1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LG 1GB USB-Stick auf Mac und WinXP

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von tjg, 22.03.06.

  1. tjg

    tjg Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    191
    Hallo Leute!

    Was und wie muss ich beachten oder tun wenn ich meinen USB-Stick von LG 1GB unter WinXP Pro und unter MacOSX laufen lasen will. Virtual PC habe ich auch drauf, zugriff dann unter Mac mit VirtuelPc wäre nett.

    Danke für antworten
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Du brauchst doch kein Virtual PC auf dem Mac, nur um Daten mit einem Windows-Rechner auszutauschen. Den USB-Stick einfach mit dem FAT32-Dateisystem formatieren und fertig ist die Laube. Dann können den beide Systeme lesen und beschreiben.

    EDIT: Ob man unter Virtual PC die angeschlossenen USB-Geräte sieht, weiß ich allerdings nicht...
     
  3. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Formatier ihn einfach auf XP, dann erkennt ihn auch der Mac

    EDIT: zu langsam
     
  4. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Ich habe mir auch einen neuen "Schlüsselanhänger" geleistet.:-D
     
    #4 marcozingel, 22.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.06
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Genau falsch rum.
    Formatier ihn am Mac, dann erkennt ihn auch der PC.
    Andersrum: Problem.
     
  6. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    hmmmm .... wenn man einen USB Stick unter XP formatiert, ergibt dies ein NTFS Filesystem, welches unter Mac OS X zwar gelesen, aber nicht geschrieben werden kann. Wenn man ihn unter OS X formatiert, ergibt dies ein HFS oder HFS+ Filesystem, welches der PC nicht lesen kann. Am besten formatiert man ihn unter einer älteren Windows Version (z.B. Win2000) als FAT32. Dies ist unter beiden Systemen schreib- und lesbar. Eventuell gibt es ja sowohl unter XP als auch unter OS X Utilities die die Formatierung als FAT32 erlauben.

    Gruss
    Andreas
     
  7. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    quatsch, du kannst auch auswählen wie xp formatieren soll. bei mir läufts nicht anders. evtl ist dein stick schon ntfs formatiert, dann wird schwieriger den wieder auf fat32 zu bekommen
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    das Mac OS X Dienstprogramm "Festplattendienstprogramm" schreibt wahlweise FAT32 oder HFS/HFS+. Insoweit halte ich's mit Rastafari.

    Gruß Stefan
     
  9. tjg

    tjg Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    191
    FREUNDE !!!!!!

    was soll ich jetzt tun? Also, ich habe auf dem Mac VirtualPC wegen einem Bankprogramm was nur unter "Dose" läuft. Wäre aber toll wenn ich auch Daten mit dem Mac speichern kann und dann auch die Daten zb. auf die richtige Dose (Büro) wieder abspeichern kann....

    Wer hat damit erfahrung gemacht?

    Danke weitere Antworten....
     
  10. krischan

    krischan Gast

    Hi,

    kein Problem, das geht mit dem Stick. Ich mache es genauso (bis auf Virtual-PC).

    Du kannst den Stick unter MacOS (im DOS-Dateiformat) oder Windows (Standard ist FAT) formatieren. Am besten Windows, dann kann nichts schief gehen, so wie Dante101 schon geschrieben hat.
    Du kannst den Stick auch in Virtual-PC verwenden. Dazu einfach den Stick in den Mac einstecken, Unten im Virtual-PC-Fenster auf das USB-Symbol klicken und dann im Fenster den USB-Datenträger auswählen (anhaken). Dann erfasst ihn der Virtual-PC. Wenn das Virtual-PC-Fenster aktiv ist während Du den Stick einsteckst erhältst Du eine entsprechende Meldung.
    Wenn Du die Virtual-PC-Erweiterungen installiert hast, kannst Du auch einfach Dateien in das Virtual-PC-Fenster ziehen, bzw. auf den Mac-Schreibtisch.
    Windows XP formatiert standardmäßig nicht NTFS auf entnehmbaren Datenträgern. Man kann NTFS nur auf mobile Datenträger bekommen indem man das convert-Utility benutzt!

    Viele Grüße,
    Christian
     
  11. tjg

    tjg Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    191
    Vielen vielen DANK!!!.....
     
  12. tjg

    tjg Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    191
    Christian Danke für die Antwort, aber es richtig: FAT und nicht FAT32 unter WinXP??
     
  13. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    also ich habe erst vor zwei Tagen versucht eine HFS+ formatierte Festplatte mit Windows XP als FAT32 zu formatieren. Wir haben es jedoch nur geschafft NTFS zu formatieren .... gibt es da besondere Formatter - oder Tricks?

    Gruss
    Andreas
     
  14. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651

    Hallo Christian,

    interessant. Das erklärt, warum für eine Festplatte unter XP nur NTFS angeboten wird, aber bewegliche Datenträger bieten auch die FAT32 Option - richtig?

    Gruss
    Andreas
     
  15. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    und? hab ich was anderes gesagt?
    es ging hier auch um ntfs zu fat32.
    für schwierige fälle nutze ich im zweifelsfall partition magic auf dem xp rechner.
     
  16. tjg

    tjg Allington Pepping

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    191
    Wer hat hier eigentlich das Thema aufgemacht? Wie ist das mit meinen Fragen???
     
  17. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    es ging darum ein gemeinsam schreib-/lesbares Format für einen USB-Stick zu erstellen. Und dies ist nun mal FAT32 .... daher verstehe ich Deine Antwort nicht ?

    Aber ich denke durch Christians Antwort ist klar geworden, dass unter XP verschiedene Arten von Medien wohl auch verschieden Formatieroptionen erlauben. Hat sich in so fern also wohl erledigt.

    @TJG - Du hast natürlich völlig recht. Wenn FAT32 angeboten wird solltest Du dies verwenden, ansonsten das ältere FAT.


    Gruss
    Andreas
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Das ist falsch.
    Welches Dateisystem benutzt wird, entscheidet XP allein nach der Grösse des Datenträgers. Ab 2 GB (?) wird standardmässig NTFS vorgeschlagen, ab 32 GB ist FAT32 nicht mehr verwendbar, da geht nur noch NTFS.
     

Diese Seite empfehlen