Logitech Harmony Hub im Angebot

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Gast-Autor, 13.09.18.

  1. Gast-Autor

    Gast-Autor Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    05.05.16
    Beiträge:
    72
    Logitech Harmony Hub im Angebot
    [​IMG]


    Mit dem Harmony Hub bringt Logitech die Universalfernbedienung auf einen neuen Level. Ihr könnt mehrere Geräte mit einem beliebigen iOS oder Android Gerät steuern. Dabei wird die Singalübertragung via Infrarot, Bluetooth oder WLAN unterstützt. Dank dieser Integration können auch Smarthome-Geräte gesteuert werden. Das Bundle ist heute bei Amazon im Angebot, ihr spart 46 Prozent.
    69,99 Euro




    [su_box title="Zu den Links:" box_color="#ffffff" title_color="#000000" radius="0" class="live"]
    Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt Du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier.


    [/su_box]
     
  2. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.051
    Das ist eigentlich der Normalpreis, den man immer mal anstelle von 89,99€ bekommt. Die 129,-€ bei Amazon und damit die 40% Ersparnis sind daher eigentlich Quatsch.

    Bei den einschlägigen Elektromärkten ist der Hub auch für diesen Preis erhältlich.
    Ebenso schon Ewigkeiten bei Idealo und anderen Plattformen.

    Ich habe meinen Hub vor ungefähr einem Dreivierteljahr auch für 69,-€ bei Saturn gekauft.
    Ist ein nettes Teilchen, jedoch mit seinen maximal 8 steuerbaren Geräten, gerade als Ergänzung fürs Smarthome und gleichzeitig Entertainment doch recht eingeschränkt.
     
  3. NorbertM

    NorbertM Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    4.942
    Die Fernbedienung gehört nicht zum Lieferumfang, sonst wäre es in der Tat günstig.
     
  4. m4d-maNu

    m4d-maNu Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.376
    Gerade im Smarthome macht das Ding, in meinen Augen, keinen Sinn. Da hier immer nur 1 Aktion/Szene geschalten werden kann. Also muss sich diverse Szenen/Aktionen angelegt werden um alle möglichen Szenarien abzudecken.


    Als FB Ergänzung im Entertainment Bereich, sind sie allerdings super. Hab meine 2 Hubs für die TVs seit 2015 im in Kombination mit den Touchs im Einsatz (was sie so eigentlich zu Ultimates macht). So sind auch 15 Geräte dann möglich zu Steuern. Was allerdings Ärgerlich ist, das bis Dato keine HomeKit Unterstützung existiert und der Umweg über die Homebridge gemacht werden muss. Hoffe das in Laufe von iOS 12 (wo ja Remotes nun auch enthalten wären), Logitech den Hubs ein Updates spendiert.
     
  5. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.051
    Ich nutze ja wie bereits schon häufiger erwähnt, ioBroker in Verbindung mit meinen SmartHome Systemen.
    Hier lässt sich mit entsprechendem Software Adapter für den Hub und seinen eigenen Schaltszenen, die man ja eh einrichten muss, schon eine ganze Palette an Szenarien abdecken.

    Für mich ist der Hub also die Schnittstelle zur Integration der Unterhaltungselektronik in ioBroker Szenen und damit auch in die Sprachbedienung über Alexa. Eben mit den Geräten, die sonst keine Möglichkeit mitbringen, darüber angesprochen zu werden.

    Ich bediene aber darüber auch meine Geräte nicht, sondern erreiche lediglich Zustände.
    TV und Receiver oder AppleTV einschalten und einen bestimmten Kanal aufrufen, oder die TV eigenen Apps starten etc.
    Den Rest liefert ioBroker um Licht abzudunkeln, Rolladen zu senken usw.
    Dafür brauche ich dann nur eine Szene.

    Umschalten, laut/leise, Start/Pause/Stopp und alles andere steuere ich mit den Geräte eigenen Fernbedienungen, weil die, egal wie gut Harmony auch sein mag, einfach bei meiner Geräteauswahl viel besser in der Hand liegen, die Anordnung der Tasten besser ist und sowieso mehr Funktionalitäten bieten.

    Logitech hat ja von jeher die Nutzer von Farbtasten abgestraft. Entweder mit den Preisen der Bedienungen mit Farbtasten, oder aber einfach damit, dass sie die Farbtasten erst gar nicht angeboten haben oder die Bedienungen von allen die wenigsten Funktionen hatten.

    Meine letzte Logitech mit Farbtasten war eine Touch, wo die Farbtasten ganz unten waren und quasi gar nicht mehr bedienbar, ohne dass einem das Teil jedesmal aus der Hand gefallen ist.
    Dann hatte ich die 900, die aber damals unverschämte 220€ gekostet hat und letztlich auch nicht wirklich alle Geräte komfortabel bedienen konnte. Die One gibts nicht mehr neu und bei One Plus und Advanced gibts es keine Farbtasten mehr.
    Die Ultimate habe ich mir dann geklemmt weil die Farbtasten auch unten sind und nur noch den Hub gekauft. Eben ausschließlich für die Szenen.

