1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Löschen auf Zusatzfestplatte nicht möglich

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von noodles1.0, 18.07.07.

  1. noodles1.0

    noodles1.0 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    107
    Ich kann von meiner bis jetzt nur unter Windows genutzten Zusatzfestplatte die Ordner nicht löschen.
    Ich kann alle Ordner aufmachen und sogar die Files öffnen, aber löschen keine Chance.

    Habe es mit dem Finder und Xfolders probiert. Kann es sein, dass die Festplatte so eine Art hold hat.
    Ich hatte allerdings unter Windows nie Probleme da Sachen zu löschen oder zu verschieben.

    Bitte helft mir.
     
  2. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Stichworte sind:

    - Festplattenformatierung
    - Dateisystem
    - NTFS
    - HFS+
    - Fat 32
     
  3. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Wie BerndderHeld schon gesagt hat: Welches Dateiformat hat die HDD?
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Oder anders gesagt: auf NTFS hast Du nur Lese-Zugriff. Dateien schreiben, verändern oder löschen geht nur mit MacFUSE und NTFS-3g (zwei Stichworte, die oben noch fehlen ;))
     
  5. UVo

    UVo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    376
    Welche der beiden (MacFUSE oder NTFS-3g) würdet ihr empfehlen?
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    NTFS-3g baut auf MacFUSE auf. Du brauchst beides, wenn Du NTFS-formatierte Datenträger beschreiben willst.

    Sinnvoller ist vermutlich der Wechsel auf ein anderes Dateisystem. FAT-32 kannst Du mit Windows und Mac OS nativ lesen und schreiben. Dafür müsstest Du allerdings eine Einschränkung der maximalen Dateigröße (auf 4GB, wenn ich nicht irre) sowie eine verstärkte Gefahr der Dateifragmentierung in Kauf nehmen.
     
  7. UVo

    UVo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    376
    Thx, werde mich wohl einlesen müssen. Mich nervt der FIle System Krieg schon ne ganze Weile.

    --Uwe
     
  8. noodles1.0

    noodles1.0 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    107
    Ich habe gerade festgestellt, dass ich auch auf meinem Windows Rechner auf Arbeit die Dateien nicht löschen kann. Die Platte hat aber sonst immer funktioniert.
    Wie kann ich denn das Format der Festplatte rausfinden?
     
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Vielleicht fehlen Dir die Zugriffsrechte (auf Arbeit = keine Administrator-Rechte?). Oder die Dateien tragen das Attribut "schreibgeschützt" (oder wie auch immer das bei Windows heißt). Schau doch mal unter "Eigenschaften", wo dort überall Häkchen gesetzt sind.



    Das Dateisystem der Platte siehst Du im Info-Fenster des Finders hinter dem Wort "Format".
     
  10. noodles1.0

    noodles1.0 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    107
    Also die Platte NFTS- formatiert.
    Die Dateien haben zwar kein Kreuz bei schreibgeschützt, aber das Kästchen ist ungewöhnlich umrandet. Vielleicht liegt es echt an der Arbeit und den Administratorrechten, die habe ich hier nämlich nicht. Dann muss ich es bei mir zuhause am PC versuchen.
     
  11. noodles1.0

    noodles1.0 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    107
    Das heisst, wenn ich mir die beiden Programme besorge, könnte ich die Platte auch mit dem NTFS Format für meinen Mac nutzen, oder?
    Ist das dann so ähnlich aufgebaut wie der Finder, oder ist dann ein Tool zum umformatieren???
     
  12. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Mithilfe von MacFUSE und NTFS-3g lassen sich NTFS-Laufwerke mit Schreibzugriff auf dem Mac mounten. Sie werden dabei vom Finder wie ein Netzwerk-Volume behandelt, was gewisse Einschränkungen zur Folge hat. Im Vergleich zu "normal" gemounteten Laufwerken ist auch eine langsamere Übertragungsgeschwindigkeit (auch beim Lesezugriff!) zu bemerken.

    Weiterführende Informationen wirst Du über die Apfeltalk-Forensuche finden. Die Möglichkeit, NTFS mit Schreibzugriff zu mounten, wurde schon in vielen Threads besprochen.
     

Diese Seite empfehlen