1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X Problem nach Backup

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chrissy_d, 18.02.09.

  1. chrissy_d

    chrissy_d Erdapfel

    Dabei seit:
    18.02.09
    Beiträge:
    4
    Habe mir eine externe Festplatte zur Datensicherung gekauft und CCC geholt. Erste autom. Datensicherungen funktionierten. Zeitweise hatte ich danach die Festplatte nicht angeschlossen, später dann Datensicherung nachgeholt. Dabei muss ich einen Fehler gemacht haben: Der Speicher meines Rechners war komplett voll. Mit Disk inventory habe ich entdeckt, dass ein Volume mit dem Namen meiner externen Platte nun auf meinem Rechner liegt. Über das Festplattendienstprogramm komme ich aber nicht dran.

    Wie kann ich diese Daten finden und löschen? Habe mittlerweile ein Backup gemacht und den Rechner formatiert und System neu installiert (Leopard). Das Problem liegt nun also auf meiner externen Festplatte :(
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Erkläre das bitte noch mal genauer. Dieses Volumen liegt ja nach der Neuinstallation nicht mehr auf der Festplatte? Allerdings, wenn du die Platte anschließt wird sie ja in der Seitenleiste des Finders angezeigt. Meinst du das?
    Was liegt auf der Externen außer den Backup Dateien. Was hat der CCC für Einstellungen (ich habe den nicht drauf) - so was wie Volumen klonen oder?
    salome
     
  3. chrissy_d

    chrissy_d Erdapfel

    Dabei seit:
    18.02.09
    Beiträge:
    4
    Mac Os X Problem mit Back-up

    Ich habe die interne Festplatte (ChrisMac) meines IMac geklont als startfähiges Backup auf externes Laufwerk. Hat, funktioniert, die Festplatte hieß " chris 2". Bei einer späteren Datensicherung ist vermutlich der Fehler passiert: bei ChrisMac war auf einmal der Speicher voll (230 gb). Die Addition der Ordner mit Apfel-i ergab aber nur die Hälfte (115 gb). Scheinbar hat CCC die Sicherung in die umgekehrte Richtung gemacht ohne zu überschreiben.
    Disk inventory zeigt, dass "chris 2" als 3. Volume nun auf ChrisMac da ist.
    Nächster Schritte: "chris 2" externe Platte gelöscht, umbenannt in "cvbackup". Dann nochmals ChrisMac geklont und anschließend formatiert und neu aufgesetzt von CD.

    Nun will ich mir von cvbackup Programme etc. wieder auf meinen ChrisMac holen, also klonen - allerdings ohne "chris 2".
     
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Habe ich dich jetzt richtig verstand: Zur Zeit ist alles wieder in Ordnung. ChrisMac hat wieder genügend Speicherplatz und auf "chris2" ist der Klon.
    Die meisten Programm sind so angelegt, dass du sie einfach von einer Platte auf die andere ziehen kannst. Doch dafür eignet sich auch der Migrationsassistent (Dientprogramme). Da kannst du genau einstellen, was du migrieren willst und da werden auch sämtliche Einstellungen mitgenommen. Und in den meisten Fällen hast du auch keine Rechteprobleme.
    Hat CCC vielleicht so eine Einstellung, mit der man einzelne Daten zurückspielen kann? Weiß ich leider nicht. Aber der Migrationsassistent ist dazu da von einem Computer auf den anderen zu verschieben (migrieren).
    salome
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ich vermute nach der ersten Beschreibung folgendes:
    Du hast die externe Platte angeschlossen, diese wurde gemountet unter "/Volumes/chris 2".
    Diesen Pfad (oder ein Unterverzeichnis) hast Du als Backupziel eingestellt.

    Möglich ist nun, dass das Backupprogramm (kenne CarbonCopyCloner selbst nicht) den Backup-Pfad im Zweifel selbst erstellt, wenn er nicht existiert. Nachdem die Platte nicht angeschlossen war, also das Verzeichnis "/Volumes/chris 2" nicht existierte, hat er es vermutlich an dieser Stelle auf der lokalen Platte neu angelegt und somit ein Backup auf die interne Platte unter "/Volumes/chris 2" geschrieben.

    Soweit mein erster Verdacht. Überprüfen könntest Du das, indem Du die externe Platte nicht anschließt und dann in dieses Verzeichnis (/Volumes) schaust (bzw. Dir von Disk Inventory mal den Speicherort des Backups anzeigen lässt).
    Dann würde ich dieses Verzeichnis "/Volumes/chris 2" im Zweifel einfach löschen (wohlgemerkt zur Sicherheit nur, während die externe Platte nicht angeschlossen ist!)

    Der Finder zeigt /Volumes allerdings standardmäßig nicht an. Zugriff z.B. per Terminal, alternativ kann man z.B. mit TinkerTool vorübergehend den Finder so einstellen, dass er auch versteckte Dateien und Verzeichnisse anzeigen soll.
    Das Festplattendienstprogramm hat nichts damit zu tun, da das ja kein echtes Volume ist, sondern nur ein Verzeichnis an Stelle des Mount-Points für ein Volume.


    Edit: Sehe gerade erst Deinen Nachtrag betreffs Formatierung und Neuinstallation. Dennoch sollte sich auch auf der externen Platte ein Äquivalent zu /Volumes finden, nur bezeichnet /Volumes selbst natürlich ein Verzeichnis Deiner internen Platte.
     
  6. chrissy_d

    chrissy_d Erdapfel

    Dabei seit:
    18.02.09
    Beiträge:
    4
    gkar, was du schreibst, klingt nachvollziehbar. Die Festplatte ist jetzt o.k. Wie es auf der externen Platte aussieht, zeigt der Anhang. Wie kann ich "chris 2" löschen, ohne die ganze Platte zu löschen? Habe tinker tool geladen, aber finde mich nicht zurecht ...
     

    Anhänge:

  7. chrissy_d

    chrissy_d Erdapfel

    Dabei seit:
    18.02.09
    Beiträge:
    4
    Backup Problem gelöst

    Vielen Dank an Salome und gKar. Problem so gelöst: Über Safari file:///Volumes/ eingegeben, schon war das versteckte Volume geortet und konnte gelöscht werden.
     

Diese Seite empfehlen