1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lightroom/iPhoto 09 gemeinsam nutzen

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Timo, 10.02.09.

  1. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    geht das irgendwie?
    Ich habe mir -da ich nun eine DSLR habe- Lightroom gegönnt. Leider ist es mir aber nicht möglich, meine iPhoto-Library samt Alben zu importieren.

    Muss ich alle Bilder separat neu einlesen oder besteht irgendwie die Möglichkeit, dass sich beide Programme eine Library teilen (und ich somit viel an Speicherplatz und Nerven sparen kann)?


    Aperture kommt leider für mich nicht in Frage, da dieses Programm für mein MacBook Air einfach zu langsam ist :(
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Du musst die Bilder erneut einlesen, kannst aber die Originale am Ursprungsort belassen. Frage ist hier, wo die Bilder liegen. In iPhoto 08 werden die normalerweise (bei mir) in die iPhotoLibrary kopiert. Da habe ich einen Ordner drin, der Originals heißt. Sehen kann man das, indem man Rechts Klick auf die Library und dann "Paket Inhalt anzeigen" auswählt.
     
  3. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    meine Bilder werden auch von iPhoto importiert und verwaltet.
    Das Blöde ist nur, dass Lightroom mich den Library-Ordner nicht öffnen geschweige denn importieren lässt.

    Der Trick per Rechtsklick und Ordnerinhalt anzeigen bringt mir ja leider nichts in dem Moment, wo ich die Bilder importieren möchte, da der Rechtsklick da ja nicht geht...


    Stellt sich für mich also weiterhin die Frage, wie man eine iPhoto-Library (bzw die Bilder) in Lightroom importiert :(
     
  4. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Ich arbeite auch mit beiden Programmen, habe aber quasi getrennte Workflows da, wie du schon richtig erkannt hast, die iPhoto Library ein proprietäres Format ist und du das nicht mit LR nutzen kannst.

    Da ich nicht weiß, wie dein normaler Workflow aussieht, beschreib ich dir mal meinen:

    Aufnahmen werden mit einer Canon 350D im RAW Format gemacht und in LR importiert. Dort findet die Hauptverwaltung der RAW Dateien statt und auch ein Großteil der Bearbeitung.

    Bilder, die ich gerne "so" zur Verfügung hätte, exportiere ich dann als .jpg's (mit der von mir benötigten Auflösung etc) und lese die in iPhoto ein.

    Warum? Weil meiner Erfahrung nach iPhoto bei RAW Dateien einfach zu langsam ist und die Bearbeitung würde ich ja sowieso in LR machen. Also bekommt iPhoto nur die .jpg's. Damit kann ich auch nicht versehentlich mit dem einen Programm die Änderungen des anderen überschreiben oder zunichte machen.

    Weiterer Vorteil: die iPhoto Bibliothek ist wesentlich kleiner als die LR Datenbanken (20GB vs 250GB) und kann mal eben fix auf eine externe Platte geschoben und bei anderen vorgeführt werden.

    Ich sollte vll auch dazu sagen, dass ich die Fotos selbst und die LR Datenbanken (und bis vor kurzem auch die iPhoto Library) auf externen Platten liegen habe - aus offensichtlichen Platzgründen.
     
  5. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ich importiere in iPhoto auch nur noch die Bilder rein, die ich veröffentlichen will. Der Gallery2 Export ist schon praktisch.
     
  6. Alv

    Alv Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.07.06
    Beiträge:
    603
    Gibt es denn wirklich keine Lösung bei der beide Programme auf die selbe Quelle zugreifen können?
     
  7. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    das würde sich etwas widersprechen, da beide eine eigene Datenbank mit Verwaltung haben.
     
  8. Alv

    Alv Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.07.06
    Beiträge:
    603
    Also ich hab nach langer Suche im Internet für mich eine Lösung gefunden: Ich arbeite mit LR und Picasa zusammen. Picasa greift nämlich auf die Originale die auf meinem Mac gespeichert sind zu, damit gibt es also nicht das Library-Problem wie bei LR und iPhoto. Innerhalb von Picasa kann ich auch die Funktion mit der Gesichtserkennung anwenden und kann gleichzeitig meine Fotos in meine Web-Gallerie hochladen. Picasa kann ich nur empfehlen!
     
  9. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    IMHO muß Picasa auch eine eigene Verwaltung haben. Allerdings liegen die Bilddaten nicht dadrin sondern nur ein paar Metadaten.
     
  10. nikifr

    nikifr Granny Smith

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    14
    Das scheint mir die sinnvollste Lösung zu sein. Das Problem ist ja: Man möchte die ernsthafte Verwaltung der Bilder mit LR machen und die ganzen spaßigen Features von iPhoto am Mac nutzen: Fotos auf iPod übertragen, mit den iLife-Programmen nutzen usw. Scheinbar geht es wirklich nicht, eine Bibliothek mit beiden Programmen zu nutzen. Dumm ist nur der Speicherbedarf, denn den hat man doppelt. Ich werde es mal probieren, aus LR nur die Bilder für iPhoto zu exportieren, die z.B. im aktuellen Jahr gemacht wurden. Wenn man in reduzierter Auflösung z.B. 1024x768 exportiert, hat man in der iPhoto - Bibliothek ja auch nich zu große Dateien. Ich probiere das mal.
     
  11. Sahib7

    Sahib7 Empire

    Dabei seit:
    02.10.09
    Beiträge:
    89
    Ich gehe momentan so vor:
    Alle Fotos sind unter /All users/Fotos gespeichert.
    Sowohl Lightroom 3 als auch iPhoto 11 greifen darauf zu. In iPhoto habe ich die Option "Objekte in die iPhoto Mediathek importieren" nicht angehakt.
    Wenn ich etwas löschen will, dann mach ich das zuerst im Finder und dann in iPhoto und Lightroom.
    Bis jetzt funktioniert das recht gut.
     

Diese Seite empfehlen