1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mac mini g4 + adobe cs

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von anpeter, 28.01.07.

  1. anpeter

    anpeter Gast

    Hallo zusammen,
    folgendes Szenario: ich habe mir in 10/06 ein MacBook mit 2GB Speicher besorgt. Bin damit eigentlich sehr zufrieden. Nur meine tägliche Software - Adobe CS - läuft nicht gerade zufriedenstellend, teilweise sogar sehr bescheidend. Das Rosetta-Problem ist mir durchaus bekannt. Nun habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie ich dieses umgehen/beheben kann und würde hierzu gerne eure Meinung hören...

    1. MacBook und Adobe CS mit all seinen Vor-/Nachteilen nutzen und sich über die schlechte Leistung ärgern,
    2. Mac Mini (G4, 1-2GB RAM, ca. 500 Euro) besorgen und Adobe CS nativ nutzen, 3. warten bis Adobe CS3 kommt und sich bis dahin ärgern.
    4. Parallels nutzen, obwohl ich eigentlich MS Windows nicht leiden kann.

    Ich habe natürlich die Suche bemüht und sämtliche Themen zu dieser Problematik gelesen. Vielen Dank für eure Hilfe.
     
    #1 anpeter, 28.01.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.01.07
  2. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    anscheinend läuft es bei einigen usern "perfekt" und ohne probleme, andere haben hingegen die gleichen probleme wie du.
    was du versuchen kannst, ist
    adobe cs version cue zu deaktivieren bzw. zu löschen, die , macht bekannterweise probleme.
    Neuste Updates von OS X ? Mit 10.4.8 rennt z.B. PS schneller als unter 10.4.7, 10.4.6, etc.,
    Welches Schriftprogramm ? Wenn Suitcase, dann evtl. mal Linotype versuchen, Schriftcache regelmässig löschen und nur schriften aktivieren, die man wirklich braucht

    Wäre eine Möglichkeit, aber macht das Sinn...?

    Ist dann aber UniversalBinary und wird sicherlich besser (schneller) laufen, wenn evtl. auch noch Fehler in der neuen Version auftauchen

    Bähhh! Auf gar keinen Fall ! :-c

    Vielleicht hilft ja was.
     
  3. anpeter

    anpeter Gast

    Vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen.

    Wie du schon gesagt hast, bei einigen läuft es rund, bei einigen nicht so. Werde wohl warten, bis die UB rauskommt. Erstaunlich ist, das PS besser läuft als InDesign. Ich dachte immer, PS ist super hungrig nach Leistung, ID wohl ebenfalls.

    Habe heute mal am Fachbereich meiner Hochschule vorbeigeschaut und mir bei einer Dozentin CS auf einem iMac (Intel) angesehen. Läuft genauso wie auf meinem MacBook.

    Parallels habe ich sowieso schon wegen XML-Editor und diversen anderen Anwendungen, also diese Möglichkeit bestünde immer.

    Von der Mac Mini Variante habe ich seit eben Abstand genommen. Habe mir auch CS auf Mac Mini angesehen, ist auch nicht sehr überzeugend.

    Deine Vorschläge (Version Cue, ...) hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Brachte jedoch nicht viel. Zur Schriftverwaltung nutze ich Linotype Font Explorer und es sind nur benutzte Schriften aktiv. OS X Updates => alle!

    Ein weiteres Problem ist, dass ich einen 21" VGA Monitor am MacBook hängen habe. Hier im Forum habe ich gelesen, dass das MacBook hier zusätzlich rechnen muss (Signal umrechnen) und daher Leistung einbüßt. Daher kommt mir wohl in naher Zukunft ein DVI-Monitor ins Haus. Und die UB der CS :)
     

Diese Seite empfehlen