1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Logic häng immer öfter :(

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Ionas_Elate, 14.06.08.

  1. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Hallo!
    Ich betreibe Logic Studio mit einem MBP 2,4ghz und 2 gig Ram.
    Leider ist mir aufgefallen, dass es in letzter Zeit immer öfter zu einer Zeitüberschreitung kommt.. (Fehler -10011)
    Welche Einstellungen sind eurer Meinung nach optimal?
    MFG

    Jones
     
  2. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Ich hab den Fehler am Anfang beim Aufnehmen bekommen(oder mit einer ähnlichen Nummer).
    In Einstellungen/Audio/Geräte/Core Audio hab ich die Puffergröße verstellt und mich herumgespielt. Dann war er weg.
    Weiß jetzt nicht genau ob dir das hilft, weil du nichts von deiner Soundkarte oder Softwareversion geschrieben hast, aber einen Versuch wars wert :)
    Optimal ist das, was zu deiner Soundkarte passt.
    lg
     
  3. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Jo danke
    ich habe auch mittlerweile die puffergröße etwas verändert.
    momentan benutze ich noch die interne soundkarte.
    MFG
     
  4. Cram

    Cram Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    21.12.06
    Beiträge:
    428
    Gewöhn Dich dran. Das wirst Du nie los. Auch ein MBP stösst irgendwann an seine Grenzen. Wahrscheinlich hast Du im betreffenden Track eine Instanz zuviel vom Space-Designer oder einem anderen Leistungsmonster. Du musst halt Spuren, die Du nicht bearbeitest "freezen". Das spart Saft.

    Gruss

    C.
     
    Ionas_Elate gefällt das.
  5. jazummac

    jazummac Martini

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    650
    freezen, freezen, freezen ... die beste Funktion von Logic um die Vorlast zu senken ... absolute TOP FUNKTION ich liebe diese ... (Mac Konfig siehe Signatur ... ich arbeite NUR mit LogicExpress;) )
     
    Ionas_Elate gefällt das.
  6. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
  7. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Schön und gut das mit dem Freezen..
    Wenn ich beispielsweise 3 Spuren eingefroren habe und eine wieder auftaue und den Positionsmarker verschiebe wird die Spur die nicht eingefroren ist (oder auch andere die nicht eingefroren sind) auf einmal unheimlich laut..
    wenn ich stopp drücke und wieder abspielen geht das wieder aber das ist ziemlich nervig.. Kennt ihr das?
    Und v.a. habt ihr eine Lösung dafür?
    Eine Frage noch:
    Wird durch ein externes Firewire interface die Leistung deutlich besser oder hat das nur etwas mit der Qualität zu tun?
    MFG
     
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ext. soundkarte

    grundsaetzlich ist eine externe loesung immer stabiler/besser. die performance und der arbeitsfluss sind stabiler und runder und nebenbei erhöhen ext. audiointerface die klangqualitaet. und Du hast vielfältigere anschlussmoeglichkeiten.
     
  9. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    ja.
    Ich habe mich für ein m-audio solo entschieden... Das Apogee Duet wäre zwar schön, kostet aber die hälfte und hat die gleichen anschlussmöglichkeiten.
    Es dürfte im laufe der woche kommen.
    Freu mich schon :)
     

Diese Seite empfehlen