1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X Leopard mit Parallels virtualisieren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von geisi, 13.03.08.

  1. geisi

    geisi Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    13
    Hi! Habe einen iMac und habe Mac OS X 10.5 Leopard installiert. Für meine Fachbereichsarbeit soll ich herausfinden, wie sich Mac OS X 10.5 Server als Web-Server, Proxy-Server, Mail-Server, ... verhält und genutzt werden kann. Da ich leider nur einen iMac habe, würde ich den Mac OS X 10.5 Server in einer Virtual Machine installieren (Parallels, ...)!

    Darf ich Mac OS X auf einem Mac virtualisieren bzw. funktioniert das überhaupt?
     
  2. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Nein, das wird nicht unterstützt und ist nicht erlaubt.

    Das Serververhalten von 10.5 kannst Du auch mit einer Standardinstallation auf einem iMac untersuchen. Du wirst nur bei der Gesamtuntersuchung große Probleme bekommen, da es nicht _den_ Webserver gibt, genausowenig wie _den_ Proxyserver. Ob man da einen Apache, lighthttpd, shttpd nimmt, ob man einen Squid, nen socksd oder Source Routing verwendet, ob man als Mailserver Postfix, Sendmail, Exim, QMail nutzt... ist nicht definiert. Die Performance dieser Produkte ist teils total anders und auch extrem Konfigurations- und Buildabhängig.


    Man kann wohl, so munkelt es, VMware Images mit 10.4.11 ziehen oder so.
     
  3. Katagia

    Katagia Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    260
    Hat der iMac kein Firewire? Du könntest eine Testinstallation auf einer externen Platte machen,
    wenn du dein Hauptsystem in Ruhe lassen willst. Alternativ könnte man vielleicht mit Bootcamp
    die vorhandene Partition verkleinern und auf der neuen Partition Leo installieren.
     
  4. geisi

    geisi Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    13
    es geht mir darum, dass server und client gleichzeitig laufen sollen. ich möchte nämlich den iCal-Server auf dem Server installieren und die verwendung dieser iCal-server-software auf dem client testen.
     
  5. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    ?

    Wie willst Du die Performance eines Netzwerks am localhost benchmarken?
     
  6. geisi

    geisi Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    13
    es geht überhaupt nicht um die performance.
    ich möchte auf dem Mac Server (virtual machine) die dienste installieren und das host-system als client verwenden und probieren, wie man die dienste des servers nutzen kann.

    ich hoffe ihr habt verstanden, was ich da machen bzw. erreichen will!
     
  7. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Was nu? MAMP (Macintosh Apache, MySQL, PHP) (gibts auch als Paketdownload) oder iCal Server o_O

    Es gibt in Parallels Server eine experimentelle Unterstützung für OS X Server, allerdings ist diese Funktion in der public Beta (Parallels-Server-3.0.1709.47666.dmg) noch nicht enthalten.

    Da müsstest Du Dich direkt an Parallels wenden, um dich als Beta-Tester registrieren lassen und die nightly-build-Version zu bekommen (51223).
    Rund läuft das allerdings noch nicht.

    Also, was willst Du für Deine Facharbeit testen?
     
  8. geisi

    geisi Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    13
    also der Titel der Fachbereichsarbeit lautet "Apple Computer als Netzwerkserver". ich soll testen wie sich ein mac-server in einem normalen Mac/PC - Netzwerk verhält und wie er sich konfigurieren lässt, wo seine Stärken und wo sein Schwächen liegen ... usw.
     
  9. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Dir ist aber schon klar, dass es keine normalen Netzwerke gibt?

    Letzten Endes: Apple macht nicht viel Wind um 10.5 Server und das hat seinen Grund. Gleichzeitig 10.5 Server in ner VM mit Host 10.x geht nicht wirklich.
     
  10. geisi

    geisi Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    13
    was soll das jetzt heißen?
     
