1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mac book pro als arbeitsstation - / externe und interne hd / backup

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Starkater, 29.06.09.

  1. Starkater

    Starkater Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    3
    Hallo Zusammen

    ich möchte meinen alten G5-dual in Rente schicken und ihn mit einem 17-Zoll macbook-pro ersetzen.
    Die Datenmenge auf meinem g5 beträgt ca 750 gb (tendenz steigend), die ich auf eine 1,5 tb platte backupe (timemachine).
    Nun passen die daten nicht wirklich auf ein macbook. deswegen möchte ich diesen Datensatz auf einer externen festplatte gespeichert haben und auch dort bearbeiten. Diese externe HD sollte (via timemachine?) auf eine weitere (die bestehende) externe harddisk backupen.
    Ausserdem wäre es schön, wenn sich die aktuellen Arbeiten auf dem mbp auf der der externen festplatte abgleichen.

    zur kauf-frage:
    welche externe harddisk hat eine gute performance.
    welche backupsoftware erfüllt meine wünsche (reicht timemachine)

    vielen dank - grüsse

    star
     
  2. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    timemachine reicht dafür, da kannst du auswählen was nicht gesichert werden soll, und dort sind standardmäßig alle anderen externen platten drin, da musst du dann nur die richtige rausnehmen.

    externe harddisks würde ich mir als bausatz kaufen. dsp-memories bietet dir die passend gehäuse und festplatten an. der vorteil? du weisst genau was für eine platte in dem Ding drin ist und kannst dort auswählen ob besonders schnell, sparsam, ausgewogen, etc...

    lg
     
  3. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    Da du ein 17" MBP möchtest kannst du als schnittstelle für die externe HDDs fw800 oder sogar eSATA nehmen, aber dafür müsstest du zusätzliche expressCard nehmen und ich weiß nicht ob und wieviel du mit so großen Datenmengen arbeitest, dass sich das lohnt.
    Als Platte geht also prinzipiell jede FW800 Platte, da du aber sicher eine verlässliche Lösung willst sollte es ja wie immer nicht die billigste Version sein.
    Ich persönlich benutze eine MyBook Studio mit 1TB schon seit ca 1. Jahr.
    Das schöne an der Platte ist, dass sie USB 2.0, FW800, und eSATA Schnittstellen besitzt und somit auf eigenlich jede Verbindungsmöglichkeit vorbereitet ist. Die Platte gibt es laut der WD-Seite mit bis zu 2TB speicher und wenn du sie über FW800 anschließt kannst du die zwei Platten hintereinander hängen, so dass du kein HUB o.ä. brauchst, da FW mit kaskadierten Geräten umgehen kann.
    Außerdem gibt der Hersteller 5Jahre Garantie, was vorallem beim täglichen einsatz schon mal eine kleine Erleichterung ist, falls doch mal eine Platte hops geht.

    hoff ich konnte dir ein wenig helfen
    mfg
     
  4. Starkater

    Starkater Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    3
    vielen dank für die antworten.
    aber ich glaube ich hab mich nicht genau ausgedrückt :)

    also ich habe 20 kunden (meine 750gb) - diese sollen alle au der externen platte A gespeichert sein, welche auf platte B gebackuped wird.
    wenn ich im Büro bin arbeite ich also auf platte A. Zusätzlich habe ich immer einige projekte die ich zuhause in randzeiten und so bearbeite. diese sind dann doppelt. die hätte ich gerne abggeglichen - sprich wenn ich daten auf den laptop bearbeite, dass die filesam nächsten tag auf platte a befinden und umgekehrt?

    grüsse

    star
     
  5. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    du möchtest also eine synchronisation mit der platte im büro und zu Hause? das geht halt nur, wenn du mobile platten hast. also deine platte A immer dabei hast. Dann kannst du sie sichern auf Platte B zu Hause (via TimeMachine).

    Szenario:

    An der Arbeit bearbeitest du deine Daten auf der Platte A. Du nimmst dann beim Feierabend deine Platte A mit nach Hause und schließt Platte A und B an dein MacBook an. Damit startet dann (sofern richtig konfiguriert) das Backup von Platte A auf B.

    Oder willst du, dass Platte A und Platte B synchron sind? Also an sich kein BackUp des anderen sondern identisch? Das geht recht einfach mit Chronosync (kostet nen wenig ist bei mir aber schon lange im Einsatz). Damit kannst du Volumen, Ordner, Datein auf 2 Platten tota synchron halten.

    Wenn du aber keine mobilen Platten haben willst, dann sehe ich schwarz bei diesem vorhaben! da müsstest du andere Geschütze auffahren, eventuell ein Webserver auf dem deine Daten sicher und verschlüsselt liegen, damit hättest du von überall aus zugriff.

    lass mich wissen wenn ich was falsch verstanden habe.
     
  6. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Google kaputt?

    Gruss,
    Dirk
     
  7. Tetzlaff

    Tetzlaff Braeburn

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    43
    @Scotch: Da stellt mal einer, der scheinbar mit seinem Mac beruflich produktiv ist statt auf "Spaltmasse" und schiefe F-Tasten zu schauen, eine interessante Frage; wird er mit Hinweis auf Google angepflaumt.
     
  8. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.244
    Welcher Teil der Frage des OP wurde denn deiner Meinung nach mit meinem link nicht beantwortet?! Und welchen konstruktiven Beitrag stellt dein posting deiner Meinung nach dar?

    Gruss,
    Dirk
     

Diese Seite empfehlen