiber, Plugin …) rausräumen, das stört. Wenn du keine Intuition hast, was das sein kann, ist das eine etwas langwierige Arbeit. Schritt für Schritt halt, immer wieder probieren.
    Falls das auch nichts nützt, ist mein Latein am Ende und du musst warten, bis Klügere Zeit haben. Geholfen wird dir ganz sicher. Blöd halt, das morgen Samstag ist.
    Salome
     
  5. MUR

    MUR Erdapfel

    Dabei seit:
    21.11.08
    Beiträge:
    4
    Also im sicheren Modus starten funktioniert zwar... Nur habe ich wirklich keine Ahnung was ich das "rausräumen" soll.. Das letzte Programm was installiert wurde war Parallels, vielleicht liegt daran? ist allerdings schon 'ne Woche oder so drauf..
     
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Na wunderbar – ich meine, dass er startet.
    Parallels habe ich nicht, weil ich auf einem Mac arbeite und kein Windows benötige, deshalb kenne ich mich auch nicht aus.
    Aber da kannst googeln – findest viel Ärger mit P. vor allem im Verein mit Leopard.
    Deinstalliere es mal und schau, ob dann die Chose funktioniert.
    Ich lese immer, dass Bootcamp besser funktioniert.
    Aber das Wochenende scheint schon mal gerettet.
    Ein angenehmes
    wünscht in jedem Fall
    salome
     
  7. MUR

    MUR Erdapfel

    Dabei seit:
    21.11.08
    Beiträge:
    4
    Im Safe Modus würde ich Parallels ja gerne deinstallieren... Nur leider lässt sich der Finder nicht öffnen.. Ist das normal???!
     

Diese Seite empfehlen