  11. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Wie Bier schon sagt. Im Moment OS X Server in einer VM auf dem OS X Client, ist nicht machbar. Find´ ich allerdings ein bisschen komisch, dass Du eine Client-Server Struktur bearbeiten willst, aber Client + Server als Testumgebung gar nicht zur Verfügung hast.
    Das zu Deiner ursprünglichen Fragen.
    Wenn es darum geht, OS X für Server-Dienste einzusetzen, dann schau Dir mal das an.
    Da gibt´s eine Menge Informationen darüber. z.B. für FTP.
     
  12. geisi

    geisi Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    13
    verstehe überhaupt nicht was ihr meint mit "Find´ ich allerdings ein bisschen komisch, dass Du eine Client-Server Struktur bearbeiten willst, aber Client + Server als Testumgebung gar nicht zur Verfügung hast."

    habe das gleiche mit windows xp und debian etch server schon 100 mal gemacht --> in der vmware den debian etch server installieren, das paket lamp installieren und mit xp den webserver ansurfen. danach kann ich in der vmware z.b. feineinstellungen am apache webserver vornehmen und wieder über xp ansurfen und testen.

    ich will mit parallels einen mac server simulieren und das host-system als client verwenden. ich finde, das ich so sehrwohl eine testumgebung zur verfügung habe!!!

    was ist hier nicht klar?
     
  13. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    Nur, dass es keine Virtualisierung im Moment gibt, mit der Du OS X (Client) auf OS X (Host) betreiben kannst.
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Für OS X Leopard Server schon. ;)
     
  15. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Netzwerke sind etwas sehr spezielles, jeder Kunde hat andere Anforderungen, andere Umgebungsparameter und andere finanzielle Randbedingungen die einzuhalten sind.

    @Bier: die 10.5 Server-Lizenz erlaubt ausdrücklich die Virtualisierung, rechtlich wäre das also kein Problem. In der Tat ist technisch derzeit nicht vielmehr als das Versprechen von Parallels auch OS X Server zu unterstützen. Wie hwschroeder richtigerweise schrieb ist das in freier Wildbahn - weder in der public-beta, noch zuvor in der closed-beta - zu sehen gewesen o_O.

    <Randbemerkung meinerseits>Wenn denn jemals 10.5 Server in die VM paßt, dann gehts auch mit 10.5 Client und wenn 10.5 Client geht, dann geht auch 10.4 … Das ist eine Pandorabüchse, die wohl gerade nur millimeterweise und unter strenger Aufsicht von Cupertino überhaupt geöffnet werden soll … daher die Einschränkung der Parallels Server beta</Randbemerkung meinserseits>

    In der Tat ist der 10.5 Server im Moment noch etwas roh. Allerdings wird er - ebenso wie der 10.4er Server - ein prima Server für Arbeitsgruppen sein. AFP/SMB/FTP-Filesharing, serverbasierte Homeverzeichnisse, mobile Useraccounts - alles prima. Vorhanden aber relativ umständlich (wenn es um mehr als eine Domain geht) ist die Administration des Webservers. Eine ziemliche Katastrophe ist der Mailserver und damit einhergehend die unterbelichteten Funktionen eines Workgroup-Servers im Sinne eines Exchange Ersatzes. Da ist dringlich angeraten, das Apple mal bei Kerio etwas spicken geht, wie man so was macht!

    Darüber kann man eine komplette Facharbeit schreiben? :oops:

    Gruß Stefan
     
  16. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Trotzdem ist die Performance in einer virtualisierten Umgebung keinesfalls als gleichartig skalierender Referenzwert nutzbar. ;) Auch wenns erlaubt ist, was ich nich wusste.

    Das Verhalten von 10.5 Server kann man besten beurteilen, wenn man es regulär benutzt, oder Leute fragt, die das tun müssen, und da dann rumtestet. Mit Parallels Desktop zu Hause lassen sich da keine Brötchen backen. Das ist wie Programmieren ohne Compiler. - Netzwerksysteme ohne Netzwerk.
     
    #16 Bier, 13.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.08
  17. erka78

    erka78 Gala

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    49
    nimm 2 macs
     

Diese Seite empfehlen