1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

lohnt sich der web.de club?

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von allesinmac, 27.03.06.

  1. allesinmac

    allesinmac Boskop

    Dabei seit:
    28.12.03
    Beiträge:
    207
    ich habe schon seit jahren ein konto bei web.de freemail. eigentlich nutze ich das recht selten weil ich jeden tag massig von spam-mails bekomme. der spam-filter von den ist eigentlich recht gut.

    von web.de gibt es ja nun auch den kostenpflichtigen freemail club mit zusätzlichen diensten. hat da schon jemand erfahrungen gemacht bzw ist da jemand von euch drin? und wie sieht es mit mac aus. läuft da alles problemlos? würde mich mal interessieren.
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Es läuft alles problemlos. Einzige Vorteile, warum ich im web.de Club war:
    - keine Werbung am Ende jeder gesendeten Mail
    - POP3 Abfrage nicht auf alle 15 min. beschränkt.

    Ansonsten fand ich es zu teuer.
     
  3. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Ich sehe da auch keinen Sinn drin. Spam kann auch mein Mail-Progg wegfiltern und meine e-mails hole ich ohnehin nur alle 30 Minuten ab...
    Also wozu?

    cine
     
  4. saarmac

    saarmac Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    792
    wechesle einfach zu gmail, da hast du viel speicherplatz und alles for free (tipp, nach gmail in der forensuche gucken) ;)
     
  5. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    ich hätte noch 2 einladungen zu vergeben...
    PN?

    cine
     
  6. richiee

    richiee Gast

    Vom web.de-Club wurden schon 2 Kollegen von mir "reingelegt". Einmal auf 'nen falschen Link geklickt schon hat man 'ne saftige Rechnung am Hals und wenn man diese nicht zahlen will bekommt man ganz schnell Brief von der Staatsanwaltschaft.

    Bin selbst mit web.de eigentlich ganz zufrieden nur das finde ich eine Schweinerei!
     
  7. SOIR

    SOIR Jonagold

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    23
    Hallo,
    vor einiger Zeit gab es mal einen 1-Euro-Testmonat bei Web.de Club, dafür habe ich mich angemeldet. Hat mich aber nicht überzeugt, für einen Euro wäre es i.O. gewesen, aber nicht für den Normalpreis.
    Außerdem ist Web.de sowieso für mich gestorben, seit ich wegen eines vergessenen Passwortes eine 0190er Nummer für 3,63 EUR/Min (!!!) anrufen sollte.
    Daraufhin habe ich den Mailaccount schriftlich gekündigt.
    Gruß.
     
  8. allesinmac

    allesinmac Boskop

    Dabei seit:
    28.12.03
    Beiträge:
    207
    kann man den testmonat eigentlich nur über telefon kündigen oder geht das auch schriftlich? die teuere hotline ist mir auch aufgefallen...
     
  9. SOIR

    SOIR Jonagold

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    23
    Ich hab den damals über das Webinterface gekündigt.
     
  10. seth-y-seth

    seth-y-seth Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.06
    Beiträge:
    33
    hey .. kurze frage an euch .. ich hab folgendes problem ..
    meine freundin ist in diesen komischen club geraten ohne jemals in ieiner form sich angemeldet zu haben .. hat jemand ne ahnung ob man dagegen rechtliche schritte einladen kann ? die schicken jetzt schon alle 3 monate ne rechnung von 60 euro (!) iss eigentlich ne ziemliche frechheit ... telefonische kündigung ist wohl nicht möglich ! bin ziemlich sauer um es ma freundlich auszudrücken .. wenn jemand ne idee hat wär super dankbar :/
     
  11. MeroWinger

    MeroWinger Gast

    Eigentlich bin ich im Internet immer vorsichtig mit Anmeldungen und den ganzen anderen Zeug. ich bin auch vor kurzen Web.de Kunde, weil mein alter Hotmail-Account zu viel Ärger machte. Bisher bin ich auch mit Web.de zufrieden, allerdings bekam ich zweite Tage nach meiner Anmeldung eine seltsame Email. Darin stand das meine Anmeldung zum Web.de Club fehlgeschlagen sei. Das komische dabei: ich kann mich beim besten Willen nicht entsinnen, mich jemals dort angemeldet zu haben. Naja, bisher flog mir keine Rechnung ins Haus, die ich nicht nach vollziehen könnte, aber dennoch ist Vorsicht angebracht.

