1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Luxusproblem: 15 Zoll oder 17 Zoll MacbookPro

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von work242, 20.12.09.

  1. work242

    work242 Alkmene

    Dabei seit:
    05.08.04
    Beiträge:
    34
    Tolles Problem :) Was kaufen? 15 Zoll oder 17 Zoll? Haupteinsatzgebiet: bei mir zuhause. Anwendungen: Mail, Remote, Safari, iTunes, PS, ID.

    Was spricht für ein 15er? Und was für ein 17er? Hmm. Bin total ratlos.
     
  2. cut

    cut Boskop

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    213
    Ist doch eigentlich klar was für was spricht:
    17" ist größer, hat eine höhere Auflösung. >> besser als Desktop Replacement
    15" ist leichter zu transportieren. >> besser für Unterwegs oder zur Benutzung an unterschiedlichen Arbeitsplätzen, an denen z.B. schon einen Bildschirm steht.

    Ich habe mich damals für 15" entschieden, da ich an meinem Arbeitsplatz zuhause einen 26" Monitor habe an dem ich das MacBook Pro anschließe, also den größeren Bildschirm/ die höhere Auflösung nicht unbedingt benötige. Zu dem bin ich mit dem Gerät sehr viel unterwegs, und will trotzdem darauf auch in Illustrator/InDesign/Photoshop/Flash arbeiten, solang es die Arbeit zulässt. Sprich groß genug um komfortabel drauf arbeiten zu können. Wenn dann wirklich etwas proof sein soll, braucht man eh wieder einen externen Bildschirm, also wieder ein Argument gegen 17".

    13" gab es damals nicht als mbp, aber würde heute immer noch zum 15" greifen, da man sehr gut drauf arbeiten kann und die paar Zoll beim präsentieren von Arbeiten auch nicht falsch sind, 17" aber unterwegs zu groß und am Arbeitsplatz überflüssig sind.
     
  3. work242

    work242 Alkmene

    Dabei seit:
    05.08.04
    Beiträge:
    34
    … darf ich kurz fragen was für ein Display du an dem 15er betreibst?
     
  4. cut

    cut Boskop

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    213
    Zuhause einen NEC MultiSync LCD 2690WUXi, in der Uni stehen meist Cinema Displays und im Studio irgend ein Eizo.
     
  5. work242

    work242 Alkmene

    Dabei seit:
    05.08.04
    Beiträge:
    34
    … okay. Im Laden fand ich die Schrift bei dem 17er irgendwie doch arg fisselig. Ich weiss nicht ob das übertrieben ist. Aber auf dem 17er sind die Sachen schon arg klein… oder täuscht das?
     
  6. cut

    cut Boskop

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    213
    Nein das täuscht nicht da die Pixeldichte bei den 1920 x 1200 des 17" dichter sind als bei den 1440x900 beim 15". Das ist natürlich etwas Geschmack- bzw. Anwendungssache. Ich finde zum pixelgenauen Arbeiten und zum Lesen den 15" auch angenehmer.
     
  7. work242

    work242 Alkmene

    Dabei seit:
    05.08.04
    Beiträge:
    34
    … bei den alten 17ern war die Auflösung noch anders, oder?
     
  8. cut

    cut Boskop

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    213
    Früher gab es das 17" mit 1680 × 1050 Pixeln.
    Also wenn ich nicht zuhause wirklich einen Arbeitsplatz, an dem ich auf ein großes externes Display angewiesen bind, hätte, würde ich vielleicht zum 17" greifen (kann man zu machen wund wegstellen). Sonst sehe ich eigentlich nicht wirklich Vorteile. Besonders da man fast überall, wo es dann wirklich auch darauf ankommt, eh ein externes Display zum arbeiten hat.
     
  9. saschabur

    saschabur Goldparmäne

    Dabei seit:
    30.11.09
    Beiträge:
    557
    Lässt sich der 17" des MBP denn nicht ordentlich kalibrieren mit einer Sonde wie Spyder o.ä.?
     
  10. cut

    cut Boskop

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    213
    Hab es nicht getestet, aber würde, wenn es drauf ankommt, einen hardwarekalibrierbaren Bildschirm, der besonders auf das restliche Equipment und die spezifischen Lichtverhältnisse optimiert wurde bevorzugen. Bzw. ich gehe einfach davon aus, dass, dort wo es darauf ankommt, so etwas eh schon vorhanden ist, so dass man dort nicht mit dem verbauten Panel des mbp arbeitet und somit es egal ist ob dies 15" oder 17" groß ist.
    D.h. im professionellen Sinne bringen einem 17" nicht viel. Aber auch wenn man nicht grade proof arbeitet würde ich immer versuchen einen großen Bildschirm anzuschließen. Besonders wenn es um Print geht. Und zum "im-Cafe-Arbeiten" reichen meiner Meinung auch 15".
     

Diese Seite empfehlen