1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Os X auf der Dose

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von zantetsu, 08.04.06.

  1. zantetsu

    zantetsu Gast

    hallo,

    find das zwar toll, dass ich jetzt windows auf den intel-macs installieren kann, umgekehrt fänd ich das aber wesentlich besser. jaja apple sieht sich zwar hauptsächlich als hardware produzent und hat sorge um seinen marktanteil, aber mal im ernst was zählt den mehr die hard- oder die software?
    die anderen hardware produzenten machen auch keine schlechten computer. außerdem ist die apple quallität auch nicht mehr das was sie mal war. meine letzten 4 apple produkte, vom ibook bis zu den ipods sind alle zum garantiefall geworden.
    ich denke die beste strategie wäre eine portierung von macosx auf alle gängigen intel maschienen. wäre doch mal was zu lesen: "dell empfielt macosx". außerdem gibt es sicherlich ne menge user die ne alte dose zuhause stehen haben und gerne mal ein ordentliches os drauf laufen lassen wollen.

    gruß an alle
     
    daveinitiv gefällt das.
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Mac OS X auf einem anderen Rechner als auf einem Mac verstößt gegen die Lizenzbedingungen.
     
  3. zantetsu

    zantetsu Gast

    was den bitte für lizenzbedingungen. windows auf dem mac verstößt dann genauso gegen lizenzbedingungen.
     
  4. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Wo steht denn, dass man Windows nicht auf einem Mac installieren darf?

    In den OS X bestimmungen steht, dass man OS X nur auf Macs (= Rechnern der Firma Apple) installieren darf. Eine DOSe ist nunmal kein Mac.
     
  5. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Die Zeiten mit denen man seinen Marktanteil mit Raubkopien ausweiten und dann eine Zwangregistrierung einführen kann, sind vorbei.
    Zudem macht Apple rund ein Drittel seines Umsatzes mit verkauften Rechnern.
    Das kann man durch Raubkopien nicht ausgleichen.
    Was denkst du, wieviel OS X auf PCs legal wären, wenn sie nicht vorinstalliert sind?
    Zudem sind diese Rechner doch hipp, stylisch und schnell:
    http://rolandmexii.blogspot.com/2006/03/schnellster-Windows-rechner-ein-mac.html
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Diejenigen, unter denen Mac OS verkauft wird.

    In den Lizenzbedingungen von Windows wird kein besonderer Computertyp erwähnt.
     
  7. Sithlord

    Sithlord Gast

    Hat sich schon mal jemand die Gedanken gemacht, dass dies irgendwann dennoch geschehen wird. Ob das Apple will oder nicht. Mac OS X wird immer beliebter und der Mac steht mehr und mehr im Rampenlicht. Das alles könnte die Hacker reizen (und soweit ich mich erinnere, gibt es da doch diese einschlägige Seite, ich glaube http://www.uneasysilence.com/ . Die sind doch fleißig dabei, zu knacken was es zu knacken gibt). Spätesten wenn die ersten Computer die ebenfalls EFI benutzen und mit Vista ausgeliefert werden, dann wird Apple die Schattenseite des Intel-Switch erkennen. Hacker werden die Einschränkungen bei der sich OS X nur auf Macs installieren lässt, schnell aushebeln.
     
  8. sapps

    sapps Gast

    Oh, jaaa... Du kommst mir jetzt genau richtig. Statt Fragen zu beantworten den Moralapostel spielen. Herzlichen Glückwunsch, Du befindest Dich in guter Gesellschaft. Bei jedem 3 Posting betr. Software ist min. einer dabei der die Lizenzfrage in den Vordergrund stellt.

    Wer will das wissen? Die Leute die Fragen, müssen sich über Recht oder Unrecht bzw. Lizenzverstösse selbst Ihre Gedanken machen. Und nur mal so am Rande... Windows und MS Office erreichten (und erreichen) erst durch so genannte "Raubkopien" die Breite Masse.

    Ist nichts persönliches, aber wenn man(n) mal wieder gar nichts zu sagen hat...
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117

    Es ist nicht erlaubt. PUNKT. Im AT sind Themen, die sich um (halb) illegale Sachen drehen, nicht gern gesehen, denn es gab schonmal eine Abmahnung. Ob es möglich ist oder nicht ist dabei egal. Und ob sich irgendein "Betriebssystem" oder MS Office durch Raubkopien verbreiten ist mir (als zahlender Kunde) relativ egal. Ich hab für meine Office Kopie bezahlt (SSL Version) - aber das hat hier nichts zu suchen.

    Ich muss mich hier auch von dir nicht doof von der Seite anmachen lassen.

    Fakt ist, dass das was zantetsu in seinem Ausgangsposting beschreibt bzw. gerne machen möchte nicht legal ist und darauf habe ich hingewiesen. Ob er/sie sich dann die Infos wie man OS X auf ner DOSe zum laufen bekommt irgendwo anders holt ist mir schnuppe.

    Ende der Diskussion.
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Sithlord,

    wenn das gehäuft passiert greift Apple zu TPM und fertig. Über in der Praxis nicht brauchbare Frickelware werden solche Lösungen in nächster Zeit kaum hinaus kommen.


