1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X neu installieren: Wie sauber und trotzdem sämtliche Einstellungen übernehmen

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von wiseguy, 02.02.10.

  1. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Hallo,

    ich stehe nun vor der Überlegung, mein gerade mal 3 Tage altes Mac OS X 10.6 neu installieren zu müssen, aus diesem Grund.
    Jetzt überlege ich mir, wie ich am sinnvollsten die Einstellungen aus der jetzigen Version mitnehmen kann? Normalerweise würde ich jetzt wie folgt vorgehen: Daten allesamt auf eine andere Platte verschieben (muss ja ebenfalls eine mit HFS+ Dateisystem sein, oder?). Dann mein Mac neu installieren incl. Platte neu partitionieren und anschließend die Verzeichnisse
    • /Applications
    • /Library
    • /Users
    wieder zurück kopieren.

    Hab ich dann damit alles erwischt? Oder fehlt noch irgendwas, an was ich grad nicht gedacht habe?
     
  2. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Wenn du eh eine externe Platte hast, setzte diese direkt mit Time Machine ein. Das erstellt dir regelmäßige Backups. Auch für später gut. Beim Setup kannst du von der Platte alles zurück einspielen lassen!

    mfg
    paule
     
    #2 Der Paule, 02.02.10
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.10
  3. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Mit anderen Worten:
    Ich brauch nur einmal ein TimeMashine Backup voll durchlaufen zu lassen und kann dann bei der Installation meine Systemplatte einmal komplett platt zu machen und kann anschließend genau das System wieder herstellen, mit welchem ich das TimeMashine Backup gefahren habe?

    Dabei ist es unerheblich, wie die Partitionierung vorher aussah?
    Das wäre ja fantastisch!
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.959
    Das war unter OS X immer so, auch in Zeiten vor TM.
    Man kann auch einen Systemklon erstellen und dann entweder den Klon wiederherstellen oder eben den Migrationsassistenten nutzen und so das System wieder in allen seinen eigenen Einstellungen incl. Benutzeraccount herstellen.
    Aber im anderen Thread hatte ich auch gepostet, das dein Partitionierungsgedanken(System/Datentrennung) sinnlos ist, man kann also auch ein System neuinstallieren einfach durch über installieren, auch da gibt es keinen Datenverlust.
     
  5. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Das mit dem Überinstallieren hatte ich so nicht verstanden. Ich bin wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass bei einer neu installation immer auch die betreffende(n) Partition(en) gelöscht werden müssen...

    Da das nicht so ist, ist meine Datentrennung nun auch in meinen Augen nicht mehr so sinnvoll...
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.959
    In deinem jetzigen Fall würde ich alles sichern( mit TM oder dem Festplattendienstprogramm oder CarbonCopyCloner oder SuperDuper, die letzten 3 sichern Klone) und dann später die Daten wie beschrieben einspielen. Wer weiss was wie gesagt bei dem etwas unkonventionellen Umgang mit deinen Partitionen und rEfit eventl. an Folgeschäden noch herumliegen.
    Aber beim nächsten Mal ist es easy.
    Aber wie immer am Rechner gilt, ein Backup ist immer wichtig.
     
  7. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Wenn du kein Klon machen willst sei dir auch iBackup ans Herz gelegt (LINK).

    74er
     
  8. wiseguy

    wiseguy Riesenboiken

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    292
    Hallo,

    das iBackup klingt ja ganz nett, aber was ist da der Vorteil gegenüber dem TimeMashine? TimeMashine sichert mir doch ebenfalls die Konfigurationen oder? Denn die sind in Linux Systemen doch in entsprechenden (meist versteckten) Ordnern und Dateien. Hier im Mac OS X ist ja wohl sehr viel (evtl. alles) in dem Library Ordner, wenn ich das so richtig mitbekommen habe...
     
  9. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Wenns schnell gehen soll und Speicherplatz eingespart werden soll ist iBackup meiner Meinung nach das Mittel der Wahl. Wenn es nur um Konfiguration und Einstellungen geht (nicht um Dokumente), dann passt ein mit iBackup erstelltes "Backup" auf einen USB-Stick oder eine CD/DVD. Das wird dir mit TM nicht gelingen. Ich selbst nutze auch TM, mache aber gelegentlich auch mit iBackup eine Sicherung meiner Einstellungen.

    74er
     

Diese Seite empfehlen