1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Lüfter bei MBP selbst austauschen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von processus, 08.02.07.

  1. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Hallo,

    war heute wg. meinem defekten rechten Lüfter (rattert) bei Gravis und wollte eine Auskunft, wie lange die Reparatur ca. dauern würde. --> 2 Wochen!
    Ich kann nicht mal einen Tag darauf verzichten. Auf die Frage, ob sie mir nicht einen Lüfter zum Selbsteinbau verkaufen würden, erhielt ich vom Servicemitarbeiter die Antwort, das sei nicht möglich, da Apple grundsätzlich nur an ASP's liefere und Gravis Ersatzteile nicht an Privatpersonen verkafuen dürfe. Was soll der Schwachsinn?

    Hat jemand eine Idee, wo ich an diesen Lüfter bekomme? Hab's schon bei www.apfelklinik.de versucht, doch bisher ohne Rückmeldung.

    Die Service-Leistungen von Apple sind ein Graus.
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Hast du schon mal versucht bei Dell Ersatzteile zu bekommen?
    Da geht es dir sicher nicht anderst.

    Die Aussage des Gravis Shops ist im übrigen richtig,
    wenn sie Teile verkaufen, können sie ihre Lizens verlieren.
     
  3. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    nein, wieso sollte ich.

    Mag sein. Immerhin bietet Dell umfangreiche Service-Pakete und Garantieleistungen an mit Vor-Ort-Service (z. B. auch IBM u.a.). Das gibt es bei Apple erst gar nicht. Und das bei einem "Pro" Produkt.

    Das habe ich auch nicht bezweifelt. Die Tatsache an sich erstaunt mich sehr. Ich vergleiche es mal mit IBM: da hat man online oder telefonisch Ersatzteile ordern können, die waren innerhalb von 1-2 Werktagen dann da.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    processus,
    ich weis nicht wieso solch eine Reparatur bei Gravis zwei Wochen dauern soll. Bei uns kamma sowas mit zwei mal einem halben Tag auch lösen wenn man sowas gemeinsam vereinbart. (Linke Fan Assy ist bei Apple lagernd, bei der Rechten kann ich den Lagerstand momentan nicht überprüfen.)

    Allerdings hat Gravis recht, daß sie keine Ersatzteile einfach so weiterverkaufen dürfen. Die Lüfter zu wechseln ist kein ganz simples Unterfangen beim MacBook Pro! Beim ASP hast Du immerhin die Garantie, daß Du ein funktionierendes Gerät zurückbekommst.
    Gruß Pepi
     
  5. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Das frag ich mich auch, was da so lang dauert. Scheinbar ist bei denen (Gravis München) gerade die Hölle los. Am Service-Schalter eine riesen Schlange, und vor mir ein Kunde, der eine Auseinandersetzung mit einem Service-Mitarbeiter hatte bzgl. langer Wartezeit (3 Wochen auf ein MB wg. Random-Shutdown und dann war es noch nicht mal fertig, der hat ganz schön Rabatz gemacht da drin - zu Recht)

    Ich hab den jetzt gerade mal ausgebaut und das Lüfterrad vom Anker genommen. So schwer war das nicht. Man braucht halt a bisserl Gefühl und a wengg Schrauberfahrung. Die Buchse, in der die Welle steckt (ist ein einfaches Paßlager, oder wie man das nennt, also kein Kugellager) weist oberflächliche Beschädigungen auf, wie wenn ein Staubkorn o. ä. dazwischen war. Wieder zusammengebaut und jetzt rattert erstmal nichts mehr, selbst bei Belastung (also hohen Drehzahlen, wie beim Zocken). Mal sehen wie lange. Ev. werde ich mir einen Lüfter aus USA bestellen (ifixit.com o.ä.), oder von einem deutschen Händler (ca. 80 Euro, stolzer Preis für so ein windiges Teil).

    Naja, wenn ich mir manche Postings hier so durchlese, könnte ich zu einem anderen Schluß kommen... Wenn ich selbst Hand angelegt habe, weiß ich wenigstens, was gemacht wurde. Das ist wie mit Statistiken und der Steuererklärung: Traue keiner Statistik/Steuererklärung, die Du nicht selbst gefälscht äh gemacht hast... ;)

    Grüße
    Tom
     
  6. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    rattert wieder

    wie erwartet, hat die Stille nicht lange gehalten, nur 1-2 Tage. Habe mir jetzt in USA einen neuen Lüfter bestellt und werde den einbauen. Bericht folgt.
     
  7. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen die Finger vom MBP zu lassen solange die Garantie noch intakt ist.

    Danach kannst du es behandeln wie du willst, nur würde ich jetzt nicht so euforisch sein und die Garantie aufs Spiel setzen.

    Den wie du sicherlich schon gelesen hast gibt es beim Macbook Pro erstaunlich viele Probleme...

    Mfg manuel
     
  8. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Welche Garantie? Wie Du im ersten Posting lesen kannst, bringt mir die Garantie nichts, da ich das Gerät zum arbeiten benutze, und nicht zum anschauen. Soll heißen, ich kann nicht 2 (vermutlich sogar mehr) Wochen darauf warten. Wer kann das schon. Außerdem ist die Garantie vermutlich eh' futsch, da ich eine größere Festplatte eingebaut habe. Seltsame Auffassung, die Apple da an den Tag legt.

