1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac - ALLE Daten "wirklich" löschen...Wie?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von micado, 29.03.09.

  1. micado

    micado Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.03.09
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    ich habe mir vor kurzem -6mon. einen iMac 24 gekauft.

    Nun habe ich einen neuen gekauft und einen Käufer für den "alten".

    Nach einigen Jahren Pause, weiss ich nicht mehr, was und wie alles auf dem Mac nun geht.

    (Mein letzter Wissensstand ist OS 8 - und das ist auch nur noch rudimentär. In der Zwischenzeit bin ich nur noch mit Win 200/XP zugange gewesen.)

    Ich habe - das Aktuellste OS X und Par. Win XP auf Bootcamp-Par.

    Ich möchte einerseits, das wirklich alles gelöscht wird -also auch mit Tricks nicht wiederherstellbar ist. Nur das reine Original OS wie nach der Lieferung möchte ich darauf installieren.

    Aud der anderen Seite hätte ich gerne, das ich alles was ich jetzt habe auf den Neuen transferiert wird. -- Gibt es einen Weg dazu?

    Der Neue ist auch wieder ein iMac 24 - nun aber 3,06 - und 1TB Platte.

    Gruß aus Düsseldorf
    Jo
     
  2. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    System CD/DVD einlegen, Dann auf System (in der oberen Leiste, wenn der Punkt so heißt...) das Festplattendienstprogramm auswählen und Festplatte löschen. Da kann man auch den Sicherheitsstandard auswählen. Sprich, die Platte wird mit lauter Einsen und Nullen überschrieben. Man kann die Platte bis zu 32 Mal damit überschreiben lassen. Dann sollte eigentlich nix mehr wiederherstellbar sein.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Einzelne Daten lassen sich mit Spezialausrüstung auch noch nach dem Schreddern der Platte rekonstruieren. Wenn du befürchtest, daß deine Daten irgendwem derart wichtig sind, solltest du das Gerät nicht in fremde Hände fallen lassen.
    Gegen übliche Wiederherstellungsversuche von normalen Leuten, also ohne Speziallabors, hilft Löschen und Überschreiben des freien Festplattenplatzes, von der Installations-DVD aus. Es wird immer wieder behauptet, siebenfaches Überschreiben sei ausreichend, von glaubwürdiger Seite habe ich aber gehört, daß einmaliges Überschreiben auch ausreicht.
    Im Zweifel kann man die Platte ja hinterher noch mit irgendwelchem Unsinn vollmüllen.


    Ach so: Alles von alt auf neu transferien: mit dem Festplattendiesntprogramm (Funktion Wiederherstellen) oder CarbonCopyCloner. Da es sich aber vermutlich nur um die Nutzerdaten handelt, nicht um das System: das geht mit dem Migrationsassistenten.
     
  4. Kim

    Kim Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.04.04
    Beiträge:
    129
    Einmal löschen langt vollkommen aus! Nach neuesten Berichten (heise.de, etc..) ist alles mit Nullen oder Einsen überschreiben reine Zeitverschwendung. Also, einmal löschen und neu formatieren, Standardinstallation drauf und man kann wenn überhaupt genau so schwer oder leicht Daten wiederherstellen wie nach dem 32maligem Löschen ... :)

    Dieses superduperallessicherschlafruhig Löschen ist laut neuesten Erkenntnissen garnicht mehr nötig. Natürlich kann man Daten wiederherstellen, genügend kriminelle Energie vorausgesetzt und einen dicken Geldbeutel (Datenrettungsfirmen) sowie viel Zeit sollte man aber haben....

    Grüße
     
  5. icruiser

    icruiser Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    1.267
    Auf jedenfall solltest du erst per Migrationsassistent die Daten rüberschaufeln
    und erst dann formarieren;)
    nur so als Tip^
     
  6. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Der wahrscheinlich einfachste Weg:

    Formatiere die Platte von der System DVD aus und spiel ein neues jungfraeuliches OS X drauf (Du wirst ja sowieso das "alte" OS X mit verkaufen, also was solls).

    Aus dem Bauch raus sage ich, dass hier dann nur noch mit grosser investigativer Energie nach alten Daten geschnueffelt werden kann.
    Eine andere Loesung waere, dass Du Dein Homeverzeichnis per FileVault einmal verschluesselst und dann loeschst.
    Die finale Moeglichkeit ist: bau die Platte aus und hau ein paar mal mit einem Vorschlaghammer drauf.
     
    #6 larkmiller, 29.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.09
  7. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Der war gut... :-D Nur kann man dann die Platte nimmer mit dem iMac verkaufen *g*
     
  8. jannk

    jannk Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    838
    Noch was, wenn du das neue OS X installiert hast, den iMac einfach während dem Intro-Video abwürgen (Einschaltknopf einige Sekunden lang drücken), dann sieht der Käufer ebenfalls das Intro und kann sich gleich einen Account erstellen.
     
  9. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    [Ironie]

    Nimm dir einen etwas dickeren Magneten und zieh ihn einmal vorm iMac vorbei. Nun sollte das Problem gelöst sein, deine Festplatte jedoch kaputt.

    [/Ironie]
     
  10. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Das mit dem Magneten hab ich schonmal bei nem Bekannten ausprobiert. Wir haben meine alte Festplatte genommen und die von einem Elektromagneten* auf dem Schrottplatz seiner Eltern anheben lassen... Und tadaaa: Sie hat danach noch funktioniert :-D

    * Der Magnet hebt ganze Schrottteile bis zu 3,5 Tonnen an.
     
  11. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Bitte lynche mich nicht, weil ich einen Ironiebeitrag kommentier. ;)
    Wenn man einen noch so starken Magneten über eine Festplatte zieht, ohne sie vorher auseinanderzuschrauben, sind die Daten nicht sicher weg. Ist der Magnet nicht allzustark funktioniert sie sogar noch problemlos.

    Edit: Etwas langsam.
     
  12. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    @ cusertrumpel : He, ich war schneller :p
     
    #12 DatNiggo, 30.03.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.09
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Wieso nicht? Durch den Schlag wird sie doch gestaucht und also kleiner, passt also noch besser in den iMac rein.
     
  14. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Ein belangloser Beitrag. Das kann ich auch:
    Ich würde noch mal nachschlagen und sie ins MB AIR einbauen.
     
  15. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    … einziges Problem ist die dadurch entstehende Fragmentierung. Aber dafür gibts ja Doktor Norton :) .
     

    Anhänge:

  16. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Huch, da schäm ich mich jetzt aber und geh ins Bett.
     
  17. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... sieht fast so aus wie von den Bikinirama-Girls bearbeitet. :eek:
     
  18. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Wenn du sicher gehen möchtest, einfach einmal komplett mit Nullen überschreiben lassen. Danach kann ein Privatanwender die Daten nicht mehr mit den handelsüblichen Tools wiederherstellen. Alle anderen Wege wird ein Privatanwender wohl kaum gehen. Denn wer möchte schon eine Stange Geld ausgeben in der Hoffnung die Homevideos des Vorbesitzers zu finden? Und sollten dort wirklich streng geheime Daten drauf sein, so verschrottet man die Platte sowieso.
     

Diese Seite empfehlen