1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X Leopard optimieren

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Basser, 03.06.09.

  1. Basser

    Basser Gloster

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    60
    Hallo zusammen,

    ich habe mein MacBook Pro seit mehr als 3 Jahren. Habe auch schon einmal neu aufgesetzt, aber seit ein paar Wochen habe ich das Gefühl die Performance lässt nach. Was kann ich tun um die Performance wieder zu erhöhen?

    Eine Neuinstallation sollte nur der letzte Ausweg sein!

    Grüße
    Basser
     
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Sämtliche Caches löschen. Ich hatte da mal ein Progamm, hab aber leider den Namen vergessen.
     
  3. Basser

    Basser Gloster

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    60
    @Smooky
    kann es sein, dass du Onyx meinst?
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Finger weg von Onyx und Konsorten, wenn die versagen ist die wahrscheinlich auch mit Bordmitteln zu lösenden und bestimmt durch den User verursachten Geschwindigkeitseinstellungen ein Witz gegen die Probleme die dann auf einem zukommen, ein falscher Haken kann da bereits das System zerschiessen und vor allem arbeitet Onyx mit Adminrechten, da kann vieles passieren.
    Nebenbei habe ich hier Rechner laufen, die seit 2001 unter OS X laufen, die ständig benutzt werden, die nur die Boardeigenen Pflegemittel bekommen und die Updates des System stets nur drüberinstalliert bekommen haben und die machen keine Probleme.
     
    GunBound gefällt das.
  5. CraZyChris

    CraZyChris Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    07.06.08
    Beiträge:
    1.408
  6. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    Scroll' mal auf dieser Seite ganz runter bitte:

    [​IMG]

    Außerdem habe ich bei mir (Tiger) unnötige Schriften deaktiviert (Schriftensammlung.app) und aus häufig benutzten Programmen alle Sprachpakete bis auf Deutsch und Englisch gelöscht, Englisch zusätzlich abgewählt, das schien die Startzeit der Apps zu verbessern, kann aber auch Voodoo sein. Kann jemand bestätigen?
     

    Anhänge:

  7. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Nein Onyx ist mir zu heiss, irgendwas mit "Menu" war es.
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Caches löschen widerspricht jeglichem Beschleunigungsgedanken. ;)
     
  9. thinx

    thinx Morgenduft

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    170
    http://mainmenu.softonic.de/mac

    denke das meinst du.
     
  10. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Richitg thinx, der Kandidat kriegt 10 Punkte.
     
  11. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    hmmm wurde aber zuletzt im März 08 aktualisiert ist das nicht schlimm? weil ansich sieht das Programm ja nicht schlecht aus...
     
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Wir haben (ich weniger ich gab nur den Anstoss)für einen Freund einmal ein schönes Programm geschrieben, er war Switcher(2004, also noch zu PPC Zeiten) hatte sich sofort gegen alle Warnungen einen Virenscanner installiert, der killte die Festplatte, wenig lernfähig oder auch so verblödet durch PC Zeitschriften, war das nicht Warnung genug und er installierte sich einen 2. der killte zwar nicht die Festplatte, erkannte aber Systemdateien als Schadstoffe und killte so das System. Dann war er von der ersten Plage geheilt, aber die 2.Plage geisterte immer noch in seinem Kopf, Systemoptimierer, auch das wird den WinUsern mit jedem PC Schmierblatt eingetrichert, so wird Windows sicherer und vor Allem schneller( mit diesem Speck fängt man Mäuse in Massen) und auch da wurde er mehrmals (er probierte auch da jeweils bei Fehlverhalten des einen unerschrocken einen anderen dieser Tools) vom radikal verreckten Systemen überrascht. Nach diesen Erfahrungen ist er geheilt, keine Optimierer, keine Virenscanner und der Gedanke, das Mac OS X selbst am Besten weiss was gut ist, ist bei ihm jetzt selbstverständlich, denn zurück zum Ausgangspost, das Programm nur für den Übergang leistete folgendes, es hatte eine schicke Oberfläche, ähnlich wie Onyx konnte man dort anhaken, was erledigt werden soll( Scan der Platte, optimieren der Geschwindigkeit, Fehlersuche, löschen von caches und so weiter). wenn er es aktivierte, dann erschien ein kleines Fenster, das einen schönen Fortschrittsbalken hatte, abgearbeitete Prozesse zeigte(das war die meiste arbeit, diese Texte zu schreiben) und dann irgendwann die Erfolgsmeldung alles paletti. Meinem Freund hat das geholfen, ihm kam der Rechner danach schneller vor und auch seine WinDenke konnte er so ein paar Wochen noch ausleben, aber das Programm machte nichts, ausser das es Meldungen auf dem Schirm zeigte. Wenn du Lust hast, muss ich noch mal suchen oder nachfragen, ob irgendwer von uns das Teil aufbewahrt hat. Es hatte den Vorteil Onyx und Konsorten gegenüber, das es nichts machte und so auch nichts kaputt machen konnte.
    Ich weiss man redet gegen Windmühlen, aber Lasst die Finger von diesen Tools, hier
    @GunBound Vielen Dank für Karma und die Liste
    http://www.apfeltalk.de/forum/p2289677.html
    eine Zusammenstellung der Threads nur hier im Forum oder bei titanium, bei denen Onyx seine Wirkung voll erfüllte. Nicht das das Tool funktioniert und manchmal hilft, aber nur weil dir 5 Leute sagen, russisch Roulette ist nett und macht Laune, sollte man den sechsten ernst nehmen, der leider nichts mehr zu vermelden hat.
     
