1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LineOut + Verstärker / AirPort Express + Kopfhörer?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Hifi, 20.11.09.

  1. Hifi

    Hifi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    316
    Hallo. Mein MBP ist per Miniklinke an den Verstärker meiner Anlage angeschlossen, über iTunes höre ich Musik, klappt wunderbar, schon seit vielen Jahren. Habe jetzt auch mal mit Traktor rumgespielt und würde es gerne zum Auflegen auf Parties nutzen. Zum Vorhören per Kopfhörer könnte ich eine günstige USB-Sounkarte nutzen, allerdings habe ich hier auch noch eine AirPort Express Basisstation rumliegen, die hat auch einen Soundausgang - gibt es eine Möglichkeit, diesen zum Vorhören zu nutzen? Am liebsten wäre mir natürlich, wenn man die AirPort Express Basisstation per USB anschliessen könnte, dann gibt es keine Verzögerung.
     
  2. PhilippR

    PhilippR Braeburn

    Dabei seit:
    30.07.09
    Beiträge:
    43
    AirPort Express kann man ohne Tricks nur mit iTunes nutzen. Ich hab Traktor DJ noch nie genutzt, aber wie bei anderer Software von NI sollte es daher auch dabei nicht moeglich sein, AirPort Express als Ausgang anzusprechen. Wie du ja auch schon schreibst waere das auch nicht sehr sinnvoll, da das System einiges an Latenz hat. Per USB kann man das Ding auch nicht anschliessen.
    Wenn du unbedingt AirPort fuer was anderes als iTunes nutzen moechtest, koenntest du mal AirFoil for Mac ausprobieren. Damit kannst du die ganze Soundausgabe auf AirPort umlenken. Kann ich dir aber fuer's DJ-ing nur dringend von abraten.

    Wenn dein USB Audiointerface mindestens zwei Stereoausgaenge besitzt, dann nimm doch das. Das waer die ideale Loesung.
     
  3. Hifi

    Hifi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    316
    ...uuuppppps, erst mal muss ich mich korrigieren: ich meinte natürlich eine Soundkarte, nicht Sounkarte. Aber die habe ich nicht, die müsste ich erst kaufen. Daher kam mir die Idee mit AirPort Express, die kostet nix weil ich sie eh' schon habe.

    Aber klar, über Funk macht das keinen Sinn, wenn dann direkt. Also falls man die AirPort Express Station irgendwie per Kabel anschliessen kann - ohne überhaupt darüber nachzudenken, dass sie eigentlich für kabellosen Betrieb gedacht ist - und man die darin enthaltene Soundkarte nutzen könnte, dann hätte ich was ich wollte, ohne einen Cent extra auszugeben. Aber vielleicht geht das gar nicht und ich muss für ein paar Euro eine kleine externe USB-Soundkarte für das vorhören (Vorhören?) per Kopfhörer anschaffen.

    Aber Danke auch für den Tipp mit AirFoil, das werde ich mir mal anschauen.
     
  4. Hifi

    Hifi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    316
    Hm, heute habe ich eventuell Geld zum Fenster rausgeworfen... Auf der Suche nach einem zweiten Soundausgang zum Vorhören per Kopfhörer habe ich mir eine kleine externe USB-Soundkarte gekauft - aber leider kann ich in Traktor gar nicht einstellen, dass Deck 1 über die interne Soundkarte rausgeht und Deck 2 über die externe USB-Soundkarte! Da habe ich wohl etwas falsch verstanden bzw. nicht richtig aufgepasst. Oder gibt es eine versteckte Lösung, die ich noch nicht gefunden habe?

    Sehr schön an der USB-Soundkarte ist aber:
    - sie war billig
    - ich muss nun keine Kabel mehr umstecken (an der internen Soundkarte gibts ein Kabel zum Verstärker und an der externen einen Kopfhörer, umgeschaltet wird per Tastenkürzel :))
    - ich kann in iTunes über Kopfhörer hören und per Traktor Musik über die Anlage laufen lassen (oder andersrum)

    Aber ich habe jetzt noch mal ein bischen recherchiert und vermutlich brauche ich zum echten Vorhören in Traktor einen Controller, richtig? Habe zwei gefunden, die wohl alle meine Wünsche erfüllen würden, sogar inklusive Phonoeingang: Terratec DMX 6Fire und Native Instruments AUDIO 4 DJ, kosten beide so um die 200 Euro - und sollte ich mir so ein Gerät anschaffen, wäre die kleine externe USB-Soundkarte ja irgendwie überflüssig, daher der eingangs erwähnte Gedanke mit dem Geld und dem Fenster o_O
     
  5. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Ich glaube Du bringst da a bissi was durcheinander mit Traktor / Soundkarte / Controller.
    Vorab würde ich Dir mal empfehlen, das vorzügliche Handbuch von Traktor durch zu lesen.

