1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

locate can't find database

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von Wombat, 19.10.06.

  1. Wombat

    Wombat Gast

    Hallo an alle!

    Ich nutze hin und wieder den Terminal und wunderte mich, dass im Terminal der Befehl locate kein gewünschtes Ergebnis bringt. Ich erhalte folgende Nachricht im Terminal:

    Code:
    locate: no database file /var/db/locate.database.
    
    Hat jemand einen Tipp für mich, wie man diese Datenbank selbst mit einem Befehl erstellen kann? Ich habe Mac OS X Tiger gerade neu installiert, eigentlich müsste es klappen.

    Viele Grüsse,
    Wombat
     
  2. seb2

    seb2 Gast

    Entweder manuell nur das Neuanlegen der Datenbank anschubsen:
    sudo /usr/libexec/locate.updatedb

    Oder gleich die ganze wöchentlich Systempflege anstoßen:
    sudo periodic weekly
    Da steckt das mit drin.
     
  3. Wombat

    Wombat Gast

    Vielen Dank seb2!

    Jetzt geht es wieder. Muss man dass immer selbst regelmässig aktualisieren, damit er die Datenbank updated? Das wusste ich gar nicht. Ich habe die Datenbank mithilfe Deines Befehls neu angelegt und nun geht's. Sollte ich das auch gleich wöchtentlich aktualisieren lassen?

    Vielen Dank und viele Grüsse,
    Wombat
     
  4. seb2

    seb2 Gast

    Wie gesagt, das Updaten der Locate-Datenbank ist Teil der wöchentlichen Systempflege. Das läuft jeden Sonnabend um 3:15 morgens, wird angestoßen über launchd. Wenn Dein Rechner zu der Zeit läuft ist das kein Thema, dann ist Deine Locate-Datenbank immer maximal sechs Tage alt.
    Wenn Dein Rechner zu der Zeit allerdings immer ausgeschaltet/im Ruhezustand sein sollte wird die Datenbank in der Tat nie aktualisiert, dann solltest Du das vor der Benutzung von Locate schonmal aktualisieren.
     
  5. Nogger

    Nogger Damasonrenette

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    494

Diese Seite empfehlen