Mac Mini als Mediahub - für Anfänger

zolledine

Golden Delicious
Mitglied seit
06.04.14
Beiträge
7
Hallo,
mein Anliegen ist, dass man die itunes Mediathek jederzeit per Remoteapp aufrufen kann - ebenso die Fotos. Zurzeit habe ich eine Linkstation im Keller, die meine itunes Mediathek und die Fotos hostet - aber die muss immer gemounted werden und kann nur vom imac aus angesteuert werden. Außer ich öffne das über deren App ins Internet - was ich nicht will.

Dafür wäre meine Idee: Ich kaufe einen Mac Mini. Stelle den in den Keller nebens NAS. Auf demselbigen installiere ich MAC server und schmeiße die Fotos und itunes drauf.
Somit würde ich das NAS als reines Backuplaufwerk für meinen imac und den MacMini laufen lassen.

Vom letzteren könnten dann alle Geräte (imac, iphones, AppleTvs und ipads) auf die Mediatheken zugreifen.

Klingt das realistisch oder habe ich da einen totalen Denkfehler?

Danke für die Hilfe!
 

markthenerd

Cellini
Mitglied seit
26.08.06
Beiträge
8.741
Denkfehler? Na komisch gedacht jedenfalls schon.

Wenn Du Deinen NAS nicht automatisch mounten kannst gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder machst Du etwas nicht so wei man es machen könnte, oder Du hast den falschen NAS. Ich würde jedenfalls erst mal in der Richtung "forschen" bevor Du Geld rausschmeisst.

PS: Betreffend Buffalo weiss ich von nichts.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.840
Klingt das realistisch oder habe ich da einen totalen Denkfehler?
Ui.... ;)

dass man die itunes Mediathek jederzeit per Remoteapp aufrufen kann - ebenso die Fotos.
Da weiß ich schon nicht, was Du machen willst.

aber die muss immer gemounted werden und kann nur vom imac aus angesteuert werden.
Dazu kann ich Dir sagen, dass eine Freigabe auf den Festplatten eines Mac Mini im Netzwerk auch gemountet werden muss.
Da tun sich die Linkstation und der Mini gar nichts.
Also läuft irgendwas anderes schief, warum Du nur mit dem iMac auf die Freigaben zugreifen kannst.

Klingt das realistisch oder habe ich da einen totalen Denkfehler?
Einen Denkfehler nicht unbedingt, aber einen Erklärfehler...;) :)

Erkläre mir doch bitte etwas ausführlicher was Du mit Remote-App meinst und von wo (welches Gerät) Du worauf zugreifen willst.
Ich kriege das nicht übereinander.
Hast Du iTunes Mediathek und Fotos Mediathek auf die Linkstation ausgelagert, oder liegen da nur die Titel und Bilder?
 

zolledine

Golden Delicious
Mitglied seit
06.04.14
Beiträge
7
Ich habe die itunes Mediathek und iphoto komplett auf der linkstation. Die Remoteapp von Apple könnte mir meine itunes Songs zeigen, wenn es auf dem "normalen" lokalen Pfad wäre.
Idee ist also: ich nehme das iphone und verbinde mich mit einer Harman Karton Go+Play. Dann browse ich durch meine Mediathek und rufe einen Song auf - der wird dann über mein Handy auf die Box gestreamt… So verständlich? DANKE NOCH MAL!!!
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.840
Die Remoteapp von Apple könnte mir meine itunes Songs zeigen, wenn es auf dem "normalen" lokalen Pfad wäre.
Wo die Mediathek liegt ist doch dabei völlig egal. Wichtig ist doch hierbei, wo und auf welchem Gerät iTunes geöffnet ist.
Dies muss logischerweise ein Mac sein, aber damit ist doch alles an Voraussetzungen erfüllt.

Es muss natürlich eine aktive Instanz von iTunes existieren, was einen eingeschalteten Mac mit geöffnetem iTunes voraussetzt.
Vielleicht sind auch nur Deine Vorstellungen gerade etwas anders, als dargestellt.
Ich habe die Remote-App zwar nie in dieser Weise genutzt, betreibe aber einige andere Geräte im Netzwerk, die auf meine iTunes-Mediathek Zugriff haben, welche auch ausgelagert ist, sich also nicht auf dem lokalen Pfad des Mac befindet. Das kann prinzipiell nicht anders laufen.
 

Insulaner

Martini
Mitglied seit
06.01.12
Beiträge
660
Ich finde es immer einfacher, zu helfen, wenn man weiss, was der Anfragende eigentlich erreichen möchte.
Daher wäre meine Frage, was denn am Ende laufen soll. Und zwar nicht in die Richtung, das
technisch das so und so funktionieren soll, sondern, wie der tatsächliche Nutzen sein soll.

Aktuell ist das für mich alles etwas durcheinander. Das NAS wird zu einem einfachen Datenspeicher (Backup)
degradiert und der Mac-Mini wird zu einem Server aufgerüstet. Das kann man alles machen, die
Frage ist nur, ob das so die sinnvollste Lösung ist, um das Ziel zu erreichen.