    Wieso sollte ich euphorisch sein? Weil mein Book defekt ist? Oder weil ich Zeit und Geld investieren muß, um ein "professionelles" Notebook innerhalb der Garantiezeit am laufen zu halten?

    Eben, das ist ja die Crux. Die behebe ich, wenn möglich lieber selbst. Bei Apples Service-Konditionen brauche ich zwei Geräte: Eins für die Werkstatt und eins zum arbeiten.
    Habe mir aus diesem Grund noch ein altes ibook G3 gekauft. Es muß halt einfach nur funktionieren, das ist das wichtigste. Da ist mir die Garantie nicht so wichtig. Also, was soll man machen, wenn man es dringend braucht? Bin schon am überlegen, ob ich mir wieder ein Thinkpad zulege, und dort OSX installiere. Die Dinger sind wenigstens robust.
    xxx processus
     
  9. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Wer es sich leisten kann wegen einem popligen Lüfter auf die einjährige Apple Garantie bzw. auf die dreijährige Garantie mit Applecare zu verzichten nagt wohl kaum am Hungertuch. Dementsprechend verstehe ich auch nicht wieso du dich beschwerst.

    Im übrigen bezweifle ich, dass die Reparatur 2 Wochen gedauert hätte. Vielmehr hätte die Lieferung des neuen Lüfters wohl vielmehr ca. 2 Wochen gedauert.

    Der Einbau wäre dann bei entsprechender Terminierung innerhalb von einem halben Tag zu erledigen gewesen.
     
  10. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Da fragt man sich wirklich wie du dein MBP heil auseinander und wieder zusammenbekommen hast. ;)
     
  11. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Hab ich das behauptet?

    Mein Kritikpunkt ist die lange Reperaturzeit. Und da ich selbständig bin, und auf den Rechner angewiesen, gilt leider auch für mich: Zeit ist Geld.


    Das ist genau meine Meinung, nur wohl nicht die von Gravis (München). Die Auskunft des Servicemitarbeiters (Prognose ca. 2 Wochen) und die beobachteten Erlebnisse von anderen Kunden am Serviceschalter (2 Beschwerden über Reperaturzeiten über 3-4 Wochen (Macbooks), dabei waren diese dann zu dem Zeitpunkt noch nichtmal fertig, sondern sollten nochmal ca. 1 Woche dableiben) lassen mich zusätzlich nichts Gutes vermuten.

    Meine Kritik richtet sich zum einen an die Fa. Gravis, zum anderen v. a. an Apple als Hersteller, der es nicht fertig bringt, einen Vor-Ort-Service für anzubieten, und das bei einem Business-Produkt. Bei den Desktop-Rechnern geht's ja auch. Aber damit muß man wohl leben. Ich warte jetzt also auf das ibook, das mir einen temporären (natürlich nicht vollwertigen) Ersatz bietet.
     
  12. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    Du meinst die zweijährige gesetzliche Gewährleistung, der sich Apple im ganz klein gedruckten doch unterwirft.
     
  13. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Ach, das hat sehr gut geklappt. Das erste mal wg. Festplattentausch. Das 2. Mal wg. des Lüfters. Das war auch nicht das erste Notebook, das ich zerlegt habe.
     
  14. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Ich meinte eher, weil du OS X auf einem IBM Notebook installieren willst. ;)
     
  15. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung drösel ich jetzt nicht mehr auf. www.wikipedia.de
     
  16. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    ja das habe ich gelesen, dennoch würde ich ausschau nach einem anderen händler halten, ein lüftertausch dauert maximal 2h würde ich meinen. Ansonsten würde ich ein Ersatzgerät verlangen!
     
  17. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    ;)
    Ja, das habe ich ernsthaft in Erwägung gezogen. Manchen soll ja sowas schon gelungen sein. Ich finde die Kombination Thinkpad /OSX ideal.
    1. Die Thinkpads sind definitiv für mich besseren die Notebooks (haltbarer und bessere Service-Optionen z. B. Vor-Ort-Service und nicht so ein rumgezicke) als die aktuellen Apple-Books.
    2. OSX ist für mich *das* Betriebssystem (auch wenn nicht alles drauf läuft, aber das ist eine andere Geschichte)
    Fürchte aber, daß das eine ziemliche Frickelei ist. Und ob es stabil läuft, ist die Frage. Daß dies ev. gegen die Apple-Lizenzbestimmungen verstößt, ist eher traurig, aber aus Apples Sicht teilweise verständlich.
     
  18. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Hm, das mit dem Ersatzgerät ist glatt einen Versuch wert!
     
  19. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    es ist zumindest dein Gutes Recht als treuer Kunde. zumindest war es bei mir so das mir bis jetzt immer eines angeboten wurde.
     
  20. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Also, an ein Ersatzgerät war nicht zu denken. Also hab' ich den in den USA bestellten Lüfter selbst eingebaut. Das war in 10 Min. erledigt (hatte das Gerät ja schonmal auf und fand mich daher gleich zurecht) und seitdem ist das MBP wieder ruhig.

    Schwache Leistung von Apple und auch von Gravis.
     

Diese Seite empfehlen