1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Logicboard oder Festplatte defekt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von A-macuser, 03.12.09.

  1. A-macuser

    A-macuser Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.11.07
    Beiträge:
    6
    Hab im Forum nichts gefunden und bitte um eure Diagnose.

    Vorgeschichte:
    Mein MacBook (schwarz, 2007) ließ sich gestern nicht mehr starten.
    Nur Apfel und bewegender Kreis, sonst tat er nichts.

    Hab im Forum ziemlich alles diesbezüglich gelesen und einige Tipps befolgt.

    Wie ich glaubte, mit Erfolg.
    Beim Starten über DVD ins Festplatten-Dienstprogramm und dann auf Festplatte reparieren.

    Im Protokoll stand:
    Katalog wird überprüft.
    (in rot) Ungültiger Verweis im Baum.
    B-Baum (Katalog) wird wieder hergestellt.
    (dann x-mal) ungültige Datensatzanzahl
    (und zwischendurch x-mal) ungültige Knotenstruktur
    und zum Schluss: konnte nicht repariert werden.


    Danach habe ich versucht die Festplatte zu löschen.
    1. Versuch: normal Löschen - der Fortschrittsbalken blieb bei ca. 5 % stehen.
    Darauf hab ich trotz Hinweis auf möglichen Schaden der Festplatte abgebrochen.
    2. Versuch: Löschen mit 0 - blieb bei ca. 40 % stehen.
    Wieder Abbruch.

    Dann: Neustart (ohne DVD) - blinkender Ordner mit Fragezeichen, hörbarer Lüfter (auch bei geschlossenem Gerät)
    DVD rein - im Installationsprogramm bleibt das Fenster "Zielvolume wählen" leer (war auch bei den vorherigen Versuchen immer leer) - zugleich geht Lüfter aus.
    Gehe auf Festplatten-Dienstprogramm - wähle die Festplatte aus - die Buttons (hoffentlich ist das die richtige Bezeichnung) zum Überprüfen und Reparieren sind nicht aktiv - gehe zu Löschen - wähle löschen - darauf hin kommt die Fehlermeldung: input/output error.

    Könnt ihr mir bitte helfen und sagen ob nun nur die Festplatte defekt ist oder ob auch das Logicboard etwas hat?

    Vielen Dank für eure Antwort.

    Gruß
    Hans
     
  2. Apfelwurm1976

    Apfelwurm1976 Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    94
    Hardware Test

    Du kannst es ja mal mit dem Apple HArdware test probieren. Der sagt dir wenn dein Logicboard kaputt ist und wenn das nicht der Fall ist, ist es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Platte.
    Hast du noch einen 2ten Intel MAc? dann könntest du nämlich einen Versuch über den Firewire Modus über die Platte des zweiten Mac booten.....wenn das funzt ist deine interne Platte hinüber..
    Der hardware test funktioniert so:
    die mac dvd die beim Verkauf dabei war einlgen und beim gongton lange die taste d drücken...
    ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.....
    aber alles ohne gewähr
     
  3. Apfelwurm1976

    Apfelwurm1976 Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    94
    Hardware Test

    wenn ich es mir überlege schaut es nach einem festplattenschaden aus.....nur subjetiv nach deiner beschreibung :)
     
  4. A-macuser

    A-macuser Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.11.07
    Beiträge:
    6
    Hallo Apfelwurm1976,

    hab gerade den Hardwaretest gemacht.
    Hat zuerst nicht funktioniert, weil ich die falsche DVD benutzt habe.
    Man muß dazu wirklich die mit dem Gerät gelieferte DVD benutzen.
    Wußte ich nicht, mein Fehler.:eek:

    Der 1. Test dauerte ca. 3 Minuten und ergab keine Fehler.
    Der 2. ausführliche Test dauerte ca. 16,5 Min. und als Ergebnis stand:
    Es wurden keine Probleme gefunden.:oops:

    Wenn kein Problem gefunden wird, was kann es dann sein?
     
  5. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    Schonmal einen PRAM- Reset gemacht?
     
  6. Apfelwurm1976

    Apfelwurm1976 Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    94
    Hört sich sehr nach einem Festplattenproblem an, wenn der HArdware Test nix sagt und das Festplattendienstprogramm rumzickt.
    Ich würde wie efstajas sagt auch einen PRAM Reset machen, verspreche mir aber nicht sehr viel davon.....
    viel glück
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    PRAM-Reset wird nichts bringen.

    Versuche jedoch einmal Folgendes: starte von der System-DVD, öffne das Festplatten-Dienstprogramm und klicke nun in „Partitionieren“. Hier wählst du bei „Schema: 1 Partition“, als Zielformat „Mac OS Extended (Journaled)“, unter „Optionen…“ die „GUID Partitionstabelle“ und klickst einmal in „Anwenden“.
    Wenn das geklappt hat so wechselst du erst jetzt in „Löschen“ und wählst unter „Sicherheitsoptionen …“ „Daten mit Nullen überschreiben“. Geht das nicht, so ist die Festplatte defekt.
    Hat bereits das Partitionieren nicht geklappt, so ist es auch die Festplatte.

    Das LogicBoard lässt sich wirklich nur mit dem Apple Hardwaretest mehr oder minder zuverlässig überprüfen.
     
  8. A-macuser

    A-macuser Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.11.07
    Beiträge:
    6
    Zuerst mal vielen Dank für die Tipps!

    Hab folgendes gemacht:
    Zuerst Start ohne DVD = grauer Bildschirm mit blinkendem Ordner und ?
    Start mit Befehl-S = ohne Reaktion
    PRAM und SMC gemacht
    Start mit DVD = im Installationsprogramm bleibt das Fenster "Zielvolume wählen" leer
    ins Festplatten-Dienstprogramm und Festplatte partitioniert
    danach Volume reparieren angeklick und im Protokoll stand (stark verkürzt):

    ....... wird überprüft.
    Volume-Bitmap muss geringfügig repariert werden.
    Das Volume wird repariert.
    .........wird überprüft.
    Das Volume wurde erfolgreich repariert.
    1 HFS-Volume überprüft
    Reparatur von 1 Volume wurde versucht
    1 HFS-Volume repariert

    Neustart mit DVD und S-gedrückt = im Installationsprogramm erscheint die Festplatte:-D
    Daten mit Hilfe von TimeMachine wieder raufgespielt und er funktioniert wieder.:)


    Ich hoffe, daß nun wieder alles so läuft wie immer - problemlos.

    Grüße und Frohe Weihnachten!
    Hans

    Noch eine Frage an die Experten:
    Falls es das war, was könnte die Ursache gewesen sein?
    Überhitzung?
    Virus?
    oder doch (wahrscheinlicher)
    Lebensdauer der Festplatte bald am Ende?
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Nein – nein – eventuell. Könnte auch ein sonstiger Dateisystemfehler gewesen sein. Hast du vllt. irgendein Sado-Maso-Tool wie GParted drüberlaufen lassen?
     
  10. A-macuser

    A-macuser Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.11.07
    Beiträge:
    6
    Nein. (mußte erst nachlesen welches Tool das ist)

    Aber mein Sohn (benutzt das MacBook eigentlich überwiegend:)) hatte kurz vorher auf apple.com erstmalig ein paar Freeware-Programme heruntergeladen und wenig später wieder gelöscht.
    Vielleicht möglich, daß da irgendwo die Ursache liegt (Programm- oder Benutzerfehler)?
     

Diese Seite empfehlen