1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac-Auflistung

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Applefreund, 15.02.08.

  1. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Hi,
    also ich habe mich dafür entschieden,einmal eine kleine Zusammenfassung zu den einzelnen Macs zu schreiben. Wenn dieses Thema schon zu oft angesprochen wurde,dann bitte diesen Thread in den Trash(obwohl ich schon traurig wäre;)). Ich habe es außerdem bewusst in dieses Unterforum gelegt!
    Also fangen wir an:

    Desktop Macs:

    iMac
    Vom guten Einsteigermodell bis hin zum Profimodell ist beim iMac alles dabei. Wer gelegentlich Spiele spielen will,ist mit einem iMac bestens beraten. Auch Grafik- und Bildbearbeitung sind kein Problem. Dadurch,dass der Rechner sich im Schirm befindet spart man mit dem iMac eine Menge Platz!

    Mac Mini
    Der kleine ganz groß. Auf den ersten Blick sieht der kleine Rechner aus,als könnte er mit Mühe und Not gerade mal eine CD importieren. Falsch. In diesem kleinen Rechner steckt alles drin was man für ein Vernünftiges Arbeiten im Wohnzimmer braucht. Natürlich steckt in dem Zwerg weniger als in z.B. dem iMac aber vom Prei-Leistungs Verhältnis ist er ganz oben dabei.

    Mac Pro
    Der Rechner mit der Power eines Elefanten. In diesem Rechner steckt einiges drin. Spiele lassen sich ohne größere Probleme auf ihm spielen. Wenn jemand Grafiker oder Webdesigner ist dann ist der Mac Pro genau die richtige Wahl. Er ist zwar der größte der Mac Familie und braucht(wie der Mac Mini) einen externen Monitor,dafür steckt in ihm alles,was ein Profi Anwender braucht.

    Portable Macs:

    MacBook
    Es ist klein und handlich das MacBook. Es hat eine(für einen mobilen Computer) eine gute und für Einsteiger eine ausreichende Grafikkarte. Wenn man also Einsteiger in Sachen Macs ist und sich einen mobilen Mac zulegen will,dann ist das MacBook der ideale "Freund".

    MacBook Pro
    Das MacBook Pro ist das MacBook für Profis/Fortgeschrittene. Wer seinen Mac immer dabei haben muss/will aber trotzdem (fast) so gut wie bei einem Macmini oder iMac arbeiten will,für den ist das Macbook Pro genau das richtige.

    MacBook Air
    Das Macbook Air ist vor allem für Studenten und Leute die viel unterwegs sind geeignet,da es extrem Flach ist-es ist das dünnste Notebook der Welt. Wenn man jeden Tag im Zug sitzt und nicht zu viel an Gewicht mitnehmen will sollte sich überlegen sich das Macbook Air anzuschaffen.


    So das war jetzt eine kleine Auflistung der aktuellen Macs.
    Wenn jemand noch etwas zuzufügen hat,dann bitte per PN.

    lg Applefreund
     
  2. Pokoo

    Pokoo Ontario

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    346
    Korrigier mal deine häufig auftretenden Rechtschreib- und Satzstrutkurfehler ;)

    Ansonsten ganz Ok geschrieben, nur dass der iMac nicht wirklich gut zum Spielen geeignet ist. Sogar das aktuelle MBP liegt mit seiner Grafikkarte weiter vorne.
     
  3. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    naja so ein paar bilder könnte es auch noch vertragen:D

    ps: und zur professionellen bildbearbeitung ist der imac sicher nicht zu empfehlen da brauchtman dann doch schon richtige bildschirme wie zum beispiel eizo und co :)
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Problematisch ist leider, dass der "Bericht" deine eigene Meinung wiedergibt.
     
  5. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ich habs mal kurz überflogen.
    Dein Engagement in allen Ehren, aber was du da schreibst, ist ganz schöner Lötzinn.

    Mit einen MacBook Pro FAST so gut arbeiten wie mit einem Mini? Ich bitte dich? Der Mini ist ein Einsteigermodell, welches das MBP selbst im Akkubetrieb ganz locker verbläst!

    Und das MacBook Air als Studentennotebook? Das solltest du nochmal überdenken. Wenn ein Student ein Apple Notebook hat, dann ist das zu 90% ein MacBook, denn Student = i.d.R wenig Geld.
     
  6. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Das MacBook Pro ist weder mit dem Mini noch mit dem iMac zu vergleichen, sondern ist von der Leistung her ein Mac Pro im Notebook-Format. Das normale MacBook ist dann mit dem iMac vergleichbar.

    Und das MacBook Air ist ganz sicher kein Studentennotebook. Bei ihm ist zu betonen, dass es nur als Zweit-Mac dienen kann -für Leute, die einen iMac oder Mac Pro zuhause haben.
     
