1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lohnt Canvas X?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von professor, 16.02.06.

  1. professor

    professor Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.02.06
    Beiträge:
    8
    Ich hatte die (legale) Möglichkeit, Canvas 9 sehr günstig zu erwerben. Ich halte Canvas zwar für ein extrem leistungsfähiges Programm, das aber sehr unkomfortabel zu bedienen ist. Na ja, bei dem Preis will ich ja nicht meckern...

    Nun ist hier in Deutschland eine VOLLversion von Canvas X für 99,99 Euro zu bekommen – obwohl der »offizielle« Preis beim Hersteller mit 350 $ angegeben ist und auch das »offizielle« Update noch 150 $ kosten soll.

    Ist das ein verzweifelter Versuch, noch ein paar Käufer für ein sterbendes Produkt zu finden? Oder ist Version 10 wirklich besser geworden – und dieses Angebot ein echtes Schnäppchen? Lohnt es sich zuzugreifen?
    (Bei dem Preis kann ich mich ja wirklich nicht beklagen, aber selbst 99,99 Euro sind mir zu viel, wenn ich genauso gut mit Version 9 weiterarbeiten könnte...)
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Um Deine Frage verständlich zu machen:

    Kann Canvas was? :p
     
  3. weebee

    weebee Gast

    In Anbetracht der Fusion von Adobe und Macromedia und dem Wegfall von CorelDraw für den Mac sehe ich gute Chancen für die Zukunft des Programms. Letzendlich ist aber die Frage, ob sich die User drauf einlassen. Wenn's nicht gekauft wird, wird ACDSystems wohl den Hahn zudrehen. Mit ACDSee haben sie ja bereits gezeigt, dass sie die Weiterentwicklung relativ schnell einstellen, wenn ein Programm nicht gekauft wird.

    Ich kann Canvas auch nicht bedienen, habe mir aber mal die Version angesehen, die neulich auf der MacWelt drauf war. Ich finde das Programm schon sehr vielversprechend und es bietet ja ein Teilbereichen sogar mehr als die Platzhirsche. Die Bedienung eines solch komplexen Programms erscheint wohl am Anfang immer schwer; beim Illu oder FH ist das ja nicht anders.

    Man könnte auch fragen: Was sind die Alternativen? Illustrator? Teuer und wird vielleicht eingestellt. Freehand? Teuer und wird vielleicht eingestellt. GruselDraw? Wird nicht mehr für den Mac produziert. Xara? Das wäre das beste, was uns passieren kann; leider schleppt sich die Entwicklung so dahin.

    Insofern finde ich Canvas schon außerordentlich interessant.

    Landplage hatte sich doch gerade die Software gekauft. Sag doch mal was. Laaaandplaaage, haaaaaloooo.
     
  4. professor

    professor Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.02.06
    Beiträge:
    8
    Ich habe früher viel mit Illustrator gearbeitet. Ich fand es besonders praktisch, mit dem »weißen Pfeil« sofort jeden Punkt und jeden Pfad editieren zu können – unabhängig davon, ob es z.B. gruppiert ist. Das ist in Canvas eine Katastrophe: JEDES Objekt wird erst mal als »Rechteck« dargestellt und muss vor JEDER Änderung erst mal in den »Editiermodus« gebracht werden. (Oder mach ich was falsch?)
    Trotzdem: Canvas hat einige irre Funktionen, und besonders die Verbindung von Vektorgrafik und Pixelbildern ist mir sehr wichtig. Wenn Landplage nicht doch noch gute Argumente GEGEN Canvas X hat (Haaaaalooooo!), werde ich das Programm wohl doch kaufen.
     
  5. weebee

    weebee Gast

    Genau das finde ich auch so gut. Adobe weigert sich ja seit Jahren beharrlich, diesen Crossover zu schaffen. Wahrscheinlich, weil sie mehrere Programme verkaufen wollen (Ill, Photoshop). Nur vergessen Sie dabei, dass es in der Praxis Aufgaben gibt, wo man ständig in in einer Datein in beiden Bereichen (Vektor und Pixel) arbeiten muss. Da ist es sehr nervig, mit zwei Programmen zu arbeiten und auf die korrekte Verknüpfung zu achten. Fireworks geht ja auch ein wenig in die Richtung, ist aber leider zu Web-spezifisch und sehr langsam bei komplexen Arbeiten.
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Micro-Review CANVAS

    Hallo,
    ich bin eben erst vom Training gekommen ;)

    Heute ist mein Päckchen mit Canvas 9 (!) Pro angekommen: eine Programm-CD, eine DVD mit Clipart und Schriften und ein Handbuch von 1300 g.

    Ich habe vorhin schnell mal installiert und ein bißchen rumprobiert.
    Man muß sich einarbeiten und dazu scheint das Handbuch ganz gut geeignet zu sein. Die Oberfläche sieht übersichtlich aus und paßt sich an, es werden also standardmäßig nur die Einstellmöglichkeiten angezeigt, die man gerade braucht.

    Die meisten Werkzeuge sind so gut wie selbsterklärend. Es gibt eine Unmenge an Auswahlmöglichkeiten zu jedem Werkzeug, das kann man hier gar nicht aufzählen. Für die Farbverwaltung wird das Kodak Farbmanagement eingesetz. Vielleicht sagt das jemandem etwas. Hier steht etwas von RGB, CMYK, Lab, Monitor, Drucker, Duoton usw.
    Weil die Begriffe oben gefallen sind: Es gibt ein extra Kapitel zum Thema Verktorobjekt- und Textwerkzeuge in Malobjekten verwenden.
    Zum Handbuch noch ein paar Worte: Das ist wirklich verständlich. Es geht mit einfachen Sachen los (Zeichnungstechniken, Illustrationen, Bildbearbeitung, Seitenbearbeitung und Typographie, Web) und dann gibt es zu jedem Thema ausführliche Beschreibungen. Ich lese viel in Handbüchern, das hier ist wirklich sehr gut. Es ist alles nachvollziehbar geschrieben und ausreichend illustriert.

    Ich kenne das Programm wirklich nur seit etwa einer Stunde und finde es erstaunlich, was man so schnell lernen kann, ich habe z. B. aus einem einfachen gefüllten Kreis mit einem "Tiefen"-Werkzeug eine dreidimensionale riesige "Perle", also Kugel mit Loch erzeugt, bei der ich den Lichteinfall, Lichtstärke und Umgebungshelligkeit frei wählen kann. Das Objekt läßt sich hinterher um drei Ebenen mit der Maus drehen, verkleinern und beliebig aiuf dem Papier bewegen.

    Insgesamt erinnert mich das Feeling an den Painter classic - kennt den jemand noch?

    Ich habe etwa 30 Euro dafür bezahlt und wenn ich mir ansehe, was man damit machen kann - Hut ab.

    Hilft das jemandem bei seiner Entscheidung?
     
  7. weebee

    weebee Gast

    Das klingt gut. Ist die Optik dieser Programmversion besser geworden (das ist zwar unwichtig, aber das Auge isst ja mit)?
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Ja, im Vergleich zur 8er Version auf jeden Fall.

    Die Paltten und Auswahlfenster sehen sehr mac-like aus, man kann alles anpassen (Menüs, Tabkürzel usw).

    Mir gefällt es gut.

    So, jetzt gehe ich schlafen. Gute Nacht :innocent:
     

Diese Seite empfehlen