1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mac OS X bootet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von TOKERN, 15.09.09.

  1. TOKERN

    TOKERN Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    422
    Hallo,

    ich besitze ein Macbook late 08 mit Snow Leopard.
    Ich hatte seit dem ich es besitze nie Probleme mit dem Gerät, nur eben wollte ich neustart machen und er bootet jetzt nicht mehr. Zu sehen ist nur der weiße Hintergrund mit dem grauen Apfel Logo und den Ladekreis. Ich hab jetzt schon etwa 15 Minuten mehr mals booten lassen, aber es passiert immer noch nichts. Auch habe ich das MB vom Strom genommen und Akku für ein paar Minuten heraus genommen. Auch von CD booten funktioniert nicht (muss man da eine Tastenkombination drücken?) Ich hatte die Snow Leopard DVD eingelegt, aber die bekomme ich noch nicht mal mehr ausgeworfen. Woran kannte das liegen? Ich hoffe das es nicht in die Reperatur muss.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    P.S.: Das einzige was ich zuvor noch installiert hatte war der T-Mobile Manager von meinem neuem UMTS Stick.
     
  2. TOKERN

    TOKERN Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    422
    So ich hab das jetzt mit der ALT-Taste hinbekommen.
    Festplatte schein in Ordnung zu sein.
    Wenn ich jetzt Snow Leopard "drüber" installiere, sind da noch meine Programme und Datein vorhanden?
     
  3. macdevil

    macdevil Morgenduft

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    169
    Du kannst lesen? Google.de und Apple.de liefern dir das passende Ergebnis.

    Ausserdem, wieso willst du SL drüber installieren?
     
  4. TOKERN

    TOKERN Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    422
    Was soll ich sonst machen?
    Ich möchte nicht gleich formatieren.

    Er bootet ja nicht mehr.

    Und ja ich kann lesen, habe auch bevor ich den Beitrag eröffnet habe bei Google gesucht aber keine Antwort gefunden.
     
  5. macdevil

    macdevil Morgenduft

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    169
    Ach, ich dachte du hättest es hinbekommen:

    Backup und dann mal versuchen.
    Oder was sagt dir das Installationsprogramm?
     
  6. BobRoss

    BobRoss Stechapfel

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    157
    Wenn du Snow Leopard drüber installierst, dann übernimmt er normalerweise deine Dateien und Einstellungen.

    Vielleicht hat der T-Online-Dinges vielleicht Kernel-Extensions installiert, die sich nicht mit Snow Leopard vertragen oder sowas..? Du kannst ja mal beim Booten gleichzeitig Apfel (bzw. Comand) und V gedrückt lassen, dann zeigt er dir an, was er macht und wo er hängt.
     
  7. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    Wer nicht die Wahl hat, hat auch nicht die Qual, mag sich Apple gedacht haben: Mac OS X 10.6 fragt den Anwender während der Installation nicht mehr, wie er sein neues System installieren will.
    Findet die Installationsroutine auf der gewählten Festplatte ein installiertes Mac OS X vor, führt sie ein Update aus. Wer seine Festplatte zuvor löschen möchte, muss dies nun im Festplattendienstprogramm manuell erledigen, das er im Menü Dienstprogramme findet. Die Möglichkeit, das alte System mit Sack und Pack in einen Ordner “Previous Systems” zu packen, hat Apple ersatzlos gestrichen.

    Die macmagazin.de-Redaktion empfiehlt allen Anwendern, ihren Mac vor dem Aufspielen von Snow Leopard bei eingelegter Installations-DVD neu zu starten und während des Startvorgangs die C-Taste zu drücken. Wer ein WLAN in der Nähe hat, verbindet sich schon während der Installation damit, die Setup-Software kann so eventuelle Aktualisierungen aus dem Internet laden.

    Welche Pakete er installieren will, bleibt jedem selbst überlassen. Mehr Sprachen als die, die er und andere Benutzer des Macs beherrschen, muss aber keiner auswählen. Englisch spricht Mac OS X von Haus aus.

