1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Linux auf USB Stick

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von AnnoPirat, 12.01.09.

  1. AnnoPirat

    AnnoPirat Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    245
    Hi @ all,

    ich wusste nich wohin ich das Posten soll, da hab ichs mal einfach hierhin gemacht^^

    Also, ich wollte gern mal Linux auf mein USB Stick drauf haben, so das ich den Booten kann und/oder von Windows wenn es an ist, im Fenster booten kann...
    Jetzt halt die frage wie mach ich das?
    Ich hab schon viel gesucht, aber da sind immer nur Anleitungen zu Linux das nur 50 MB groß ist und irgendwie funzen die nicht undr ich hab auch einen 8 GB Stick, also es soll das normale Linux drauf (wenn es geht)


    Also ich hab jetzt erstmal "Linux Open Suse 11 runtergeladen".

    Wie bekomm ich das jetzt aufm USB Stick und wie bekomm ich das zum Laufen? oder geht das nur mit Ubuntu usw? (ich will keine CD haben^^)
     
  2. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Wenn du die ISO-Datei heruntergeladen hast, hast du die dann mal einfach auf den frisch formtierten USB-Stick gezogen und dann von diesem gebootet? Ansonsten nimm eine Live-CD von der Dstribution deiner Wahl. Dort bekommst du die Option das System zu installieren. Gib dann dort den USB-Stick als Speicherort an.

    Ich hab das hier mit DamnSmallLinux und das läuft ganz fein. Man darf nur keine Geschwindigkeitsmagie erwarten.
     
  3. tuxuser33

    tuxuser33 Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    304
    Das Problem ist nicht, ein Linux als Live-USB zu installieren.
    Das Problem ist OSX. Von der EFI-Partition aus kontrolliert Apple, was da startet.

    Scherzhalber habe ich kürzlich die Platte mit Leo ausgebaut und ein frische Platte mit Windows und Linux bestückt.

    Sobald die EFI-Partition den Start nicht mehr kontrolliert, kann ich fast jedes Linux auf dem Mac starten. Sei es von CD oder USB.
    Auch die, die vorher wegen angeblich fehlender Unterstützung am Start gehindert wurden.

    Hilfreich sind extra USB-Tastatur und USB-Maus.

    Wünsche viel Spass.

    Und schönen Dank an H.M. Steve Jobs.
     
  4. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
  5. Warp-x

    Warp-x Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.09.05
    Beiträge:
    555
    Mag sein, aber das Tool UNETBOOTIN kann bootfaehige USB-Sticks unter Linux und Windows schnell und einfach herstellen. Spezielle Dateien braucht man dort nicht, eine ISO-Datei vorausgesetzt.
     
  6. AnnoPirat

    AnnoPirat Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    245
    Linux habe ich jetzt auf meinem USB Stick drauf, aber wie kann ich meinem PC (Bios) beibringen von USB zu Booten?
     
  7. AnnoPirat

    AnnoPirat Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    245
    Die Schritte von Computerbild haben mir auch nicht geholfen, weil mein bios diese Funktionen nicht hat, d.h. nicht so wie die es beschrieben haben ;)

    (Muss man die Schitte 4 und 5 auch machen?)

    1. Starten Sie den Computer neu und drücken Sie Entf, um das BIOS aufzurufen. Wählen Sie anschließend mit den Pfeiltasten „Advanced BIOS Features“ aus, und drücken Sie Eingabetaste.

    2. Drücken Sie bei der Option „Hard Disk Boot Priority“ die Eingabetaste. Wählen Sie Ihren USB-Stick aus, hier „USB-HDD0 : KingstonDataTraveler II+1.1“, und setzen Sie den Eintrag mithilfe der Bild nach oben-Taste an die Spitze der Liste . Drücken Sie anschließend Esc. Wählen Sie per Pfeil nach unten die Option „First Boot Device“ aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Wählen Sie anschließend „USB-HDD“ aus und drücken Sie erneut Eingabetaste. Drücken Sie dann Esc.

    3. Öffnen Sie jetzt per Druck auf Eingabetaste die Rubrik „Integrated Peripherals“, und suchen Sie darin die Option „On-Chip USB“. Drücken Sie Eingabetaste. Wählen Sie dann die Option „V1.1+V2.0“ und drücken Sie erneut Eingabetaste .

    4. Anschließend wählen Sie „Legacy USB Keyboard/Storage“ aus und drücken Eingabetaste. Wählen Sie „Enabled“ aus. Drücken Sie danach wieder Eingabetaste. Schließlich wählen Sie noch die Option „Legacy USB Storage detect“ aus, drücken Eingabetaste, wählen auch hier „Enabled“ und drücken erneut Eingabetaste.

    5. Drücken Sie anschließend Esc. Sie sehen nun wieder das Hauptmenü vor sich. Drücken Sie jetzt F10 und dann Z. Drücken Sie danach die Eingabetaste, um die Änderungen zu speichern und den Computer neu zu starten.
     
  8. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Direkt nach dem Booten muss man irgendeine Tastenkombination drücken.
    mehrere Möglichkeiten:
    - du kommst in eine Kommandozeile
    - du schaffst es in die Volume-Auswahl zu kommen (Taste D, glaube ich, vielleicht auch kombiniert mit Alt und/oder Apfel-Taste)
    - du bootest von CD ;) (Taste C)

    Bei der Volumen-Auswahl kannst du dann auch deinen Standard festlegen. Manche Leute haben dann das Problem, dass sie beim Booten nie richtig hochfahren können, weil der Mac immer versucht von einem Netzlaufwerk oder einer nicht vorhandenen externen Festplatte zu booten
     
  9. zeja

    zeja Erdapfel

    Dabei seit:
    03.02.09
    Beiträge:
    1
    ist die wahltast oder alt oder wie du es nennen willst (was ist die richtige nomenklautur? so wie du das problem beschreibts müsste das eigentlich dein problem lösen... vl hab ich auch was falsch verstanden....
     
  10. Irgendein Held

    Irgendein Held Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    714
    Man dies auf einem PC auch ohne irgendwelche Magic-Special-Format-USB-Stick-ENTERPRISE-Tools realisieren.
    Entsprechendes Linux auf den Stick schieben, Grub auf den Stick installieren, und im BIOS das Feature haben, das USB-Geraete als HDD erkannt werden. Ersteres setzt letzteres vorraus.
     
  11. 2410

    2410 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    76
    Versuche mal von der CD ganz normal auf den USB dein Linux BS zu installieren. Wenn du das gemacht hast, starte seinen Mac mit gedrückter command, apfel, o und f beim booten, dann kommst du in der loader. dort kannst du den usbstick ansteuerm, sollte er dort mit devlist nicht sichtbar sein, geht ein USB Boot auch nicht. aber das muss ja auch nicht, boote doch einfach von cdrom!!!
     

Diese Seite empfehlen