    Gruss KayHH
     
  11. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Apple ist auch nicht blöd.
    Wenn die Anzahl der Anmeldungen die der verkauften Versionen deutlich übersteigt, werden wir mit Folgen rechnen müssen.
    Natürlich kann man jedes Stück Software (oder Hardware) knacken, aber dann wird es das Hase Igel Spiel werden und mit jedem Update angepasst werden müssen.
    Ich persöhnlich benutze Apple weil es stabil und problemlos läuft.
    Sind jemand Frickeleien und Abstürze egal, braucht er auch kein OS X, dann soll er Win oder ein Lin-Unix verwenden, wobei ich letzteres nicht mit Abstürzen in Verbindung bringe.
    Es liegt nur an den Anwendern, klauen sie zuviel, wird Apple reagieren.
    Mit diesen Einstellungen die du hast sapps, empfehle ich dir das Forum zu wechseln, was ich noch nie einem geraten habe. Wenn du Probleme damit hast, wegen illegalen Themen gerügt zu werden, bist du hier falsch.
    Du findest im Netz genug Foren die sich damit beschäftigen und sich über deine Aussagen freuen.
     
    #11 G5_Dual, 08.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.06
  12. zantetsu

    zantetsu Gast

    zitat von holger:
    "Fakt ist, dass das was zantetsu in seinem Ausgangsposting beschreibt bzw. gerne machen möchte nicht legal ist und darauf habe ich hingewiesen. Ob er/sie sich dann die Infos wie man OS X auf ner DOSe zum laufen bekommt irgendwo anders holt ist mir schnuppe."

    hallo holger,
    ich habe nicht vor ne gehackte version von osx zu installieren. ich sagte, dass ich es gut fände apple würde sein betriebssystem auch für die ganzen dosenrechner öffnen. dann könnte apple endlich beweisen, dass osx das bessere betriebssystem ist.
    oder hat apple einfach nur angst???
     
  13. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Nein, Apple hat nicht "einfach nur Angst". Apple verfolgt seit Anfang an die Strategie, einen anwendungsfreundlichen Rechner aus einem Guß zu fertigen, komplett mit Betriebssystem. Das war dereinst bei Microsoft nicht anders, als sie das PC-DOS für IBM auf dem Markt brachten, das sollte nur für die IBM-PCs sein. Nachdem aber andere Hersteller ebenfalls PCs produzierten hatte Gates das große Geschäft gewittert und mit ein paar geänderten Zeilen Code und einem neuen Namen (MS-DOS) IBM eine lange Nase gemacht. Damit verbunden war aber auch das, was bis sich bis heute durchzieht: Ein Betriebssystem für hunderte von Konfigurationen. Und wie das läuft, wissen wir ja.

    Apple wird diesen Weg sicher nicht gehen, die haben einfach keinen Bock darauf, Support für Hardwarekonfigurationen zu geben, die sie nur mühsam und teuer nachvollziehen können.

    @sapps: Ich verstehe nicht, warum Du .holger so anranzt. Anleitungen um Lizenzen zu umgehen oder ähnliches werden hier nicht geduldet. In sofern sollten die Hinweise auf Lizenzbestimmungen in den von Dir erwähnten "jeden 3. Posting" als freundlicher Hinweis gesehen werden und Dich nicht nerven.

    Gruß,
    Michael
     
  14. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    Hm, aber das ist doch totaler Quatsch: OS X läuft ja insbesondere DESWEGEN so stabil, weil es auf eine bestimmte Hardware angepasst wurde. o_O
    Warum also eine "Öffnung" des Marktes?

    lg,
    sfs
     
  15. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    @ zantetsu Sorry, wenn ich in deinem Thread so reagiert hab - das war nicht gegen Dich gerichtet, Deine Frage hat michast ja inzwischen gut beantwortet.
     
  16. zantetsu

    zantetsu Gast

    merkt ihr eigentlich noch was. ihr erzählt die ganze zeit etwas von illegalen themen. ich rede davon, dass sich apple einem direkten wettbewerb mit microsoft stellen sollte. ihr fühlt euch direkt angegriffen wenn man mal die wahrheit über apple sagt. uns gehört der laden doch nicht, wir sind nur die user. die meisten von euch im forum sind alle sowas von verbohrt. ihr lästert über die ganzen "doofen" microsoft-anhänger, wobei ihr selbst auch nur sture apple-anhänger seid.
     
  17. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Warum sollte sich Apple denn MS stellen? Ich find die 5% Marktanteil gar nicht so schlimm. Das Konzept von Apple ist einfach besser, wenn Du anderer Meinung bist ist das ja schön und gut. Ich will gar nicht, dass Mac OS X auf jeder DOSe läuft, denn damit würden sicher viele Probleme auf die Macuser zukommen. Neee, neee, alles aus einer Hand - so ist das schon ganz gut. So war es und so soll es sein.

    Ausserdem sind wir keine User, wir sind Jünger.
     
  18. zantetsu

    zantetsu Gast

    hey g5dual, wenn du aufmerksam gelesen hättest, würdest du nicht so einen blödsinn von wegen "illegaler themen" schreiben. es ging mir bei meinem beitrag nur darum, dass apple von sich aus den direkten wettkampf mit microsoft angehen sollte. falls du immer noch nicht verstehst was ich meine, apple soll sein betriebssystem für alle rechner öffnen. und .holger das hat überhaupt nichts mit lizenzen zu tun, wäre ja dann apples entscheidung.
     
  19. Koller

    Koller Gast

    @zantetsu: Apple hat den "direkten Wettkampf" gegen Microsoft schon lange gestartet. Und genau darum wird OS X für Non-Macs NICHT freigegeben. Mehr über die Hintergründe findes Du im Thread "Haltung annehmen im Boot-Camp". Ich hab' einfach keine Lust mehr, mir diesbezüglich die Hände fusselig zu schreiben.
     
  20. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    .... ich hab ja inzwischen kapiert, dass es dir um eine Grundsatzdiskussion ging und meine Meinung deckt sich mit der von michast bzw. ich habe sie etwas weiter oben erläutert.
     

Diese Seite empfehlen