1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS X auf MacBook Pro säubern

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von magichil, 18.03.09.

  1. magichil

    magichil Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.05
    Beiträge:
    15
    Hi,

    ich muß in Kürze meinen Firmenrechner (MacBookPro 2,2) notgedrungen wieder zurückgeben. Da ich ihn auch privat genutzt habe, lösche ich natürlich die Programme und die entsprechenden Dokumente. Gibt es noch etwas, an das ich mich erinnern sollte, wie irgendwelche Libraries, Caches o.ä. die gelöscht werden sollten. Reicht das "Papierkorb sicher entfernen" des Mac oder empfiehlt sich eine Software?

    Vielen Dank,

    Christian
     
  2. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Am Besten einfach einen neuen Benutzer anlegen und den alten komplett löschen. Dann ist alles wieder wie frisch vom Band.
     
  3. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Mit dem Festplattendienstprogramm den freien Speicher sieben mal löschen ist empfehlenswert.

    Mac-Partition auswählen->Löschen->freien Speicher löschen
     
  4. magichil

    magichil Granny Smith

    Dabei seit:
    17.01.05
    Beiträge:
    15
    Hallo, vielen Dank für die Antworten.

    Besten Dank, C.
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Also bei mir wären dann noch alle Programme drauf und größtenteils auch benutzbar.

    Und wenn man es nur einmal macht, kriegt ein Voodoo-Priester die Dateien wieder flott?
     
  6. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Ein guter Voodoo-Priester ja. Für den Hausgebrauch reicht einmal in der Regel aber aus.
     
  7. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also ich rate zum umformatieren, nullen und dann komplett neu installieren das OSX ... dann biste wirklich auf der sicheren Seite ...
     
  8. mdi

    mdi Carola

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    115
    eben! wie ezi0n schreibt.

    alles andere hat doch nichts mit säubern zu tun, schon gar nicht das blosse löschen des benutzers bzw. benutzerordners, der nunmal nicht der einzige ort ist, an dem persönliche/programmbezogene daten abgelegt werden.

    also: auslieferungszustand wiederherstellen. das ist eine sache einer guten stunde (wenn überhaupt), aber ganz sicher die gründlichste und auch für den "nachfolger" sauberste lösung. dieser findet das gerät dann in dem zustand vor, in dem du es auch vorgefunden hast: eingabe des benutzernamens etc. und "willkommen-video". deine daten, einstellungen, programme, caches etc. werden nur auf diese weise restlos entfernt, gleichzeitig muss ein späterer benutzer sich nicht mit evtl. dateileichen oder "fehleinstellungen" etc. herumschlagen.

    um den auslieferungszustand wiederherzustellen, sicherst du deine daten extern (vermutlich längst geschehen) und installierst anschliessend das OS neu:

    • neustart mit eingelegter system-dvd: dvd einlegen, beim neustart "c" gedrückt halten.

    • sobald die abfrage der spracheinstellung erscheint, erlaubt die menüleiste den zugriff auf das festplattendienstprogramm, mit dem die festplatte formatiert (ihr inhalt "gelöscht") wird. wie oben bereits geschrieben wurde, ist es ratsam, dabei den freien speicherplatz (jetzt also die gesamte, weil gelöschte festplatte) durch das programm mehrfach überschreiben zu lassen. diese einstellung findet sich in den erweiterten optionen des formatierungsvorganges und verhindert, dass zuvor gelöschte dateien wiederhergestellt werden können.

    • nachdem die festplatte formatiert ist, beendest du das festplattendienstprogramm und startest die standardinstallation des OS, klickst also ca. viermal "OK" bzw. "Weiter. nach erfolgter installation und abschliessendem neustart erscheint der begrüssungsbildschirm zur eingabe der benutzerdaten. an dieser stelle schaltest du den rechner aus. fertig.

    • sobald rechner, netzteil, kabel und sämtliches zubehör sorgfältig gereinigt und originalverpackt sind, beisst du in die nächstgelegene tischplatte, packst alles wieder aus, schaltest den rechner ein, wirfst die gottverdammte dvd aus, schaltest den rechner wieder aus, packst das ganze gedöns in die plastiktüte, in der du sorgsam die originalverpackung aufbewahrt hattest, und wirfst die originalverpackung in den müll.
     

Diese Seite empfehlen