1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Linksys Router stürzt mit Azureus ab

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von MMC, 12.10.07.

  1. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Hallo erstmal!

    Mein Linksys Router BEFSR41 V.4.2 trennt immer dann die Internetverbindung, wenn ich Azureus
    öffne und einen NAT/Firewall Test mache oder versuche etwas runterzuladen.

    Die notwendigen Ports sind alle freigeschaltet, sowohl in Azureus als auch im Router.

    Firmware ist die aktuellste (September 06) drauf.

    Erst nach einem Neustart des DSL-Modems und des Routers kann der Router wieder eine Internetverbindung aufbauen.

    Kann mir bitte irgendjemand helfen? Bin am verzweifeln!

    Vielen Dank schonmal, Greetz MMC
     
    #1 MMC, 12.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.07
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Überprüfe Deine Port Forwardings einmal. Du hast mehrere aktive Ranges die einander überschneiden. Das kann nicht gut gehen. NAT Redirection, Anonymous Requests und Ident solltest Du übrigens durchaus blockieren. Wenn Du BitTorrent verwenden möchtest ist es generell sehr ratsam nicht die default Ports zu verwenden da diese Ports von sehr vielen ISPs leider stark gebremst werden.
    Gruß Pepi
     
  3. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Vielen Dank erstmal! Allerdings verstehe ich nicht welche überschneidenden ports du meinst. Dass ich die ports für 2 verschiedene IP-Adressen freigeschaltet habe hast du gesehen?

    Wäre nett wenn du mir eventuell einen günstigeren Port verraten könntest.

    Ich hatte auch vorher einen anderen Router, bei dem es mit genau diesen einstellungen funktioniert hat, nur der Linksys macht da irgendwie nicht so ganz mit.

    Gruß MMC
     
  4. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Ich würde evtl. mal die maximal zulässigen Verbindungen in Azureus reduzueren.
     
  5. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Das ist eine sehr gute Idee, aber das habe ich auch schon versucht. Hatte auf 30 Verbindungen pro Torrent und 100 globale Verbindungen gestellt. Ist das immer noch zu viel?

    Gruß MMC
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Azur1 6881 - 6999 ...3
    - 6881 - 6999 ...2
    6891 - 6901 ...2

    Du kannst ein und den selben Port nur auf eine IP weiterleiten. Du hast Ports teilweise dreimal eingetragen, was nicht funktionieren kann. Welcher Port ist grundsätzlich egal, nimm irgendwas fünfstelliges (kleiner als 65535).

    Es geht um BitTorrent nicht um eDonkey, außerdem scheitern wir schon vorher.
    Gruß Pepi
     
  7. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Ich habs jetzt mal so eingestellt. Ich hab halt nur hier im Netzwer manchmal 192.168.1.2 und manchmal hinten die .3 deswegen habe ichs für beide freigegeben.

    Wären die einstellungen für die ip adresse mit der .2 hinten für azureus nun richtig?

    Gruß
     
    #7 MMC, 12.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.07
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn Dein Rechner auf dem Azureus läuft die ...2 hat, dann ist das korrekt. Dein Router kann soweit ich das im Kopf habe auch MAC Bindings, also Deinem Rechner per DHCP immer die selbe IP zuweisen. Dann hast Du die Probleme, daß die IP wechselt nicht mehr. Wenn Du den hohen Port im Azureus eingetragen hast, brauchst Du die 6881-6999 Angabe überhaupt nicht mehr. Bei Azureus läuft sämtlicher Traffic über einen Port.

    Dein Linksys Router kommt locker auch mit mehr als 100 Verbindungen zurecht. Bei deutlich mehr als 1.000 NAT Verbindungen kanns aber eng werden. (Das genaue Limit vom BEFSR41 kenn ich nicht, mein quasi baugleicher BFSR81 hat das aber problemlos geschafft.) Falls Du auch Skype verwendest kann auch das ein Grund sein, denn Skype baut nur zum Login schonmal über 200 Verbindungen auf (und noch deutlich mehr wenn man tatsächlich damit telefoniert oder andere Dinge tut). So kommt man mit 2 oder 3 Skype Clients im LAN schonmal alleine auf 600-1000(+) NAT Einträgen was kleine Home Router schonmal aus dem Tritt bringen kann.
    Gruß Pepi
     
  9. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    Also erstmal: Vielen vielen Dank dir!
    Das mit den Mac-Bindings ist ein wirklich guter Hinweis, ich werds mal versuchen.
    Ich werde bei Azureus mal 300 Verbindungen eintragen,das müsste ja eh reichen, da ich sowieso
    nur von anti-leech trackern lade.

    Falls es nicht klappen sollte melde ich mich nochmal.

    Danke nochmal!

    Gruß, MMC
     
  10. MMC

    MMC Braeburn

    Dabei seit:
    30.09.07
    Beiträge:
    42
    So wie es aussieht scheint es tatsächlich zu funktionieren. Jetzt hab ich nur das Problem,dass ich das mit der MAC adressen zuteilung irgendwie nicht hinbekomme.

    Mir leuchtet es nicht ein wo ich das einstellen kann !?! Es gibt nur einen Punkt "Static IP" bei dem ich mir des vorstellen könnte, aber ich denke eigentlich eher das is nicht genau das, was ich brauche um immer die selbe IP adresse zu haben, um nicht jedesmal die Ports ändern zu müssen.

    Gruß , MMC
     

Diese Seite empfehlen