1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac formatieren - sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von profi, 25.12.09.

  1. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    Hallo Community,
    mein MacBook ist jetzt 3 Jahre alt und ich habe das Gefühl es hat ein paar (Software) Macken.

    Aus diesem Grund wollte ich es die Tage mal formatieren um wieder das letzte raus holen zu können. Dazu habe ich jetzt verschiedene Fragen:

    1. Wenn ich die Standard Einstellungen bei Time-Machine gewählt habe, werden dann auch alle Programme kopiert? Wird auch das OS kopiert?

    2. Macht eine Formatierung überhaupt Sinn, wenn ich anschließend alles (?) identisch von der Time Machine installiere?

    3. Macht es überhaupt Sinn einen Mac zu formatieren oder muss man das nur bei Windows machen?


    4. Gibt es irgendwo eine Anleitung zur Formatierung? Auf was muss ich achten?



    Vielen Dank


    Schönes Fest

    Profi
     
  2. different

    different Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    437
    ad 1) programme ja, os nein
    ad 2) eher nicht ;) - das os wird zwar neu installiert, aber die programme/einstellungen/alles werden über tm dann genauso wie's vorher waren
    ad 3) auf diese frage gibt es mmn. keine 100% richtige antwort. am ehesten würd ich sagen - ja, im bedarfsfall kanns durchaus sinn machen
    ad 4) du solltest vorher vl. deine daten gesichtert haben? keine ahnung was man da sonst falsch machen könnte...
     
  3. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    1. Ja. Nein. (im Sinne von: du benötigst eine OS DVD zum Neuaufsetzen)
    2. Nein.
    3. Neu formatieren? Eventuell sprichst du von neu aufsetzen.
    4. siehe 3.

    Ich denke du verwechselst da etwas.
     
  4. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563

    Richtig. Ich will das OS neu aufsetzten. Der Mac startet manchmal einfach neu und Blutooth funktioniert gelegentlich nicht. Daher erhoffe Ich mir, dass alles wieder flüssiger und zuverlässiger läuft?
    Hoffnung unrealistisch?
     
  5. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Macht weder noch sinn. OS X räumt sich selbst im Hintergrund auf, Du brauchst Dich nicht weiter darum zu kümmern. Mit dem Maintidget kannst Du kontrollieren, wann das letzte Mal die Scripte ausgeführt wurden:
    Bildschirmfoto 2009-12-25 um 11.01.55.jpg

    Hast Du von den nicht mehr korrekt laufenden Programmen die je aktuellste version? Ggf. das Programm neu herunterladen.
    Wenn wirklich ein Programm nicht korrekt läuft, dann kann auch das Löschen der Einträge in der
    • /Users/xyz/Library
    und / oder
    • /Library
    helfen.

    Achtung: Ggf. musst Du anschließend Lizenzschlüssel neu eingeben, auch sind dann alle Einstellungen zurückgesetzt (wie nach eine Neuinstallation).

    Eine Neuinstallation mit Wiederherstellung von der Time Machine Sicherung ist nur nach einem Datenverlust sinnvoll (z.B. defekte Festplatte) oder wenn Du einen früheren Zustand wiederherstellen musst/willst. Das ist ein NOTFALL-PROGRAMM und dauert sehr lange! I.d.R. holt man sich von der Time Machine nur einzelne Dateien wieder (weil sie verändert oder gelöscht worden sind).
     
  6. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    Meiner Meinung nach lohnt es sich, weil man doch immer irgendwelchen Datenmüll sammelt und den nicht mehr löscht oder auch gar nichts davon weiß. Und das macht auch Mac OS langsamer.
    Und eine Wiederherstellung von Time Machine ist sinnlos.
     
  7. Phili

    Phili Cripps Pink

    Dabei seit:
    30.04.07
    Beiträge:
    153
    Auch Mac OS X ist kein Wundersystem (auch wenn es verdamt nah dran ist) Aber nach 3 jahren kann man sich durch verschiedene Tool und Programme schonmal kleinigkeiten kaputt machen.
    Setz es einfach neu auf. Dauert ja höchstens 1 Stunde, dann kannst du ja wieder damit arbeiten.
    Die Programme würde ich nicht von TM zurückspielen sondern neu installieren. Deine Daten kopierst du am Besten manuell von der TM.

    Dann solltest du ein Top MacBook haben. Falls du noch kein SnowLeopard hast, wäre jetzt die beste gelegenheit dazu. Dann wird es nochmal ein bisschen flotter.

    LG
     
  8. profi

    profi Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.12.05
    Beiträge:
    563
    und dann importiere ich jeweils mail, itunes, usw. wiederherstellen?
     
  9. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Seit wann sichert TM das System nicht?
     
  10. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Die TM sichert die Benutzer, die Programme, die Systemeinstellungen etc. Nicht jedoch das System selbst, eine Wiederherstellung ist nur über eine Neuinstallation von OS X möglich.

    TM klont nicht die Festplatte, wie es das FPD oder komfortabler und inkrementell CCC oder SuperDuper machen.

    Mit der geklonten Festplatte kann das System entweder durch das Zurückkopieren der kompletten Festplatte (ohne Neuinstallation) oder durch Neuinstallation und anschließendem Start des Migrationsassistenten wiederhergestellt werden. Bei einer Neuinstallation würde ich jedoch wegen der Aktualität der Daten immer auf die TM-Sicherung zurückgreifen.
     
  11. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Trotzdem sichert TM doch das System, nur eben nicht bootfähig.
     
  12. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Natürlich sichert Time Machine in der Default-Einstellung alles, inklusive des Systems. Anders hätte ich nicht schon einmal mein System komplett von einer Time Machine Sicherung wieder herstellen können. Wohlgemerkt ohne vorher das System neu zu installieren!

    MacApple
     
  13. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    @MacApple
    Kannst Du mir beschreiben, wie Du da vorgegangen bist? Dass das möglich ist, ist mir neu und interessiert mich sehr.
     
  14. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Also, aus dem Kopf. Man startet zunächst von der Installations-DVD. Wenn der Installer erscheint, kann man aus dem Menü irgendwo einen Punkt aufrufen, der so ungefähr heißt wie „von Time Machine Backup wiederherstellen“. Der Rest dürfte sich dann selbst erklären.

    MacApple
     
  15. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    So habe ich das ja selbst schon einmal gemacht - die DVD braucht man ja nur zum booten, irgendwie hatte ich im Kopf, dass zuvor eine Neuinstallation von OS X erfolgt. Das ist natürlich falsch.
    Ja, der Rest erklärt sich selbst. [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen