1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Mac Mini per HDMI an LCD: Nicht unterstützter Modus

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von bsecow, 15.04.09.

  1. bsecow

    bsecow Erdapfel

    Dabei seit:
    15.04.09
    Beiträge:
    2
    Hi,

    vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen! Ich habe jetzt alles durchsucht, verschiedene Foren und was Google so ausspuckt, aber nichts gefunden, was mir weiter hilft.
    Ich habe den neuen Mac Mini. An den mitgelieferten Adapter habe ich ein DVI->HDMI-Kabel angeschlossen und dieses in meinen Samsung LCD mit FullHD gesteckt. (LE32A659A1FXZG)

    Aber wenn ich dann den TV anschalte und den HDMI-Eingang auswähle, sucht der erst eine Weile nach dem Signal und meldet anschließend "Nicht unterstützter Modus".
    Einzig und allein 720*576 bei 50Hz funktioniert.

    Alle Auflösungen, die OS X mir anbietet, habe ich durch. Overscan am Mac an und ausgeschaltet.
    SwitchResX installiert, bringt mich aber auch nicht wirklich weiter. Ich habe halt mal Auflösungen probiert, von denen ich in Foren las, die würden funktionieren, aber nichts klappt.
    Der Bildschirm bleibt schwarz.
    Alle 4 HDMI-Eingänge habe ich natürlich durchprobiert, ohne Erfolg.

    Bin übrigens über Screen Sharing drin, kein zweiter Monitor angeschlossen.

    Jetzt weiß ich echt nicht weiter. Was kann das Problem sein? Was muss ich umstellen?
    Der Adapter müsste in Ordnung sein, klappte auch mit TFT. Das DVI auf HDMI-Kabel scheint ja auch nicht kaputt zu sein, die niedrigste Auflösung klappt ja.

    Hilfe. :x Dafür hab ich mir weder den Mac Mini, noch den Fernseher geholt, damit die Kombination aus beidem am Ende nicht klappt.
    Bei allen anderen kommt ja wenigstens ein Bild, wo man dann nur noch Balken loswerden oder die Qualität verbessern muss, aber bei mir klappt gar nichts.
     
  2. bsecow

    bsecow Erdapfel

    Dabei seit:
    15.04.09
    Beiträge:
    2
    Da ich gerade diesbezüglich angeschrieben worden bin hier noch mal für die Nachwelt:
    Es lag am Kabel. Das war zwar prinzipiell erst mal in Ordnung (mit niedriger Auflösung bekam ich ja ein Bild) und auch nicht unbedingt billig, aber recht lang, was den Preis dann wohl doch wieder relativierte. (Dummerweise hatte zu dem Zeitpunkt nicht ein anderer Händler bei mir in der Umgebung solch ein Kabel auf Lager, daher hatte ich zu Diesem gegriffen.)

    Als ein oder zwei Wochen später der Apple Premium Reseller dann wieder ein anständiges Kabel auf Lager hatte (gleicher Preis für ca. 1/4 der Länge, 25 oder 30€) probierte ich das einfach mal und sofort klappte es ohne irgendwelches Getweake mit Drittsoftware.

    Das war übrigens nichtmals ein Kabel mit mehr Pinnen bei DVI (habs nicht mehr im Kopf wie genau das ist... gibt auf jeden Fall welche mit mehr und mit weniger ;)), die Qualität und/oder kürzere Länge machten den Unterschied aus.

    Grüße
    Christoph
     
  3. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Rein aus Interesse:
    Ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem mit der Qual der Wahl des richtigen HDMI-Kabels. Welche Länge hat dein Kabel und wie war der Preis; oder noch besser, welches Kabel hast du dir gekauft (Bezeichnung)?
     

Diese Seite empfehlen