1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Lüfterumbau eMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von emac05, 04.11.06.

  1. emac05

    emac05 Erdapfel

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    5
    Hallo Leute,

    nach langem Überlegen, ob ich einen Beitrag schreiben sollte oder nicht habe ich mich besonnen, dass ich hier schon sehr viele nützliche Tipps bekommen habe, also möchte ich der Community etwas wieder geben.

    Man kennt das leidliche Thema des Lüfters am eMac (ja das laute Eisenschwein mit dem alten CRT-Monitor...). Nun ich habe dieses Gerät nun seit mehr als 2 Jahren und ich bin vollauf zufrieden.
    NUR! Eben der Lüfter..., was Neues musste her!
    Also habe ich mich umgesehen und es gab im Wesentlichen nur 2 Möglichkeiten:

    1. Der FanMate als Steuerung > Nachteil: schlecht zu Steuern und manuelle Fehlbedienung durch 3. ist möglich

    2. Lüfterausbau auf Japanisch : http://218.223.20.17/em27.html > nie im Leben! Ersatzteil originaler Lüfter ca. 45€!!

    Aber was war meine Zielsetzung?

    1. Geräuschreduzierung
    2. Kostengünstig
    3. Wenig Bauaufwand
    4. Und: es sollte möglich sein den originalen Lüfter als Notlösung durch Umbau wieder zu betreiben

    Gesagt getan:

    Als Erstes habe ich mich nach einem geeigneten Lüfter umgesehen und habe sie mit dem Original verglichen. Schnell hat sich herausgestellt, dass nur 12cm Modelle passen. Also was finden, was eine große Luftmenge befördert (wichtig bei eMac!), passgenau ist und möglichst leise läuft.
    Schnell musste ich herausfinden, dass es an der Passgenauigkeit scheitern würde...was Adaptives musste her.
    Doch dann bin ich auch diesen Fan gestoßen: http://www.arctic-cooling.de/deu/fans2.php?idx=84&data=1&disc und habe mir so überlegt, wenn man die Trägerplatte entfernt, und nur den Lüfter und das Gitter nimmt dürfte die Höhe des ganzen sogar kleiner sein als beim originalen Lüfter. Das war dann auch so!
    Aber die Drehrichtung beachten, und wie befestigen?
    Aufgrund der Drehrichtung musste man den Lüfter mit seinem Gitter in Richtung Heatpipe anbringen und nicht in Richtung Gehäuse.
    Jetzt habe ich mir den Träger des Lüfters angesehen, schönes Alu-Blech. Aber die originalen Gewindelöcher sollten bleiben, damit man den richtigen Lüfter wieder einbauen kann. Also habe ich den neuen Lüfter ein wenig verdreht, so dass ich nur 4 kleine Löcher in die Alu-Platte bohren musste. Platz war nun geschaffen, doch wie befestigen?
    Ich habe die Löcher nur ca. 2-3 mm groß gemacht und konnte dadurch die Gummipuffer vom neuen Lüfter auch gleich als Halterung wieder verwenden.
    Und siehe da... ein neuer Lüfter fertig und passend eingebaut. Nur noch die elektrischen Anschlüsse anpassen und Feuer.

    Das Resultat:

    Die Lärmbelastung ist jetzt nicht mehr höher als ein normaler PC! Also nahezu halb so laut wie vorher, die Kosten waren nur 10€ und man kann jederzeit schnell wieder den originalen Lüfter einbauen falls nötig.
    Nun noch etwas zur Überwachung: ich habe diesen Lüfter jetzt seit ca. 4 Tagen eingebaut und seitdem überspiele ich Schallplatten meiner Eltern, downloade im Internet und, und und...
    Die Temperaturbelastung beträgt in der Spitze nicht mehr als 47°C, das ist genauso viel wie mit dem originalen Lüfter.

    Auch der Meinung meiner Eltern nach ist die Lärmbelastung zurückgegangen, früher hat man das Gerät schon auf der Treppe gehört in ca. 5m Entfernung, jetzt erst wenn man fast davor steht.

    Fazit:

    Also jemand der handwerklich ein wenig begabt ist und sich technisch auskennt sollte diese 10Euronen investieren und es ausprobieren, wenn es nicht klappt kann man den lauten Lüfter wieder einbauen.

    Ich versuche noch ein paar Bilder nachzureichen, aber erst nach noch einer Woche Test. Bilder dann bitte anfragen.

    Ansonsten kann sich jeder bei mir melden, der noch Fragen oder Vorschläge hat.
    Auch zu Fragen für eine kostengünstige Nachrüstung des Superdrives im eMac kann man sich melden, das habe ich auch schon hingebastelt.

    Einen schönen Abend noch.
    eMac05
     
  2. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    Schönes Review und ein sicherlich sinnvoller Umbau,denn der eMac (ich hatte bis vor kurzem einen neuen eMac 1.42 GHz) ist in der Tat recht laut.

    Bilder wären nett.
     

Diese Seite empfehlen