    @seth-y-seth: Verräts du uns welche Firma dahintersteckt? Dennoch muss man im Allgemeinen aufpassen und auch die Webseiten genaustens durchlesen. Ein falscher Klick und schon könnte unter Umständen das Geld weg sein. hab gehört das IP-Adressen dazu gspeichert werden um Rechnungen zu fodern. Also müsste man nicht einmal etwas von sich angeben, weil der Dienst die Daten beim Provider abfragen kann. (Stimmt meine Theorie? Habs nur mal irgendwo gelesen. ich wäre echt dankbar, wenn jemand sich da besser auskennt als ich und mich wenn nötig, eines Besseren belehrt.)
     
  12. allesinmac

    allesinmac Boskop

    Dabei seit:
    28.12.03
    Beiträge:
    207
    sry, aber ich kann mir nicht vorstellen das man fürs nichts tun einfach so in den web.de club kommen kann. bevor man nicht die geschäftsbedingungen akzeptieret und das formular abschickt hat, kann eigentlich gar nix passieren. jedenfalls hab ich das bis jetzt noch nie gehört. hinter web.de steckt sicherlich keine maffia. also muss deine freundin wohl irgendwas, vielleicht auch unabsichtlich, angeklickt haben.

    vielleicht solltet ihr das irgendwie anders lösen mit web.de als gleich mit rechtlichen schritten vorzugehen...
     
  13. seth-y-seth

    seth-y-seth Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.06
    Beiträge:
    33
    hmmm ja hab eigentlich auch gedacht allerdings hat sie ganz sicher keine nutzungsbedingungen angenommen ... vor allem weil sie sich nur für die freemail variante entschieden hatte ... ist echt sehr seltsam ( vor allem da ich mit ihr die anmeldung gemacht habe und aus schlechten erfahrungen immer sehr vorsichtig bin ..) .. will denen ja auch nix falsches unterstellen oder behaupten dass ne "mafia" dahintersteckt ... sage nur dass die kompletten umstände etwas dubios sind ...
     
  14. seth-y-seth

    seth-y-seth Alkmene

    Dabei seit:
    01.03.06
    Beiträge:
    33
    hmmm kann meinen beitrag nich editieren deswegen noch ne kurze anmeldung ... seltsamerweise ist sie im web.de portal gar nich als club kundin angemeldet ... woher kommen dann aber die kosten ?? keine kostenpflichtigen sachen und gar nix o_O

    so hier nochma n netter link o_O http://www.teltarif.de/forum/x-internet/2145-1.html
     
    #14 seth-y-seth, 30.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.06
  15. Matze

    Matze Jonagold

    Dabei seit:
    13.09.05
    Beiträge:
    18
    @allesinmac:

    um noch mal zum Ausgangspunkt dieses Threads zurückzukommen:

    Ich habe WEB.DE Club mehrere Jahre lang genutzt. Den Preis von 5€/Monat fand ich angemessen. Überzeugt hat mich: die Möglichkeit e-mails mit 50MB Anhängen zu versenden, werbefreie e-mails, unbegrenzter Speicherplatz für e-mails, pop3 und imap Abfragen im Minutentakt. Interessant sind auch die relativ neutralen e-mail Adressen nach dem Muster ..........@email.de. Der serverseitige Spam-Filter funktionierte auch sehr gut. Andere Funktionen habe ich seltener genutzt, so z.B. das Verschicken von Faxen, andere gar nicht, so z.B. Voice- und Video-Mail und kann daher wenig dazu sagen.

