1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

limits of control

Dieses Thema im Forum "Filmcafé" wurde erstellt von groove-i.d, 07.06.09.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    haben gestern den neuen jarmusch gesehen.
    nach den eher mainstreamigen ausflügen mit "broken flowers" und "ghost dog" kehrt jarmusch mit "limits of control" zurück zu seinem frühwerken.

    zur handlung:
    ein mann wird mittels streichholzschachteln und verbindungspersonen nach spanien geschickt und für einen mord beauftragt. mit jeder schachtel kommt er seinem ziel näher.
    das ist im grunde alles. die begegnungen mit seinen verbindungspersonen kehren nach immer gleichem muster wieder, was zusammen mit den streichholzschachteln eine deutliche leitmotivik erzeugt. nur schwer erschließt sich dem zuschauer mit jeder neuen schachtel der einblick in vorhaben und ziel des auftrags.

    der film ist still; sehr still. dadurch gewinnt jedes wort und jedes bild an gewicht und detail.

    jarmusch hat mit "limits of control" (der titel ist programmatisch) ein spirituelles, beinahe mystisches werk geschaffen.
    ich bin mit offenen fragen aus dem film. ist vielleicht auch so beabsichtigt. gerne würde ich mich aber mit dem einen oder anderen von Euch - so fern Ihrd en film befreits gesehen habt - austauschen.
     
  2. iNiKeY22

    iNiKeY22 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    271
    Der Film hört sich sehr interessant an, wie ich finde.

    Werde mir den Film in naher Zukunft (vielleicht nächste Woche) mal ansehen.
     

Diese Seite empfehlen