1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Linux-Server; RemoteDesktop!

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Ja, Panik!, 04.08.07.

  1. Ja, Panik!

    Ja, Panik! Gast

    Ich möchte mir einen "alten" PC als Linux Server einrichten, ich verfüge aber über keinen Bildschirm. Ich möchte auf diesen Server über mein MacBookPro zugreifen um Daten auszulagern und um Multimedia-Daten zu streamen. Der PC wird bei meinem Router angeschlossen und per WLAN möchte ich zugriff haben - wäre super wenn so eine RemoteDesktopControl möglich wäre da ich ja keinen Bildschirm habe...

    Ich hoffe jemand kann mir dabei helfen!

    DANKE!!!!
     
  2. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Installiere Dir VNC auf dem Linux-Gerät, welches dann natürlich über eine Desktop-Applikation wie zum Beispiel KDE oder Gnome verfügen muss. Auf dem Linux-Gerät wird dann dieser VNC-Server gestartet (wie das geht, kommt ein wenig auf den Linux-Desktop an) und mit Hilfe von Chicken Of The VNC steuerst Du den Linux-Rechner dann vom Mac aus fern.
     
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
  4. Ja, Panik!

    Ja, Panik! Gast

    Danke für die schnelle Hilfe!!!!
     
  5. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    wozu vnc? per ssh kann man doch auch alles machen. so und nicht anders läuft das in der unix/linux welt ;)
     
  6. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Weil er noch einer »Remote-Desktop-Lösung« suchte (s.o.). Klar, es gibt viele Wege zu Ziel, aber jeder wie er mag.
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Da reicht aber auch X11 forwarding über ssh.
    Gruß Pepi
     
  8. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    genau so sieht das aus.... aber naja, jeder wie er mag ;)
     
  9. Ja, Panik!

    Ja, Panik! Gast

    ssh? Ok, auf dem gebiet kenn ich mich gar nicht aus!

    Könnte mir das wer erklären?
     
  10. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.465
    ssh ist normalerweise ein Zugang zur Konsole des Zielrechners. Man kann aber auch Dateitransfer, Remote-Desktop und und und drüberschaufeln.
    Dank der netzwerktransparenten Architektur von X11, der grafischen Schnittstelle unter UNIX, ist der Desktop von Natur aus nicht an den lokalen Rechner gebunden.

    Versuche mal folgendes:
    -starte X11 und Xterm (gehört zum Lieferumfang von Mac OS X)
    gibt
    ssh -X {ip-Adresse_des_Zielrechners}
    ein und starte dann mal z.B. Firefox:
    firefox &
    (das &-Zeichen sorgt dafür, dass die Befehlszeile nicht blockiert wird)

    Mit
    nautilus --no-desktop
    kannst du ein Dateifenster öffnen (ähnlich des Finders)

    Voraussetzung ist, dass ein ssh-Server auf dem Zielrechner läuft - das Paket heißt meist OpenSSH-Server.
     
  11. Ja, Panik!

    Ja, Panik! Gast

    Kennt vielleicht jemand ein gutes Tutorial wie ich das ganze dann als Remote Desktop steuern kann??
     
  12. Ja, Panik!

    Ja, Panik! Gast

    Ich hab mich jetzt ein bisschen informiert und ich blick mich einfach nicht durch was die beste Variante wäre?!

    Hab einen älteren PC (P4, 256MB RAM, OnBoard Grafik...) den ich jetzt mit HDDs vollstopfen werde! Dieser PC sollte dann via LAN erwachen!

    Ich will über iTunes streamen und auf Video Inhalte zugreifen können, der PC hängt an einem Router und ich streame über WLan!

    Welches OS wäre für mich am besten geeignet zB. Linux, WinServer????
     
  13. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    kommt darauf an womit du umgehen kannst und was dir zur verfügung steht. windows kostet geld, linux nicht. wenn du mit linux nicht umgehen kannst, nützt dir das aber nichts. wenn du windows server hast und damit umgehen kannst, dann nutze das...
     
    #13 DukeNuke2, 05.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.07
  14. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Sehr einfach für den Linux-Neuling ist Ubuntu. VNC ist bereits installiert und braucht nur aktiviert zu werden.
     

Diese Seite empfehlen