    Wer weiß, dass er noch für PowerPC-Prozessoren entwickelte Software einsetzen will, sollte Rosetta installieren, die übersetzt alten Code für Intel-Macs. Sobald ein Programm Rosetta benötigt, kann Mac OS X 10.6 den Emulator später aber auch automatisch nachinstallieren.

    QuickTime 7 wird nur automatisch ausgewählt, wenn sich bei einem Update auf der Festplatte des Anwenders bereits eine Pro-Version des Players befindet. Wer keine Pro-Verison hat und QuickTime 7 dennoch weiterhin benutzen möchte, setzt hier sein Häkchen von Hand.

    Alle Druckertreiber schließlich installiert, wer viel mobil ist und seinen tragbaren Mac an verschiedenste Geräte anschließen will. Wer ein Update macht und nur einen Drucker seinen Eigen nennt, kann getrost die Option Von diesem Mac verwendete Drucker wählen. Nach einem Neukauf kann er fehlende Treiber immer noch von der Snow Leopard-Installations-DVD oder einem vom Hersteller mitgelieferten Medium nachinstallieren.
     
  8. TOKERN

    TOKERN Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    422
    Danke!

    Das letzte was er mir anzeigt:

    com_parallels_kext_prl_vnic_device_0= Ethernet addresse 00:...
    com_parallels_kext_prl_vnic_device_1= Ethernet addresse 00:...

    Ich vermute das es wohl an der Installation des UMTS Sticks liegt.

    Bekomme ich das jetzt irgendwie wieder deinstalliert?

    Ich habe jetzt mal nach dem UMTS Stick und Snow Leopard gesucht und habe andere gefunden die mein Problem habe. Jedoch habe sie alle Snow Leopard neu installiert.

    Werde jetzt versuchen mit Knoppix meine wichtigsten Datein zu sichern.
     
  9. BobRoss

    BobRoss Stechapfel

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    157
    Von "panic" oder sowas steht da nix?


    Um die Möglichkeiten mal zusammenzufassen:

    -du kannst Snow Leopard neu installieren, indem du mit gedrückter Alt-Taste bootest. Dauer: ca. 40 Min. Normalerweise sollten deine ganzen Daten erhalten bleiben (sollten! Ich hab das nie probiert :) - trotzdem bin ich zuversichtlich, dass es so ist.)
    -du kannst mal probeweise mit gedrückter Shift-Taste booten (was es nicht alles für Tastenkombination gibt, wa?) Das befördert dich in den "Erste-Hilfe-Modus". Von hier aus könntest du Kernel-Extension löschen. Es schadet aber nicht, sich da mit dem Terminal auszukennen, weil man generell viel kaputt machen kann. Außerdem weiß keiner, ob es überhaupt an den Kernelerweiterungen liegt... Kannst ja auch vielleicht mal schauen, was alles in /Library/StartupItems liegt (der Befehl dafür ist "ls /Library/StartupItems").

    ...noch wer eine Idee?
     
    TOKERN gefällt das.
  10. TOKERN

    TOKERN Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    422

    Nein steht da nicht.

    Erst einmal vielen Dank für deine schnelle Hilfe!
    Ich installiere jetzt SL neu und hoffe darauf das die Daten noch vorhanden sind.
    Wenn nicht hab ich halt pech gehabt.

    Ich werde mich aber Morgen bei T-Mob beschwere, hab extra im Laden gefragt ob der Stick auch unter Snow Leopard läuft und die Frage wurde mir mit ja beantwortet.
     
  11. TOKERN

    TOKERN Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    422
    Hat alles super geklappt!

    Vielen Dank für deine Hilfe.
     
  12. MikeatOSX

    MikeatOSX Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.01.09
    Beiträge:
    865
    Ich habe Snow Leopard auf einem MacBook Pro installiert, auf dem die T-Mobile Soft unter Leopard installiert war: da hat mir der SL-Installer 2 kext-Dateien in einen eigenen Ordner für inkompatible Dateien reingelegt. D.h. diese Software läuft nicht unter SL. Versionsnummer weiß ich aber keine von dieser Soft.
     

Diese Seite empfehlen