1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Mini mit Wlan/Air Port versorgen

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von mirimimi, 02.04.09.

  1. mirimimi

    mirimimi Granny Smith

    Dabei seit:
    02.04.09
    Beiträge:
    15
    Mac Mini mit Wlan/Air Port versorgen Da ich meine eltern sich einen funktionierenden rechner gewünscht haben um ins internet zu gehen und ein bisschen officekram zu machen.
    Ist einer der ersten Minis der mit Tiger ausgeliefert wurde, hat 1,25 GHz, 40 GB Festplatte und 512 Ram, kann man mal aufrüsten aber jetzt erstmal sehen. Hab Leopard aufgespielt.

    So, jetzt habe ich kein Airport und möchte mit möglichst den Kabelsalat mit dem Netzwerkkabel ersparen.

    - hab mir jetzt als erstes nen gebrauchten D-Link Stick DWL-122 ersteigert, alle treiber runtergeladen die ich gefunden habe, die lichter am stick haben auch geleuchtet, aber dieser wireless adaptor dingens hat keine verbindung angezeigt.

    - hab also noch mal gegoogelt nach nerm anderen stick und jetzt den Longshine LCS-81831N gekauft, der wird zwar erkannt, aber ich blick bei dem Programm dazu nicht durch, was ich da eingeben muß und das programm bleibt auch ständig hängen.

    Kann mir jemand helfen?
    Hab auch in nem anderen Thema was von ner externen airportlösung gelesen.
    was genau müste ich da bestellen und wieviel investieren?

    Meine Mutter hat am sonntag geburtstag also bräuchte dringend hilfe :innocent:
    :-D
     
  2. ApfelHerb

    ApfelHerb Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    8
    Bis Sonntag wird wohl eng, mit so Wlan sticks habe ich Jetzt nicht so die Erfahrung.
    Aber Leopard mit 512 Mb Speicher ist ne ganz schlechte Idee, damit wird man nich glücklich, es sei denn man strickt während man am Rechner was macht.
     
  3. mirimimi

    mirimimi Granny Smith

    Dabei seit:
    02.04.09
    Beiträge:
    15
    naja wie gesagt es ist für meine eltern und bis auf ein bisschen office und internetsurfen wird da nicht viel passieren, aber vielleicht gibts zu weihnachten noch den 1GB Riegel.

    ich hab mir das auch erstmal überlegt mit leopard, aber ich wollte eben überall das gleiche betriebssystem, mir ist schon klar dass es der schnelligkeit nicht gut tut aber bisher finde ich es geht einigermaßen.
     
  4. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Aus meiner Sicht: Wenn du eh planst, evt das RAM zu erweitern, bau ne Airportkarte ein (gleicher Aufwand wie Ram einbauen, bei technisch linken Händen über Händler einbauen lassen).

    Die Airportkarte ist im MacMini mit guten Antennen ausgestattet, funktioniert ohne irgendwelche treiber rumbasteleien, und es hängt kein externes zusätzliches Gerät dran. gerade für "Eltern" und ähnliches ist es (So wie auch St. Jobs Philosophie) besser, möglichst solche Komponenten gleich im Rechner integriert zu haben, alles andere macht nur etwaige Scherereien, wenn da der Treiber nicht geht, dort das programm abstürzt, hier die Verbindung unterbrochen wird und im richtigen Augenblick, wenn die Eltern mal allein was m Internet suchen wollen, gar nichts mehr geht.

    Aye, klar kann man auch in mühevoller Kleinarbeit alle möglichen "Billig" Lösungen dranbauen, aber im Endeffekt (vor allem wenn du auch deine Arbeitszeit mal nachrechnest, und die Lebensjahre, die dir durch graue Haare und Nervenkoller verloren gehen) ist die "Billig" Lösung sogar teurer.
     
  5. mirimimi

    mirimimi Granny Smith

    Dabei seit:
    02.04.09
    Beiträge:
    15
    naja ich denk mal auch ich werde das mit den sticks noch ein bisschen versuchen wenn ich noch nen tipp dazu bekomm und mir ansonsten ne externe airport kaufen. das mit dem einbau ist sicherlich die beste lösung aber erstens nicht grade billig und was mach ich dann wenns doch nicht so ohne weiteres geht.
    es sagt halt irgendwie jeder was anderes, die einen es wär total simpel, die anderen erzählen irgendwas von antennen und verbindungen und kaputt machen will man ja letztendlich auch nix, auch wenns für nen mac günstig war, 250 eur0 sind 250 euro und ich kann mir zwar mit den meisten dingen selbst helfen aber wenns um hardware umbauen geht bin ich lieber vorsichtig.
     

Diese Seite empfehlen