    hbex und DesignerGay gefällt das.
  13. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Geil, ein Placebo-Effekt! :D
    Hätte ich doch nur ein bisschen OS X-Programmierkenntnisse…
    …würde so einen Quatsch gerne auch einmal versuchen.;)
     
  14. g.v.s

    g.v.s Jerseymac

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    453
    Aber hier empfiehlt Apple selber alle Caches zu leeren!

    Hier empfiehlt Apple in dieser Apple Anleitung (unter: For issues syncing Calendars), so wie ich die Anleitung verstehe,

    alle Caches zu leeren!

    Mehr dazu habe ich gerade hier geschrieben.

    Zum Systemoptimieren wurde mir ansonsten Applejack empfohlen. Ich habe es verwendet, der Fehler (minütlich Sat1) ist seither viel besser geworden, bzw. behoben.

    GvS
     
  15. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Ja, Caches leeren, wenn ein Problem, in diesem Fall bei Sync der Kalender, ist ein Weg den Fehler eventl. zu beheben, aber propylaktisch wird Apple das Leeren des Caches wohl nicht empfehlen.
    AppleJack übrigens ist eine GUI für Terminalbefehle, und auch da sollte man was Prophylaxe angeht vorsichtig sein, denn Caches sind normalerweise eben dafür da, Prozesse zu beschleunigen, wenn es dann hakt, wie gesagt, kann man den Cache leeren.
    ZU den schrecklichen Systemoptimierern gehört z.B. Onyx, das bei einer CacheLeerung (FontCache, ein häufig fehlerhafter Cache und eigentlich eine ganz harmlose Routine) in der Version 1.9.1 den gesamten BenutzerOrdner gelöscht hat, das ist dann in etwas so, als wenn man dir empfehlen würde russisch Roulette mit einer Pistole "spielen". Dieses Tool ist mordsgefährlich, also Finger weg davon.
     
    g.v.s gefällt das.
  16. g.v.s

    g.v.s Jerseymac

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    453
    Wircklich alle Caches?

    @ Macbeatnik, Danke!

    O.K., dass gilt für iCal-Caches und alle mit iCal zusammenhängenden Caches überall.

    Aber, dass ich alle Caches (~/Libary/Cahches und Libary/Caches) löschen soll, wie ich diese Anleitung verstehe, kann ich nicht glauben! Was hat den Google-Earth oder Opera oder ... damit zu tun?

    Oder?

    GvS

    "For issues syncing Calendars
    Back up your calendars by following the steps in this article. You can also choose Back up iCal from the File menu in iCal if you're using Mac OS X v10.5 Leopard.
    Quit iCal. In the Finder, delete the Calendar Cache files including any that also display a -1, -2, and so on directly after their filename. You can find these files in ~/Library/Calendars/Calendar Cache.
    Drag the files located inside both of these folders to the Trash:
    ~/Library/Caches/
    /Library/Caches
    Open iCal. Attempt to sync normally using iTunes for your iPhone, iPod, and iPod Touch, or use iSync for other mobile devices. If the sync does not work, attempt to sync only one calendar at a time, noting which calendars do not sync."
     

Diese Seite empfehlen