1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lohnt sich Sonnet Tempo SATA Controller in Quicksilver 867?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von robertk, 23.01.09.

  1. robertk

    robertk Erdapfel

    Dabei seit:
    23.01.09
    Beiträge:
    3
    Lohnt sich der Sonnet Tempo SATA Controller in Quicksilver 867? Keine brandneue Frage, aber keine, auf die ich eine befriedigende Antwort gefunden hätte.
    Mein Quicksilver (867, 1,12 GB RAM, 66 ATA Bus, X 10.4) hat ja die bekannte 120 GB Beschränkung im Festplatten erkennen, und so rasend schnell finde ich die (laut XBench) Lese-Schreibrate bis 55 MB/sec auch nicht mehr.
    Mit dem genannten Sonnet SATA Controller und einer aktuellen Samsung SATA HD käme ich mit vertretbaren 110 Euro hin. Nur lese ich inzwischen immer öfter, dass der Geschwindigkeitszuwachs nicht soo berauschend ist (liegt häufig so bei 20-25%). Und zudem konnten einige Anwender unter OS 9 mit der SATA Platte nicht booten.
    Ich würde mich freuen, wenn Leute mit vergleichbarem Rechner (Quicksilver oder MDD), die mit dem Sonnet Controller und einer SATA Platte aufgerüstet haben, einen Erfahrungsbericht geben könnten. Läuft der Rechner merklich schneller? (Evtl. sogar Benchmarks vorhanden?) Lässt sich OS 9 booten oder nicht?
    (Aus Kostenersparnis: Ein SATA Raid oder die schnelle aber teure WD Raptor scheiden aus, brauchen wir z.Zt. nicht diskutieren.)
    Vielen Dank vorab!
     

Diese Seite empfehlen