1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Mini und Bootcamp

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von teddyhh, 11.05.09.

  1. teddyhh

    teddyhh Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    257
    Hallo allerseits,

    da ich mir demnächst einen Mac Mini zulegen möchte überlege ich, ob es Sinn macht per Boot Camp auch noch Windows XP auf den kleinen drauf zu packen damit ich nach Bedarf umschalten kann.. hat da schon jemand Erfahrungen mit?
     
  2. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Funktionieren tut es, ja :D Das Neustarten ist aber umständlich. Wenn du jetzt nicht die volle Leistung deines Mac Mini benötigst und vor allem mehr als 1 GB RAM hast, denk mal über ein virtuelles XP nach, also mit Parallels Desktop/VMWare Fusion/VirtualBox. Dann kannst du XP und OS X eben gleichzeitig nutzen, hast aber nicht die volle Leistung des Mac Mini, da ja OS X auch noch Ressourcen braucht :)
     
  3. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Schau, wie iYassin gesagt hat, ob Du stundenweise XP benutzt oder nur für Minuten switchest. Wenn zweiteres der Fall ist, wird Dich BootCamp schnell nerven. Parallels und VMWare Fusion sollen gut sein, nach den Meinungen hier wird aber eher wohl Fusion der Vorzug gegeben.
     
  4. honeyboy

    honeyboy Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.12.08
    Beiträge:
    124
    Ich hatte eigentlich auch vor, Bootcamp zu verwenden, aber ich kenn mich ja - auf meinem bisherigen PC lief auch fast nur XP und nie Ubuntu, weil ich zu faul war (Torrents bspw waren unter XP). Deshalb hab ichs beim Mini jetzt doch gelassen, und bis jetzt geht mir nix ab. Der alte PC steht zwar noch hier im Haus, aber ich war seid meinem Umstieg nimmer dran.
     
  5. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ich habe auf meinem Mac Pro und meinem MacBook Pro Windows mit Bootcamp. Ich hatte auch schon VirtualBox war aber nicht zufrieden. Subjektiv war es nicht schneller hatte aber deutlich mehr Kompatibilitätsprobleme.

    Ich schaue unter Windows Blu-Ray Filme, mache meine Ebay Texte und benutze Office Funktionen wie Stampit zur online Frankierung. Da ich zwei Macs habe und eine Time Capsule für OS X und Windows läuft alles recht flott. Ich kann ja auf dem anderen Mac weiter mit OS X Programmen arbeiten wenn einer gerade um bootet.

    Ich habe XP und Vista Business 64-Bit laufen und beide sind für das was ich brauche stabil. Ich benutze Windows vielleicht 5% der Zeit weil ich keine Spiele mache.
     
  6. uffzvd

    uffzvd Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.10.07
    Beiträge:
    606
    Das starten von Windows XP über die Alt-Taste finde ich eigentlich garnicht so schlimm - da man meistens eh nur selten zwischen XP und OS X umschalten muss find ichs ertragbar. Alternative ist eben beispielsweise Virtualbox - kostenlos und von der Leistung ganz in Ordnung.

    Aber ist ja doch meisens so: Wir arbeiten hier doch ehrlich gesehen fast nur mit Mac OS X, wenn man einmal dann Windows braucht startet man halt einmal kurz neu...
     

Diese Seite empfehlen