  7. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    genau! und ausserdem ist das mba ja ein subnotebook also bestenfalls als zweitnotebook zu gebrauchen;) weil wie will ein student der unterwegs ist etwas mal schnell installiern? sich nen anderen rechner schnappen fürs cd sharing oder doch lieber das 100dollar zusatzlaufwerk kaufen?
     
  8. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Hm... da hast du recht....o_O
     
  9. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Lobenswert ist die Idee auf alle Fälle:D

    Ich würde aber zu jedem Mac noch folgende Informationen hinzufügen:
    - verfügbare Konfigurationen
    - Aufrüstmöglichkeiten
    - Preise
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Ich schließe mich iPhreaky an. Wenn es mehr sein soll als ein allererster Überblick (wie man ihn vermutlich auch bei einem Blick auf Apples Seiten erhält), gehören mehr harte Daten rein. Auch über Änderungen innerhalb des Modells, damit jemand der ein gebrauchtes Teil kaufen will, dazu etwas weiß (Beispiel: RAM-Erweiterungen beim MacBook, je nach Baujahr 2, 3 oder max. 4 GB).
    Das ist aber nichts, was ein Einzelner leisten kann, da müssen wir alle zusammen ran!
     
  11. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Und ich bleibe dabei: Mehr als den Buyer's Guide braucht es nicht. Da bekommt man sofort nen Überblick - den allerersten Überblick hat sich ja wohl eh jeder auf Apple.de geholt. Und im Buyer's Guide finden sich auch die von MacAlzenau angesprochenen Infos über Änderungen/Revisionen, man muss nur auf das Datum klicken.
    Ich halte so eine Liste hier im Forum für völlig unnötig, weil: Es ist ein Riesenaufwand, auch hier hat MacAlzenau völlig Recht, und es gibt das Ganze nunmal schon..
     
  12. Pokoo

    Pokoo Ontario

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    346
    Na dann schon lieber die RhythMac-History - sehr übersichtlich mit allen Informationen.

    PS: Nur mal so nebenbei ist der Thread irgendwie (komplett) falsch hier - dann schon eher ins Hardware-Review, schließlich handelt der Thread ja nicht nur von den Desktop-Macs, sondern auch von den mobilen.
     
  13. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Ich empfehle das Programm MacTracker.
    Dort sind wirklich alle (mit Ausnahme der neuesten; MBA…) Macs und iPods gelistet.
     
  14. Fat_Toni

    Fat_Toni Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    856
    Hallo applefreund,

    also erstmal danke für deine Mühe einen solche Beitrag zu schreiben, doch es gibt einiges daran auszusetzen.

    Du betonst hier nur Deine subjetkive Meinung, denn den Thread will villeicht jemand als "Kaufberatung" verwenden, und dann ist das nicht besonders zielführend. MacBook Air für Studenten? Wohl eher nicht, das MacBook Air ist ein Zweit-PC für "Vielreisende", doch sicher kein Destop Ersatz für Studenten. Erstens ist das MBA viel zu teuer und zweitens die Leistung meist nicht ausreichend für einen Otto-Normalverbraucher.
    Das MacBook Pro als äquivalent mit einem iMac, respektive MacMini zu bezeichnen, wäre doch etwas weit hergeholt. Das MacBook Pro ist wohl eher die portable Variante des Mac Pro. Der MacMini ist das Einteigermodell in die Mac Welt, meistens kaufen sich jene einen Mac Mini, die sich keinen "besseren" Mac leisten wollen/können, weil sie sich nicht sicher sind ob sie mit dem System zufrieden sind, oder die finanziellen Mittel nicht zur Verfügung stehen (Schüler/Student). Studenten (die etwas "reicheren"), greifen dann aber meiner Meinung nach am liebsten zum MacBook: klein, leicht, handlich, nicht zu teuer.

    Verbesserungsüwrdig an diesem Thema wäre dann noch: Die Preise und die verschiedenen "Konfigurationen", denn immerhin gibts z.B. beim MacBook 3 verschiedene Möglichkeiten. Wie sollte ein Mac-Neuling wissen, was er nehmen sollte?

    Trotzdem ist es für den Anfang eine gute Idee, wenn auch verbesserungswürdig.
     
  15. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Sehr schön abgeschrieben, aber wo bleiben die eigenen Ideen? *augenroll*

    ;)
     
  16. Fat_Toni

    Fat_Toni Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    856
    Wieso eigene Ideen? Das ist meine Meinung, und nur weil andere bereits etwas dazu gesagt haben, wieso darf ich dann nicht nochmal sagen was ich darüber denke? Wenn es jedem verboten wäre, etwas in einem Thread zu posten nachdem bereits einer seine Meinung gesagt hat, wäre dieses Forum ja wohl sehr erbärmlich. Was ich geschrieben habe ist meine Meinung, und nur weil andere auch so darüber denken, heißt das wohl nicht dass ich das nicht nochmal in meiner "Variante" schreiben darf.
     

Diese Seite empfehlen