1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X und Win XP gemeinsame Dateinutzung

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von styleforce, 22.03.08.

  1. styleforce

    styleforce Gast

    Hallo liebe apfeltalk-Gemeinde,

    demnächst möchte ich mir meinen ersten Apple kaufen, obwohl ich schon hier im Forum mich versucht habe zu informieren, bin ich nicht ganz sicher ob ich als OS X Neueinsteiger alles richtig verstanden habe, darum ein extra Thread.
    Konkret geht es darum, dass ich auf Daten sowohl von OS X als auch mit Windows mit Schreibrechten zugreifen möchte. Z.B. erstelle ich unter der Dose mit Powerpoint 2007 inkl. meinem Think-Cell Plugin, das nur unter der Dose läuft einen Slide, speichere ab und später unter OS X öffne ich genau diese Datei mit Powerpoint 2008 die pptx und arbeite unter OS X weiter. So wie ich hier im Forum gelesen habe muss ich dazu eine FAT32 Partition anlegen. Gleichzeitig habe ich gelesen, dass diese nur 32 GB sein kann ?? Ist das richtig? Das wäre für meine Daten nämlich schon sehr wenig.
    Vielleicht kann mir jemand kurz schreiben, welche Partitionen ich für mein Vorhaben in welcher Formatierung anlegen muss!
    Dafür wäre ich sehr sehr dankbar :) da ich dann sofort ein MB kaufen werde :).
     
  2. Musashi

    Musashi Gala

    Dabei seit:
    01.10.06
    Beiträge:
    53
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    FAT32 wäre ein Thema wenn du Windows per Bootcamp auf deinem Mac installieren möchtest und von da aus mit OSX Daten austauschen wollen würdest. Wenn es auf einem anderem Gerät ist, ist das Dateisystem egal.
    Die Daten könntest du dann mit der über mir angesprochenen Netzwerkfestplatte, nem USB Stick oder ganz einfach per Netzwerkfreigabe bereitstellen.
    Und nun zur FAT32 32GB Sache, ja es gibt so ein Limit.. und zwar wenn man mit Windows etwas mit FAT32 formatieren will, das ist aber nur ein künstliches Limit, FAT32 kann grob 2TB verwalten.. der Witz an der Sache ist das Windows sehr wohl auch mit riesigen FAT32 Laufwerken umgehen kann..
     
  4. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Ich würde da an deiner Stelle nicht BootCamp installieren, sondern VMWware Fusion oder Parallels! Dort kannst du ganz leicht die gemeinsame Dateinutzung einstellen und binnen 1 Sekunde von Windows zu Mac OS wechseln und umgekehrt!
     
  5. Sunto

    Sunto Allington Pepping

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    190
    Ich bin seit 3 Wochen auch Mac-User....
    ....überhaupt kein Problem...ob mit oder ohne virtuellem Windows (Parallels oder VM-Ware) bzw. "native" mit Bootcamp.

    Ich habe alle anderen Partitionen und externe Festplatten "NTFS" formatiert....lesen, schreiben...verschieben von Dateien (Drag&Drop) - alles kein Thema.
    Für die NTFS-Nutzung brauchste wohl Paragon-NTFS. Das kann man käuflich erwerben oder sich "besorgen".
     
    #5 Sunto, 22.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.08
  6. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Du willst mir erzählen das du OSX auf ner NTFS Partition installiert hast?

    NTFS-3G - OpenSource Treiber zum NTFS schreiben..
     
  7. Sunto

    Sunto Allington Pepping

    Dabei seit:
    21.02.08
    Beiträge:
    190
    natürlich nicht......lol....alle anderen !.
    (da warste schnell...hatte den Post noch in Bearbeitung)
     
  8. styleforce

    styleforce Gast

    Hi Leute, danke für die Tipps!
    Netzwerkfestplatte fällt auf kurze Sicht aus - ich möchte das MB nämlich mitnehmen, wenn ich ein Auslandssemster mache und da ist mir ein NAS zu viel Ballast. Die VMWare/Parallels Lösung kenne ich bereits, allerdings möchte ich ja nicht nur auf Daten umherschieben, sondern eine doppelte Datenhaltung vermeiden.
     

Diese Seite empfehlen