1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lüftergeräusch beim iMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von t_heinrich, 13.01.06.

  1. t_heinrich

    t_heinrich Starking

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    221
    Hallo,

    da vermutlich noch keiner den neuen iMac mit Intel hat :) können aber vielleicht die Leute was sagen die den G5 haben.
    Ich erinnere mich grob, das es doch bei der Vorversion Probelem mit zu lauten Lüftern gab.
    Sind die inzwischen behoben?
    Zur Zeit habe ich einen MacMini und von der Geräuschentwicklung bin ich top zufrieden damit.
    Doch dafür sieht man auch öfters das bunte Bällchen, weswegen ich mir überlege den neuen iMac zuzulegen.

    Allerdings ist für mich echt super wichtig, dass der Rechner leise ist.

    Könnt ihr dazu was sagen?

    Thomas
     
  2. Alpspitz

    Alpspitz Ribston Pepping

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    302
    Guten Morgen, ich habe den iMac G5 seit März 2005 und kann sagen, dass er wirklich sehr leise ist. Ich wünsche einen schönen Tag.
     
  3. t_heinrich

    t_heinrich Starking

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    221
    He das hört sich doch gut an - Danke für den Hinweis!!!

    Thomas
     
  4. lore

    lore Gast

    kann ich auch bestätigen, wenn immer ich mal die gelegenheit hab mir einen "anzuhören" (einmal pro Woche) hör ich nichts ;)

    MfG,
    Christian
     
  5. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Falls der Liefertermin auf meiner Bestellung stimmt, sag ich dir am Donnerstag wie laut der 20 Zöller mit Core Duo ist. Mit meinem Mac mini kann er es sicher nicht aufnehmen.

    Läuft der überhaupt? o_O
    Muss ja, arbeite ja damit... :-D

    P.S.: Hab mir letzte Woche so einen Energieverbrauchsmesser bei Tchibo geholt. Mac mini 1,42 + Creative 2.1 Sound + Hyundai L90D+ 19" TFT = 41W bei normaler Arbeit.

    Ich konnte es kaum glauben. Mal sehen was der iMac so braucht, der Core Duo ist ja wesentlich sparsamer als der G5, rechne mit 80W, wär immer noch gut.

    P.S.: Ich hab den Mac mini seit letztes Jahr Ende Februar. Seit letzter Woche zahle ich 8 Euro weniger Monatspauschale für meinen Strom. Hab € 96,- rausbekommen. Ich werf alle PCs hier raus und spar mich reich! ;)
     
  6. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694

    Klasse Werte, wenn man den Vergleich zu dem Monster sieht, was PCWELT grad verlost, nur der Tower 400 Watt im Idle.....
     
  7. sk_dakota

    sk_dakota Morgenduft

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    165
    Ich hatte mir im März 2005 nen 17"er Montags-iMac 1st Gen. gekauft.
    Mit dem hatte ich massive Probs wegen der absolut lästigen Geräuschkulisse. Hatte den 3x zur Reparatur. Zum Schluss war, glaub ich, nur noch das Gehäuse original.
    Die Soundfiles von den Geräuschen hab ich immer noch ;) falls jemand ne Kostprobe will)

    Apple hat dann aber das Gerät anstandslos zurückgenommen (nach nunmehr 3,5 Monaten) .

    Hab mir dann nen 20"er iMac 2nd Gen gekauft und bin nun super zufrieden.

    Zumindest für die erste Generation iMacs und auch zum Teil wohl für die 2. galt, dass die 20"er wesentlich leiser sind, weil dort mehr Platz im Gehäuse ist...
    Zur 3. Generation/Intel kann ich da nichts sagen. Ich vermute aber das sich da nichts entscheidenes geändert hat.
     
  8. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    Welchen Tower meinst Du? Jedenfalls nicht in der wöchentlichen Forumsverlosung. Moderne AMD-Systeme verbrauchen im Ruhezustand 80 bis 120 Watt, je nach Graphikkarte. Unter Vollast steigt der Verbrauch auf 120 bis 170 Watt an. Systeme auf Intel-Basis derzeit deutlich mehr, so lag der Verbrauch des letzten bundesweiten Aldi-PC diversen Meldungen zufolge zwischen 140 und 280 Watt.

    Gehen wir mal davon aus, dass der Unterschied zwischen einem iMac Intel und einem modernen AMD-System tatsächlich 100 Watt beträgt. Daraus ergibt sich bei einem Strompreis von 18 Cent pro Kilowattstunde (das ist schon ein recht hoher Preis, ich bezahle bei einem kommunalen Versorger in einem Standardtarif keine 17 Cent) für verschiedene durchschnittliche Betriebszeiten folgende Mehrkosten[1]:

    24 Stunden, 365 Tage: 157,68 EUR
    .8 Stunden, 365 Tage:. 52,56 EUR
    .4 Stunden, 250 Tage:. 18,-- EUR

    Wenn newman 96 Euro erstattet bekam, dann lag das wohl kaum am PC. Es sei denn, er war wirklich das ganze Jahr über im Betrieb (kein Standby, kein Ruhezustand, kein Ausschalten). In diesem Fall lag der Mehrverbauch wohl bei ca. 60 bis 70 Watt. Er hatte wohl einen älteren Pentium IV der 2 GHz-Klasse mit einer GeForce der 4er-Serie, würde ich mal annehmen.

    Wer natürlich einen Pentium IV D Extreme mit 2 GeForce 7800 oder gar die neue Dell-Maschine mit 4(!) GeForce 7800 GPUs (2 Dual-Karten) im 24/7-Betrieb laufen hat, wird wohl ganz allgemein etwas weniger Wert auf die Stromrechnung legen ;)

    Phil o’Soph,
    dessen 3-Personen-Haushalt im Jahr 2005 trotz eines alten, uneffizienten AMD Athlon XP 2100+ (Palomino) und sehr intensiver Computerbenutzung aufgrund erzwungener Freizeit 2080 kWh verbrauchte. Ein Wechsel auf den hinsichtlich der CPU gleichwertigen, aber GPU schlechteren Mac Mini zum Zwecke des Stromsparens würde bei 4 Stunden täglich und 300 Tagen pro Jahr ca. 10 Euro Ersparnis jährlich bedeuten. Bei dem Mac Mini, der mir vorschwebt, würde ich schon nach 80 Jahren in der Gewinnzone sein (Nebensächlichkeiten wie Zinsen und Barwert mal außen vor gelassen; Mac Mini mit Superdrive und 1 GB Ram für 800 Euro). Meinen Athlon müsste ich zum Schneiden von Videos dennoch in Betrieb nehmen. Wozu hat er 1,5 GB Arbeitsspeicher? :-D

    Ich bin trotzdem auf die ersten Berichte hinsichtlich der Geräuschentwicklung der neuen iMacs, aber auch auf den neuen Mac Mini gespannt. Wenn mein Vertrag nächstes Jahr verlängert wird, kommt mir vielleicht doch noch sowas ins Haus. Ich suche ja immer noch einen Mac Verleih, würde mal gerne einen Mac 14 Tage zu Hause testen (Hard- und Software, z.B. iMovie und Apple Works, aber auch NeoOffice). Ich könnte natürlich die Regelungen im BGB hinsichtlich des Fernabsatzes nutzen, aber das wäre nicht fair. :innocent:

    [1]
    Berechnet nach folgender Faustformel: W * h * t * 0,18 EUR / 1000 W
     

Diese Seite empfehlen