1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lust auf ein Sonnet zu zweit?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Kang00, 16.12.07.

  1. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Ich bräuchte mal ne kleine Hilfe. Und zwar müssen wir in unserem Englisch-Kurs Gedichtsinterpretationen präsentieren. Soll so etwa fünf bis sieben Minuten gehen (+ Lesezeit) und halt kurz interpretiert werden. Besonderes Augenmerk liegt auf Präsentation, Sprache und wie man mit dem freien Sprechen von Englisch vor Menschen zurechtkommt. Das ist jedoch weniger mein Problem, als das, das Gedicht verständlich vorzutragen. Denn ich habe mir ein Gedicht von Shakespeare ausgesucht, seine "Sonnet 18", geschrieben wird es so:

    So, mein Problem ist folgendes: Wie trage ich das vor, damit die Leute es verstehen? Ich werde es natürlich so lesen, wie man es halt lesen muss, aber das ist halt ziemlich lyrisches Englisch, womit wir uns bisher kaum befasst haben. Ich habe mir überlegt, ob ich zunächst ein paar Vokabeln an die Tafel schreiben, diese erklären und dann vorlesen soll. Damit die Leute sie beim Vorkommen des Wortes einfach in ihrem Kopf "einsetzen" können. Statt "fair" eben "beauty", beispielsweise.
    Dennoch habe ich meine Zweifel, dass sie es dann verstehen, weil man es ein paar mal lesen muss, um überhaupt die Aussage, ja die Übersetzung jeder Zeile zu verstehen. Hätte jemand nen Tipp für mich, wie ich das irgendwie verständlicher gestalten könnte?
     
    marcozingel gefällt das.
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich denke das ist nicht viel anders als bei deutschen Texten. Wichtig ist einfach, dass du selber es verstanden hast, und es nicht einfach vorließt, sondern wirklich richtig betonst. Das macht schon die halbe Miete. Die unbekannten Vokabeln vorher an die Tafel zu schreiben, finde ich ganz gut. Der Mix sollte den Text dann verständlich machen.
     
  3. Puremind

    Puremind Cox Orange

    Dabei seit:
    20.09.07
    Beiträge:
    99
    Au wei....ich Geek dachte gerade wirklich es wäre ein Thread über den damals ersten Flatrate Anbieter den es in Deutschland gab :eek:
     

Diese Seite empfehlen