    Bei der Nutzung von WEB.DE mit meinem Mac, hatte ich zeitweise Probleme Dateien im Online-Speicher abzulegen, vor allem bei Benutzung von Safari. Da ich diese Funktion aber länger nicht genutzt habe, könnte es sein, dass sich das verändert hat. Den Virenschutz (ich glaube der ist von McAffee), den sie für ein Jahr verschenken ist halt für Windows, ich denke darauf kann man aber auch verzichten. Ich will hier jetzt nicht alle Funktionen kommentieren. Zusammengefaßt würde ich sagen, dass der WEB.DE Club von der Funktionen her ein sehr gutes Angebot ist, zu einem noch guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Den großen Haken sehe ich im Kundenservice. Mit diesem habe ich jetzt nach einigen Jahren zum Ersten Mal zu tun. Seit nunmehr drei Wochen streite ich mich mit der WEB.DE GmbH darum ob ich die Rechnung für das Club-Angebot bezahlt ist oder nicht. Ausgangsituation war, dass ich die Jahresgebühren zweimal bezahlt habe und mir nach 2(!) Monaten einmal wieder 60€ erstattet wurden. Irgendwie muß das einen Mahnprozess ausgelöst haben. Ich bekomme Mahnungen, mittlerweile auch Schreiben einer Anwaltskanzlei und schicke meinerseits Kontoauszüge per e-mail und Einschreiben um meine Zahlungen zu belegen. Bei unzähligen Anrufen bei ebenso unzähligen Call-Center-Mitarbeiterinnen bekommt man nur pauschale Antworten. Es gibt keine konkreten Ansprechpartner und ebenso wenig werden mir Daten genannt über etwaige Rückzahlungen von WEB.DE die bei mir eingegangen sein sollen.

    Informationen die man bekommt sind teilweise irrsinnig. Kundencentermitarbeiter widersprechen sich gegenseitig. Plötzlich ist von einer Rücklastschrift die Rede, die ich veranlaßt hätte, was ganz und gar unmöglich ist, da die Firma den Rechnungsbetrag niemals von meinem Konto per Lastschrift eingezogen hat und dazu auch nicht ermächtigt gewesen wäre. Meiner Meinung nach hat sich bei WEB.DE niemand wirklich Zeit genommen, meine Schreiben zu lesen und meine Zahlungseingänge zu suchen. Das war nur eine sehr verkürzte, vereinfachte Zusammenfassung meiner Erfahrungen mit dem Kunden-Service.

    Sehr bitter ist, dass dadurch mein e-mail Account seit nunmehr 2 Wochen gesperrt ist, wozu sie nach ihren AGB auch durchaus bei Nichtzahlung berechtigt sind. Wobei ich ja darauf bestehe, dass die Zahlung vor Monaten erfolgt. Abhilfe ist nicht in Sicht, so dass ich mich wohl auch um anwaltliche Hilfe bemühen muss. Schade, ich habe den Dienst über mehrere Jahre gerne genutzt, aber der Umgang von WEB.DE mit zahlenden Kunden ist für mich unakzeptabel.

    Ich für meinen Teil habe daraus geschlossen, meinen e-mail Verkehr zukünftig vollständig über eine eigene Domain abzuwickeln. Über die behält man die Kontrolle. Wenn es Ärger mit dem hostenden Unternehmen gibt, zieht man mit der Domain um, und man entgeht somit einer Sperre der e-mail Adressen. Einen Dienst wie WEB.DE Club werde ich allenfalls zum Einsammeln von e-mails mehrerer Accounts nutzen.

    Jetzt habe ich diesen Beitrag letztlich dazu genutzt hier etwas Dampf abzulassen, hoffe aber, dass hier für dich doch ein paar nützliche Informationen drinstanden.

    Gruß Matze
     
  16. nossi

    nossi Stechapfel

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    162
    @ seth-y-seth

    Da kannste nix mehr machen! Spätestens mit dem bezahlen der ersten Rechnung hat sich deine freundin durch konkludente zustimmung an den Vertrag gebunden.
    Wenn sowas passiert immer direkt wenn man es gemerkt hat schriftlich vom vertrag zurücktreten! und wenn die rücktrittsfrist abgelaufen ist den vertrag wegen mangelndem rechtsbindungswillen und erklärungswillen anfechten! juristisch noch gescheit formulieren und dann müsste das passen....

    aber wenn man ersmal gezahlt hat geht nix mehr! vorher würde man vor gericht wahrscheinlich noch recht bekommen....

    grüsse, nossi
     

Diese Seite empfehlen