1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Mini für mich die richtige Wahl?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von What, 16.03.10.

  1. What

    What Alkmene

    Dabei seit:
    13.03.10
    Beiträge:
    30
    Hallo,
    eigentlich schon seit ich 10 bin, wünsche ich mir einen Mac. Ich hatte aber nie das Geld dafür und hatte auch noch andere Wünsche. Vor einem Monat jedoch blickte ich auf mein Konto - und sah, dass der Mac Mini nur noch 50€ entfernt ist :)

    Zunächst mal, wie ich auf Mac überhaupt kam:
    Mit 12 war ich mit meiner Mutter und meiner Schwester in einem relativ großen Einkaufszentrum mit allen möglichen Läden. Da mich Klamotten damals noch nicht interessierten, ich Saturn schon zehn mal abgeschritten bin, habe ich mich in einen re:Store begeben.
    Dort stellte ich mich an einen Mac - und irgendwie war ich begeistert. Ich habe ihn mehrfach hoch- und runtergefahren und war verwundert über die Schnelligkeit.
    Dann habe ich Spotlight gesehen und kannte damals nur diese alte Windowssuche mit dem Hund, der nach Stunden noch nichts gefunden hat.
    Damals hatte ich keinen iPod und kein iTunes, sodass ich manchmal Stunden nach einem Lied suchte.

    Naja, dann habe ich noch das Dock entdeckt und wie die Fenster darin verschwinden - der Verkäufer, der gesehen hat, wie angetan ich war, hat mir noch so Sachen wie Expose und Dashboard, die mich damals, da ich nie viele Fenster geöffnet hatte, nie wirklich interessierten. Heute ist es anders. Im Laufe der Zeit ist mit OS X 5 (Leopard) noch Spaces dazugekommen, mit OS X 6 (Snow Leopard) scheint beides vereint worden zu sein.

    Dann hatte ich letztes Jahr die Ehre, das MacBook eines Freundes zu "beaufsichtigen", während er im Urlaub war. Ich wunderte mich, wie schnell das MacBook riesige Datenmengen kopiert hat.

    ---------
    So. Und jetzt denke ich mir, dass ein Mac Mini das richtige wäre. Da ich einen relativ guten Bildschirm habe (21"), ebenso wie eine Tastatur und Maus und ich zum Zocken eine PS3 habe, glaube ich, dass ich den Mac nur zum Arbeiten für die Schule und zum Surfen brauche.

    Mac OS X bietet mit der Version des QuickTime Players, die man sich für Windows erst kaufen muss, auch einen guten Player, der HD-Videos abspielen kann.
    Außerdem ist das Deinstallieren von Programmen bei Windows sehr umständlich - wenn man dann einmal im Jahr Großputz macht, ist man den ganzen Tag beschäftigt.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich brauche nen Mac zum Surfen und Arbeiten, aber er sollte auch eine Alternative zu PowerPoint haben - funktioniert OpenOffice auf dem Mac?
    Und noch einige andere Fragen:

    1. Stimmt es, dass man beim Mac Programme deinstalliert, indem man sie einfach in den Papierkorb schiebt? Wenn ja, wie funktioniert das? Denn irgendwo müssen doch die Daten liegen, wo die Verknüpfung drauf zugreift?
    2. Stimmt es, dass man beim Installieren eines Programms einfach nur ein Icon an eine Stelle schieben muss, wo man die Programmverknüpfung haben will (also irgendwie so)
    3. Ich habe bei einem Mac noch nie eine rechte Maustaste gesehen - aber wie kommt man denn dann auf erweiterte Menüs?
    4. Wenn man ein Fenster mit dem roten X schließt, wird das Programm selbst ja nicht beendet - wird der RAM-Verbrauch dann nicht riesengroß? Wie beende ich den Prozess denn, wenn das Fenster geschlossen ist? Muss ich es dann erst wieder öffnen?
    5. Wenn es keine Registry unter Mac gibt, wo können Programme denn wichtige Einstellungen wie Pfad zur Deinstallationsdatei oder Anwendername eintragen?
    6. Gibt es eine Möglichkeit, Windows Programme (.exe) ohne Boot Camp oder VM auf einem Mac auszuführen?
    Danke für eure Antworten :)
     
  2. luckygolf

    luckygolf Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.09
    Beiträge:
    411
    hmmm- wieso kein MacBook? Macmini finde ich jetzt nicht so prickelnd und das MacBook kannst du ebenfalls auch als stationären PC benutzen, indem du deinen 21 Zoll Monitor, Tastatur und Maus anschließt... aber ist natürlich auch ca. 250 EUR teurer...
     