Zudem: Jede HW, die permanent online ist, kostet heutzutage auch einiges (Stromkosten). Das würde ich
auch nicht so ganz aus den Augen verlieren.
 

zolledine

Golden Delicious
Mitglied seit
06.04.14
Beiträge
7
Ich finde es immer einfacher, zu helfen, wenn man weiss, was der Anfragende eigentlich erreichen möchte.
Daher wäre meine Frage, was denn am Ende laufen soll. Und zwar nicht in die Richtung, das
technisch das so und so funktionieren soll, sondern, wie der tatsächliche Nutzen sein soll.

....
Ich will eigentlich erreichen, dass ich meine itunes Mediathek immer erreichen kann. Und zwar mit jedem mobilen Device. Die Musik, die ich da abgreife (Filme sind mir nicht so wichtig) würde ich also nicht komplett auf meine iphones etc. kopieren, sondern ich möchte sie über das Handy abgreifen.
Wenn ich das mit dem besagten NAS mache, muss ich immer erst ins Zimmer rennen, Mac anmachen, Netzlaufwerk mounten und dann kann ich das ansteuern.
Ebenso würde ich gerne alle Rechner im Haushalt auf alle Fotos zugreifen lassen - darum dachte ich an die Server Variante…. Aber da kann ich auch falsch liegen.

Noch mal DANKE!
 

TAdS

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
17.09.04
Beiträge
977
Wenn du per Remote-App oder der Musik-App auf iPhone/iPad auf deine 'zentrale' iTunes-Mediathek zugreifen willst, brauchst du einen Server mit laufendem iTunes und dort aktivierter Privatfreigabe.
Damit sollte sich deine Frage schon beantwortet haben. iTunes für NAS gibt es nicht. Bleibt also nur Mac(mini) oder Windows-Gerät.

Brauchst du nicht die originale iTunes-Mediathek, sondern nur die darin enthaltene Musik, tuts auch ein NAS zB mit laufendem UPNP/DLNA-Server. Das bietet heute wohl jedes 'richtige' NAS. Auf Empfängerseite brauchst du eine App, die DLNA-fähig ist. Die gibts für jedes Device wie Sand am Meer..

Grüße
 

Insulaner

Martini
Mitglied seit
06.01.12
Beiträge
660
Besser als TAdS kann man es wohl nicht auf den Punkt bringen.
 

wolf1210

Roter Stettiner
Mitglied seit
02.02.04
Beiträge
968
Hallo,
mein Anliegen ist, dass man die itunes Mediathek jederzeit per Remoteapp aufrufen kann - ebenso die Fotos. Zurzeit habe ich eine Linkstation im Keller, die meine itunes Mediathek und die Fotos hostet - aber die muss immer gemounted werden und kann nur vom imac aus angesteuert werden. Außer ich öffne das über deren App ins Internet - was ich nicht will.

Dafür wäre meine Idee: Ich kaufe einen Mac Mini. Stelle den in den Keller nebens NAS. Auf demselbigen installiere ich MAC server und schmeiße die Fotos und itunes drauf.
Somit würde ich das NAS als reines Backuplaufwerk für meinen imac und den MacMini laufen lassen.

Vom letzteren könnten dann alle Geräte (imac, iphones, AppleTvs und ipads) auf die Mediatheken zugreifen.

Klingt das realistisch oder habe ich da einen totalen Denkfehler?

Danke für die Hilfe!
Wiso willst Du Dir denn 2 Server nebeneinander stellen ?
Wenn Du Deine Musik auf das NAS auslagerst (z.b. Synology) kannst Du das NAS als Media-Server benutzen und hast -solange das NAS läuft immer und überall zugriff auf die Mediathek - den MacMini brauchst Du garnicht dafür. Für das Synology gibt es prima Apps für den Mac bzw. iOS
http://www.blogtogo.de/synology-dis...ion-einrichten-musik-direkt-vom-nas-streamen/
 

TAdS

Osnabrücker Reinette
Mitglied seit
17.09.04
Beiträge
977
Ja.

Man kann zwar Remote auch ohne Privatfreigabe mit einer für Remote freigegebenen Mediathek nutzen, aber eben nicht ohne iTunes.

Auch der iTunes-Server des NAS nutzt nichts, da die dortige Mediathek nur für iTunes-Clients sichtbar ist.
Weder mit Remote noch mit Musik nutzbar.

Um diese Einschränkungen zu umgehen, hat Apple übrigens iTunesMatch eingeführt ...

Grüße
 

zolledine

Golden Delicious
Mitglied seit
06.04.14
Beiträge
7
Hallo an alle,
danke für das mitdenken - ich habe ne Buffalo und die kann nur UPNP, wenn man das nach außen öffnet… Aber: TAdS hat recht: dann mache ich das mit Match und habe die schon mal auf meiner Seite….Fotos bleiben dann eben erst Mal nur auf dem trägen NAS :)