    Die Harmonys sind grundsätzlich gut. Mir bringen sie allerdings keinen Mehrwert.
     
  6. m4d-maNu

    m4d-maNu Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.376
    Bzgl. deines Smarthome und ioBroler und den Hub.
    Ja in einer solchen Kombination ist der Hub dann natürlich schon noch gut, nur kann das nicht jeder. Etwas ähnliches realisiere ich mit der Homebridge, HomeKit kennt so also den Zustand ob TV an ist bzw. ob ich Fernsehe oder ob ich Plex schaue oder etwas zocke und kann entsprechend dann in gewissen Situationen bestimmte Automationen ausführen.

    Aber das kann der Hub eben nicht von alleine, das meinte ich oben, dass entsprechend diverse Aktionen/Szenen angelegt werden müssen, denn der Hub allein ist da ziemlich dumm.

    Ich persönlich kann mir jetzt nicht vorstellen, das die Ergonomie von deinen TV wirklich besser in der Hand liegt als eine Harmony aber ich kenne deine Fernbedienung nun auch nicht.

    Was die Funktionalität angeht, so bietet eine Harmony eigentlich alles was auch die TV, DVR etc. Fernbedienungen einen so liefern. Ausnahme sind wohl Sachen wie Micro um mit seinen TV reden zu können oder irgendwelche Touch Display Fernbedienungen. Ob man das wirklich braucht keine Ahnung, ich selber brauche es nicht. Nutze entsprechend auch für meine FireTVs nicht die Original FB sondern nur meine Harmony.


    Dazu stelle ich mir dein Usecase ziemlich Lustig vor. Denn du schaltest über den Hub (egal ob du es nun per Siri oder Alexa machst oder per Harmony App bzw. Harmony FB) ja dein TV ein, nutzt dann aber für andere Dinge wie Umschalten, Lautstärke ändern etc. dann die entsprechende Original Fernbedienung.


    So Unterschiedlich sind hier aber die Usecases. Diese Farbtasten, benötige ich nie im normaler Nutzung. Maximal wenn der DVR oder TV eingestellt werden und dann auf diesen Tasten irgendwelche Funktionen dafür gelegt worden aber in Normalen Fernsehbetrieb, brauche ich diese Tasten überhaupt nicht. Entsprechend ist es mir egal dass diese Tasten unten sind bei meinen Harmonys.

    Die 900 bzw. die Elite wollte ich auch mal wegen den Smarthome Tasten, habe aber auf Grund des Preises das dann wieder verworfen und habe für mich auch gemerkt, dass ich diese Tasten nicht benötige. Denn die Automationen machen bei mir alles wann und wie ich es will.


    Aber auch bei der 900 hast du ja das Problem mit den Komfortabel Bedienen bzw. dass sie dir kein Mehrwert bringen. Darf ich da mal nachfragen? Was du genau damit meinst? Wie ist hier dein Usecase, dass es für dich nicht Komfortabel ist? Ich kann über den Geräte Modus alle meine Geräte bedienen als wäre es eine Original FB und über die Aktion/Szenen kann ich direkt die Geräte so steuern wie ich sie in der Aktion/Szenen benötige.
     
  7. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.051
    Als die mit der Touch angefangen haben die Einrichtung der Szenen online zu gestalten, bin ich ausgestiegen. Die 900er war auch in der Einrichtung (für mich) ein Graus. Es ist jetzt tatsächlich zu lange her, als dass ich noch detailliert beschrieben könnte, was alles mit der Onlineeinrichtung nicht ging, was man mit dem Einrichtungsprogramm (offline) machen konnte.

    Zur Ergonomie und den Farbtasten: Ich bin seit Jahrzehnten ein Dreambox-Nutzer und wer Linux-Receiver kennt, der weiß, dass die Farbtasten hier einfach elementar sind. Ich nutze auch immer noch die alte klobige Fernbedienung der ersten Generation. Die neueren, die mit der 7020HD gekommen sind, habe ich ungenutzt alle hier liegen. ;)
    Das ist selbstverständlich eine persönliche Geschichte, dass ich blind mit dieser Bedienung klarkomme und mich schwerlich an eine andere Tastenanordnung gewöhnen kann, aber ich habe mit allen Harmonys, die ich hatte, tatsächlich nie das Bedienungsgefühl erreicht, so dass ich neben der Harmony nach kurzer Zeit zumindest die Dreamboxbedienung wieder rausgekramt habe.
    Ein Fernseher dient bei mir in den überwiegenden Zeiten eh nur als Monitor für den Receiver und somit war die Steuerung von diesem über lange Jahre auch zu vernachlässigen, weil außer An und Aus und AV-Kanalwechsel nicht damit gemacht wurde.
    Das änderte sich allerdings mit den Möglichkeiten, die heutige Geräte so bieten und da ich hier auch ausschließlich Panasonic Geräte nutze, die mit Viera-Link untereinander und sogar mit meinen Yamaha Komponenten harmonieren, sie darüber hinaus aus meiner Sicht die besten mitgelieferten Fernbedienungen haben, waren die Harmonys ganz schnell obsolet.