  3. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Hi! :D
    1.: Mac- Programme sind meistens "portable", das heißt, jedes Programmicon ist eigentlich nur ein Paket, und die ganzen Daten sind in diesem Paket drin. Manche große Programme brauchen auch einen Installer, die meisten aber nicht. Also ja, es stimmt.
    2.: Ja, genau. Nur, dass es gar keine Verknüpfung ist, wie in 1 gesagt. Aber manche Programme brauchen einen Installer, aber wirklich nur wenige. Installlieren unter OS X ist dann also einfach in den Programmordner schieben! :)
    3.: Ein Mac hat auch eine zweite Maustaste. Man kann sie auf dem MacBook per 2-Finger-Tipp erreichen, ansonsten funktioniert jede 2-Tasten Maus mit Mac. Aber man braucht sie nur sehr selten, weil die meisten Befehle eigentlich oben im Menü liegen. Ach ja, auch die MagicMouse von Apple hat eine rechte Taste, man kann sie nur nicht sehen.
    4.: Der Mac kann sehr gut mit vielen offenen Programmen umgehen. Du kannst im Dock unter jedem Programm, was aktuell läuft, eine kleine, weiße "Lampe" sehen: Die zeigt an, ob das Programm läuft. Beenden kannst du das dann, indem du rechts draufklickst und dann au beenden klickts. Es hat auch sehr viele Vorteile: Du musst den Browser nicht immer neustarten, wenn du auf einen Link klickst. iTunes läuft auch ohne geöffnetes Fenster und und und.
    5.: Wie schon gesagt: Alles "im Icon". Und eine Deinstallationsdatei gibt es nicht.
    6.: Nein. Das geht leider nicht. Wenn du .exe auf einem Mac öffnest, kommt meistens nur eine kilometerlange Textdatei raus.

    Bitte ;D
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.933
    1. Jein, Programme die du per Drag&Drop installierst, ja, die hinterlassen zwar Reste, aber die stören in der regel nicht, ansonsten liegen sie in deiner BenutzerLibrary und sind leicht zu finden oder du nutzt Tools die dir das abnehmen und die mehr oder weniger gut funktionieren, aber Programme die du richtig installierst solltest du auch mit dem in der regel beigepackten Uninstaller deinstallieren, da bleiben sonst teilweise störende Reste übrig.
    2. siehe oben, einige gehen per Drag&Drop andere musst du "richtig" installieren
    3.Macs Mäuse haben seit einiger Zeit leider mehr als eine Taste, daher gilt es gibt eine rechte und eine linke Maustaste( du siehst sie nur nicht) ansonsten geht es auch über linke Maustaste mit gleichzeitig gedrückter ctrl Taste (ctrl+Klick)
    4. Das Fenster wird geschlossen und das Programm ist im Hintergrund für weitere Arbeiten bereit, frisst kein Brot, Ausnahme sind 1FensterProgramme, d.h. Programme die nur in der Lage sind 1Fenster aufzubauen, die schliessen sich dann, wenn man das Fenster schliesst.
    5. Alle Benutzerbezogenen Daten zu Programmen liegen in deiner BenutzerLibrary, meist in dem Ordner Preferences( dort sind alle Voreinstellungen gespeichert) und im Ordner Applicationsupport, dort sind eventl. sonstige benutzerbezogenen Daten unter dem Programmnamen abgelegt.
    6. Ja, es gibt einige Tools, die das anbieten, wie gut und ob alle Programme darunter laufen, k.A. ich habe keinerlei Windows auf meinen Macs und daher keine Erfahrungswerte, sollte aber hier im Forum stehen.

    PS Hier im Forum gibt es recht gute Tutorials für den Umstieg, denn unter Mac OS X ist einiges anders als unter Win und ein Tipp, wenn du mit Mac OS X glücklich werden willst, dann lasse dich auf OS X ein und versuche es nicht auf Win zu verbiegen.

    Viel Spass mit dem neuen System/Rechner, sofern du dich dafür dann entscheidest.
     
  5. iSveni

    iSveni Prinzenapfel

    Dabei seit:
    28.08.06
    Beiträge:
    554
    Natürlich ist der MacMini für dich die richtige Wahl!!!

    Schlag zu!!! Sofort!!! ;)
     
  6. All4Me

    All4Me Carola

    Dabei seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    108
    Ich bin auch ein Switcher und hab mir den neuen MacMini gekauft als er rauskam. Mittlerweile bin ich auf der Suche nach einem MacBook. Mit dem Mini ist man halt immer stationär. Keine Präsentationen, die man zuhause vorbereitet und ganz woanders hält.
     
  7. wueste

    wueste Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.04.08
    Beiträge:
    93
    Crossover

    Ansonsten wirst Du bei den Sachen die Du mit dem Rechner machen möchtest mit dem Mini sicher Deine freude haben. Ich würde allerdings raten unbedingt den Ram aufzurüsten (4GB). Ausserdem würde ich auch direkt eine externe Festplatte für Time Machine anschaffen.
     

Diese Seite empfehlen