1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Linux am Macbook Late 2008

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von law, 30.10.08.

  1. law

    law Gloster

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    65
    Hi,

    da ich mein neues Macbook ja bald bekommen sollte wollte ich einmal nachfragen ob schon jemand Erfahrung mit Linux auf dem neuen Macbook hat?

    Läuft die Hardware unter Linux ohne Probleme?
     
  2. br1rfb

    br1rfb Empire

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    89
    Sehr guter Thread, das würde mich auch interessieren!
    Wegen nicht vorhandenem MacBook kann ich es leider noch nicht testen, sobald ich es habe, probier ich mal die gängigen Verdächtigen und berichte.

    Gruß,
    br1rfb
     
  3. worldtrader

    worldtrader Fießers Erstling

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    125
    Servus,
    ich will mich mal zu den Fragen der Vorredner äußern und selber ein paar Fragen an die Linux Experten stellen.
    Ich hab mir heute Ubuntu installiert. Grds. läuft es, allerdings nicht so wie man sich das vorstellt. Zum einen habe ich Darstellungsfehler. Wahrscheinlich hängt das mit dem Grafiktreiber zusammen. Die Hotkeys funktionieren bisher auch noch nicht, ebenso wie die iSight und das Trackpad. Das Trackpad hat nur die Grundfunktionalität. Ich hoffe, dass man all diese Probleme mit entsprechenden Treibern lösen kann. Meine Frage ist daher, ob es eine solche Treibersammlung gibt, um das MacBook ohne Einschränkungen nutzen zu können.
    Gruss
     
  4. br1rfb

    br1rfb Empire

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    89
    Hallo worldtrader,
    das hoert sich erstmal ja nicht so toll an. Am Dienstag bekomme ich meins, dann teste ich mal.

    Kennst du diese Seite schon https://help.ubuntu.com/community/MacBook
    Das Problem: es bezieht sich noch aufs alte MB aber eventuell klappts mit der iSight und ein paar anderen Sachen ja?!

    Viel Erfolg schonmal,
    br1rfb
     
  5. zitzmannm

    zitzmannm Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    413
    Also ich hab ein "altes" MacBook und via Paralelles OpenSuse mit KDE installiert.Läuft super!
     
  6. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    Das hilft nur dem Thread Ersteller überhaupt nicht weiter, weil es was komplett anderes ist..
     
  7. worldtrader

    worldtrader Fießers Erstling

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    125
    Ich tue mich mit der Installation der Komponenten einfach schwer, da ich keinerlei Linux Erfahrung habe. Ich hoffe daher entsprechende Tutorials auf Kurz oder Lang im Netz zu finden. Wenn einer was findet, kann er ja posten.
     
  8. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    wenn du noch keine ahnung hast, dann würde ich das neuste parallels nehmen... hast den vorteil das du dir beim installieren deine mac platte nich zerballerst...

    also virtual wirds sicher perfekt laufen..
     
  9. knacky

    knacky Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    396
    Dann hast du ihm aber die Herausforderung genommen. Vielleicht soll's nativ laufen?
     
  10. ilmetti

    ilmetti Idared

    Dabei seit:
    11.11.08
    Beiträge:
    25
    Hallo Zusammen!

    Ich habe zwar ein paar Jahre Linuxerfahrung, aber mein MacBook late 08 ist noch unterwegs.
    Ich werde auf jeden Fall Linux nativ installieren, und wenn ich was erreichen kann was, aus meiner Sicht noch keiner geschafft hat, bzw. wenn ich keine Doku dazu finde, werde ich welche erstellen, an den entsprechenden Stellen, bestimmt auch hier ins Netz der Netze stellen.

    Cheerio



    --ilmetti.
     
  11. nickch4nge

    nickch4nge Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    665
    Hmm warum willst du linux auf dem mb ? Ich habe auch Erfahrungen mit linux gemacht auf dem alten mb ganz ehrlich es ist totalere Schwachsinn was kann osx dir nicht bieten was linux kann?
     
  12. ilmetti

    ilmetti Idared

    Dabei seit:
    11.11.08
    Beiträge:
    25
    Also ich habe noch keinen direkten Vergleich, weil ich OSX noch nicht ausführlich testen konnte.(kommt aber bald)

    Allerdings weiß ich jetzt schon, dass es nicht so eine bequeme Softwareverwaltung bietet, wie Ubuntu und alle anderen Debianderivate.

    Wobei ich mir auch recht sicher bin, ist, dass OSX bestimmt nicht so transparent und flexibel ist wie Linux(wenn ich will kann ich wirklich alles anpassen, angefangen bei der DesktopUmgebung bis hin zum Individualisieren des Kernels).

    Kann auch sein, dass ich wenn ich OSX getestet habe sage, OK, dass ist auch wirklich nicht nötig weil alles supi-performant läuft.(Bitte nicht vergleichen mit dem Argument, mein Windose kann dass nicht, aber das brauch ich nicht(wobei die Begründung darin liegt, das die Windose das nicht kann ;) ))

    Bitte versteht mich nicht falsch, dass Geschriebene will um Himmels Willen nicht sagen oder auch nur andeuten Mac OS sei schlecht. Weil dann würd ich mir keinen Mac zulegen.

    Aber ich befürchte, das mir OSX einige Freiheiten und Vorzüge, die ich an Linux lieben gelernt habe nicht bieten kann.

    Beste Grüße



    --ilmetti.
     
  13. br1rfb

    br1rfb Empire

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    89
    Nützliche Hinweise für Ubuntu am Macbook Late 08

    Hallo,

    für alle, die (Ubuntu) Linux auf dem Macbook Late 2008 installieren möchten, gibt es hier gute Hinweise: https://help.ubuntu.com/community/MacBook%20Aluminum Einiges scheint schon recht gut zu funktionieren, anderes aber noch nicht so gut. Schaut euch auch die verlinkten Threads an, da gibt's immer den aktuellen Status.

    Viel Erfolg! Ich werde es am Wochenende mal probieren.

    Gruß,
    br1rfb
     
  14. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Ich war jahre lang bekennender Linux (Debian und Ubuntu) User, habe vielen dazu geraten Linux zu benutzen, da ist viele Vorteile gegenüber Windows hat. Da kannte ich noch kein OSX. Ich bekam irgendwann eine Hack-OSX Version und installierte mir die auf mein altes Dell Notebook. Alles lief. WLAN wurde sofort erkannt und konnte sofort benutzt werden. Da hab ich mit Linux jedesmal lange dran basteln müssen. Ich war sehr sehr fasziniert wie einfach doch OSX ist. Seitdem bin ich Apple -'Fan'. 3 Monate sparen + Weihnachten + Ziviabfindung gingen dann für mein ersten Mac drauf. Ich habe nichts bereut, weder dass ich viel Geld für etwas ausgegeben habe, noch dass ich kein Linux mehr nutzen kann/muss/brauch.

    Also schau, dass du dir das gesamte 'Apple' Paket reinziehst. Nur so ist ein Mac perfekt. Die Software ist optimal auf Hardware abgestimmt, und das merkt man! Wenn du kein OSX benutzen möchtest, kauf dir ein anderes Notebook. Es lohnt sich dann eifnach nicht.

    Gruß,
    Casi
     

Diese Seite empfehlen