    Naja, bis nun die Möglichkeit bei mir Einzug hielt, die Geräte auch in Szenen einzubinden. Da fehlte mir eben ein Steuergerät, welches in Abhängigkeit der jeweiligen Zustände schalten konnte. Aber wie gesagt, ich steuere nicht die Geräte darüber, so dass ich mit dem Hub und dann letztlich über Sprachbefehl auf einen bestimmten Sender umschalte, oder zappe, sondern erwirke nur die für diese eine Szene relevanten Zustände der Geräte.

    Bei "Filmabend" werden halt Rolläden und Licht gesteuert, sowie Audio und Videokomponenten in den richtigen Zustand versetzt. Ja, ich habe auch Befehle wie "Pause" noch mit eingebunden. ;) Wenn ich dann von "Film" auf "Fernsehen" wechsle, dann werden Teile der Gerätschaften abgeschaltet. Ich brauche dann den Audioreceiver nicht mehr. Nur als Beispiel. Aber dann, um durch die Kanäle zu zappen, nehme ich mir die Fernbedienung der Dreambox. Ebenso wenn ich Netflix schaue, dann nehme ich mir die Fernbedienung vom TV um dort durch das Menü zu steuern.
    Damit komme ich absolut super klar.

    Natürlich habe ich im Verbund mit der Dream auch noch einige andere Szenarien automatisiert. Die Dream zeigt mir z. B. Anrufe auf dem Bildschirm an. Dies habe ich entsprechend auch verwurstet, so dass ein angenommener Anruf über die Fritz dann die Geräte auf Pause setzt.

    Aber grundsätzlich bediene ich den TV über seine, die Dreambox über ihre und Geräte wie AppleTV über die mitgelieferten Fernbedienungen, wenn sie vorher über die Szenenauswahl den entsprechenden Zustand erhalten haben. Und nur dafür nutze ich den Hub. Und 8 Geräte sind da am Anfang wirklich zu wenige Geräte gewesen. Ich habe jetzt einiges umgemodelt und auf bestimmte Geräte, die halt auch sehr wenig in Gebrauch sind, verzichtet. Und das ist momentan das einzige, was ich am Hub bemängele. 8 Geräte sind einfach zu wenig.
     
  8. m4d-maNu

    m4d-maNu Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.376
    Alles passt und ist verständlich in deinen Post, jedoch das hier
    verstehe ich immer noch nicht so ganz.

    Mir ist klar, das du nicht über den Hub, Umschaltest, Lautstärke änderst etc. bzw. dadurch auch nicht die Möglichkeiten utzt das via Sprache zu machen.

    Jedoch wenn man es genau nimmt, schaltest du doch trotzdem über den Hub. Auch wenn du pauschal gesagt nur An- / Ausschaltest darüber. Denn der Hub erkennt ja keine Zustände von sich aus, heißt wenn du deinen TV einfach so einschaltest, egal ob über den Knopf am TV oder über die original FB, so bekommt der Hub das ja nicht mit und kann dir somit diesen Zustand auch nicht anzeigen.
     
  9. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.051
    Ach so. Das meinst Du.

    Ja, das kann ich erklären. Der Hub dient nur als Schalter. Der Zustand der Geräte (TV, Receiver, Spielekonsole) wird über einen entsprechenden Adapter in ioBroker ausgelesen und dann verwurstet. Z. B. für VIS. Da wird mir dann auf meinem Wandmonitor visuell angezeigt, welches Licht in welcher Farbe und in welcher Stärke eingeschaltet ist, oder ob der TV gerade läuft oder was auch immer.

    Die Szene soll z. B. die Rolläden senken, das Licht auf 10% dimmen und den TV einschalten, sowie den gewünschten AV Kanal wählen, sowie Receiver oder Playsi einschalten.
    Der aktuelle Zustand aller Komponenten wird bei eingeschaltetem Adapter quasi permanent abgefragt und in ioBroker hinterlegt. Sollten eine oder mehrere Komponenten den gewünschten Szenenzustand bereits haben, dann wird das in der Szene auch nicht mehr ausgeführt.

    Ist der TV z. B. schon an, wird nur der Befehl zum Umschalten auf den AV-Kanal ausgeführt. Das macht dann der Hub. Ist der richtige AV-Kanal auch bereits eingestellt, wird am TV gar nichts mehr geschaltet. ebenso beim Licht oder den Rolläden.
     
    m4d-maNu gefällt das.