1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lüfter-Anschluss im PowerMac G4

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von hibachi, 02.07.08.

  1. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    Hallo,
    ich plane gerade einen neuen Lüfter-Kauf für meinen PowerMac G4 MDD 2x1.25 Ghz. Allerdings bin ich dabei auf eine Frage gestoßen, die ich mir selbst mit Hilfe von Google nicht beantworten konnte:
    Der Lüfter, den ich im Auge habe, hat nur einen Molex-Anschluss - die breiten flachen Stecker mit denen Festplatten und CD/DVD-Laufwerke mit Strom versorgt werden. Die original Lüfter von Apple werden allerdings auf der Hauptplatine angeschlossen - das sind so kleine zwei-polige Stecker-Verbindungen. Nun weiß ich nicht, ob das System die Drehgeschwindigkeit der Lüfter noch regeln kann, wenn ich diese nicht an den dafür vorgesehenen Anschluss, sondern an einen Festplatten-Anschluss anlege.
    Kann mir jemand diesbezüglich weiterhelfen?

    Danke und viele Grüße!
    vii.



    Übrigens: nach langem Suchen und Werte-vergleichen, Das hier ist das ‘Gute Stück‘
     
    #1 hibachi, 02.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.08
  2. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
  3. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    Dankeschön!
    Bei einem Gehäuselüfter ist dies sicher eine geeignete Lösung, jedoch geht es hier um den Prozessorlüfter und ich glaube, ich würde mich sicherer fühlen, wenn dieser vom Betriebssystem (bzw. openFirmware) gesteuert wird.

    Kann mir denn jemand vielleicht sagen, wieviel Spannung dieser Lüfter Anschluss auf dem Logicboard liefert, so dass ich vielleicht einfach den Stecker von alten Lüfter an den neuen ranbasteln kann?!
     
  4. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Hast du kein Messgerät? Eieieiei!!:p Ein Voltmeter gehört in jeden Haushalt...mein ich;)
     
  5. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    na, sowas hab ich hier nicht rumliegen.
     
  6. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Im Bauhaus kostet sowas 6 Euro. Ich kann dir so leider nicht weiterhelfen, da ich n'iBook habe, Sorry.
     
  7. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Bei meinem G4 hab ich den Stecker abgeschnitten und den Molex mit Lüsterklemme drangehängt. Der gelbe Draht ist beim PC für das Tachosignal zuständig und bleibt beim Mac quasi arbeitslos.
     
  8. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    Hey,
    das klingt doch schon mal gut. Dh. aber auch, dass der neue Lüfter nicht mehr (oder weniger) Strom braucht als der alte, sondern einfach nur einen anderen Anschluss hat, ja? Also, wenn das bei dir so geklappt hat, werd ich das auch mal ausprobieren.
    Mein G4 ist dauerhaft bei 60,9°C, Festplatten bei 45°C und die Lüfter lüften so laut sie nur können. Ich hab sogar schon über eine Rohrkonstruktion nachgedacht: Von kühler Kellerluft zum Ansaugpunkt der G4-Lüfter. Wie verzweifelt (und genervt) kann man eigentlich von so etwas banalem sein?
     
    #8 hibachi, 03.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.08
  9. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Die eingebauten Lüfter sind bis auf den exotischen Anschluss stinknormale Lüfter mit recht hohem Volumendurchsatz. In meinem G4 Gigabit Ethernet waren die auch nie temperaturgesteuert. Da kann man also auch einen freien Stecker vom Netzteil nehmen.

    Wenn du den MDD leiser kriegen willst, musst du schwächere Lüfter einbauen, was die Temperaturen wahrscheinlich erhöht. Für den 80er im Netzteil hab ich einen Papst mit eigenem Temp-Fühler eingebaut und für den 120er im Gehäuse einen Enermax mit manueller Drehzahlsteuerung. Im MDD sind aber andere Lüfter verbaut. Da kann ich nicht viel zu sagen.
     
  10. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    OK, vielen Dank euch zwei erstmal. Ich werde das so mal ausprobieren und melde mich dann wieder.. viele Grüße.
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    In meinem G4 MDD werkeln diese Lüfter hier. Zwar nicht temperaturgesteuert, aber relativ leise.
     
  12. hibachi

    hibachi Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    173
    Jau, genau dieselben hab ich bei mir auch drin! Und ich muss sagen, ich fühle mich von diesem Produkt irgendwie verarscht. Es wird damit geworben, dass es keine Pulsgeräusche macht, aber genau das tun sie bei mir.
    Bevor ich die Dinger eingebaut hab, waren noch die original Apple Lüfter verbaut. Na klar, die waren noch lauter! Allerdings haben die es geschafft die CPU auf konstanten 56°C zu halten, auch wenns draussen warm war. Die Smartcooler-Teile kühlen die CPU bei mir immer zwischen 59,1°C und 60°C und manchmal auch gern drüber. Und genau das ist der Bereich, in dem die Teile dann plötzlich aufdrehen. Ich wohne in einem Altbau (dicke Wände) und kann meinen Mac sogar noch in der Küche hören, die am anderen ende meiner 80qm WG liegt. Erstaunlich!
    Ich denke mal das Hauptproblem bei den Smartcooler Lüftern ist, dass der Gehäuse-/Prozessorlüfter nur 25mm tief ist und nicht wie das Original 38mm. Dadurch verringer sich die Menge an Luft die er Schaufeln kann enorm und so muss er auch schneller hochdrehen.
    Ich denke der Lüfter, den ich rausgesucht habe, ist ein guter Kompromiss, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass auch dieser meinen Mac nicht leiser machen wird. So liese wie ein G5 wird der nie. Schade.



    Bei Interesse, lest euch zum Thema "Hitze, Lüfter und Prozessorlast" diesen Thread mal durch.
     

Diese Seite empfehlen