    Trotzdem ein paar Infos:
    Die Soundkarte sollte für Traktor prinzipiell 4 Ausgänge haben, dann kannst Du 2 davon für das Vorhören (cue) nehmen und die anderen 2 für das Publikum (master).
    Vermutlich ist deine neu erstandene Soundkarte nur mit 2 Kanälen bestückt.
    Da OSX über hervorragende Audiofähigkeiten verfügt. könntest Du aber über das Dienstprogramm Audio/Midi Setup, deine interne und die externe zu "einem" zusammen fügen. Traktor versteht das dann als ein 4-Kanal device.

    zum Controller: den brauchst Du nur wenn du Traktor nicht über Tastatur / Maus steuern willst, sondern über speziell dafür gemachte Controller, was sehr viel Sinn macht. Sowas gibt es ab ca. 100.- Öre (z.B. M-Audio X-Session Pro).
    Manche Controller haben auch integrierte Soundkarten.

    Die von Dir genannte NI Audio 4 ist übrigens kein Controller sondern ein Audiodevice, mit der optionalen Möglichkeit Traktor mittels turntable und timecode-vinyl zu steuern.
     
  6. PhilippR

    PhilippR Braeburn

    Dabei seit:
    30.07.09
    Beiträge:
    43
    Nein, zum Vorhoeren brauchst du keine Controller. Was du da genannt hast, sind auch keine Controller. Geh vielleicht erstmal auf die NI Webseite und schau dir das Video zum Audio 2 DJ an. Dort wird erklaert, was das Interface tut und wie man's verkabelt. Das gleiche gilt sinngemaess auch fuer andere Geraete. Das Audio 2 DJ duerfte die fuer deine Zwecke wohl eine der guenstigeren Loesungen sein.
    Wie schon oben erwaehnt ist das Entscheidende, dass dein Interface mindestens vier Ausgaenge, also zwei Stereokanaele, besitzt. Einen fuer die "Anlage" und einen zum Vorhoeren. Preislich beginnt der Spass bei etwa 100 Euro.

    EDIT: Sorry, da hat flowbike wohl schneller getippt
     
  7. Hifi

    Hifi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    316
    @flowbike: Ui, stimmt, da habe ich was durcheinandergeworfen - obwohl ich schon sehr viel im Traktor-Handbuch gelesen habe. Und tausend Dank für den Tipp mit dem Audio/Midi Setup - jetzt funktioniert alles wie gewünscht!
     
  8. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    hmm ich bin auch verwirrt was du eigentlich willst, ich lege damit auch auf allerdings habe ich bei traktor so ein interface beigehabt wo welches meine Timecode Vinyl und cd's ansteuert und anschliessend lasse ich das ganze über mein Mischpult laufen.

    Falls du doch nur das Traktor benutz reichen doch 2 Ausgänge eins fürn Kopfhörer und ein Ausgang.

    Also denke ich mal das dies für deine Zwecke reicht oder hast du noch ein seperates Mischpult dabei?
     
  9. Hifi

    Hifi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    316
    Ach, das gefällt mir, einfach die eigene Verwirrung an andere abgeben... ;) Ich bin jetzt nicht mehr verwirrt und habe alles was ich wollte:
    - viele mp3-Dateien
    - Traktor-Software
    - interne und externe Soundkarte virtuell zu einem 4-Kanal-Interface zusammengefügt
    - Verstärker und Kopfhörer gleichzeitig am MBP angeschlossen ohne Umstöpseln
    - bequemes Vorhören, Crossfaden etc. in der Traktor-Software

    Ein externes Mischpult habe ich nicht, aber wenn ich eins hätte könnte ich das nun auch anschliessen und darüber Vorhören, Crossfaden etc.

    Dass diese kostengünstige Möglichkeit nicht im Traktor-Handbuch erwähnt ist wundert mich allerdings nicht, die wollen ja auch ihre Hardware verkaufen...
     
  10. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    naja es ist ja auch aufwändiger, wenn du das über ein mischpult machst brauchst du ja eh nur 2 kanäle, das vorhören geht ja über das mischpult, und die ausgabe dann anschliessend auch. Nur wenn man mit Hardware arbeitet muss man halt auch vieles selber machen, was die Software einem sonst abnimmt. So viel ich weiß gibts da auch Autopitch und son Krempel. Ich mache das Lieber alles mit der Hand
     
  11. Hifi

    Hifi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    10.06.04
    Beiträge:
    316
    Klar, die zwei Kanäle (sagt man eigentlich zwei oder vier Kanäle wenn man zweimal L&R meint?) sind das A-und-O, egal ob mit internem oder externem Mischpult, aber da muss man ja erst mal drauf kommen, dass man die in der Traktor-Software nur nutzen kann, wenn man sie über das Dienstprogramm "Audio-MIDI-Konfiguration" zu einem virtuellen Gerät zusammenfügt.
     
  12. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    4
     

Diese Seite empfehlen