1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Leopard Upgrade

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von PoloMarco, 06.02.07.

  1. PoloMarco

    PoloMarco Gast

    Hallo,

    eigentlich ist es mir peinlich diese Frage zu stellen. Aber wie muß ich mir als MAC-Neuling eigentlich den Upgrade forstellen?

    Muß ich Tiger komplett von meiner Festplatte entfernen um Leopard zu installieren?

    Werde ich alle meine privaten Daten auf eine externe Festplatte sichern müssen?

    Was ist mit den Programmen die ich unter Tiger laufen habe.. werden diese unter Leopard auch funktionieren?

    Fragen, über Fragen...

    Wäre echt lieb wenn mich jemand hierbei weiterhelfen könnte :p
     
  2. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    So weit ich weiß Leopard-CD einlegen, c beim booten drücken, leopard installieren - mit Accountmigration und freuen:)
    Bitte berichtigt mich, aber ich kann mich erinnern, dass es bei Tiger so war, oder?
     
  3. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    1. es heißt Mac. MAC ist was anderes

    2. nicht so kompliziert. soweit ich das denke, legst du die dvd ein, folgst den anweisungen. also ich weiß, dass man zum beispiel den tiger so neu installieren kann, dass das home verzeichnis bleibt, also alle eigenen dateien usw bleiben. das wird bestimmt auch mit dem update von tiger->leopard gehen.
    ich denke mal, dass man im setup zwischen "formatieren und installieren" und "updaten" wählen kann und dies -nicht wie bei windows- dann auch funktioniert
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Üblicherweise kann man einfach "drüberupgraden". Der Vorgang ist meist sehr simpel und es bleiben alle Daten erhalten. Ein Backup zu haben schadet niemals. Völlig unabhängig ob man nun ein Upgrade durchführt oder nicht. Ein Großteil der installieren Applikationen wird einfach funktionieren. Probleme gibt es wenn überhaupt dann nur mit sehr Hardwarenahen Applikationen oder solchen die sehr tief ins System eingreifen.

    Optional kannst Du Dein bestehendes System auf eine externe Platte clonen und auf der internen komplett clean installieren und mit den Migrationsassistenten Deine Daten, Einstellungen und Programme übernehmen.
    Gruß Pepi
     
  5. O-bake

    O-bake Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    551
    Wie sieht es denn mit den Kosten aus? Wird zwischen Update und Vollversion unterschieden, oder kann man nur die Vollversion kaufen, die man selbst optional als Update nutzen kann?
     
  6. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Ich hatte hier mal eine Theorie gelesen.

    Da bei jedem Mac ein MacOS dabei ist, hat man "fast" immer eine Version. Alle folgenden Versionen, die man also kaufen kann, sind dann folglich Updates.

    Klingt für mick OK. Ich kann dir aber nicht sagen ob das stimmt. Der Preis ist also immer ein Updatepreis?!?!

    Egal, es wird das geld wert sein.

    Gruß
     
  7. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Jetzt ist Tiger: 10.4, alle Updates von 10.4 (...10.4.1... 10.4.8 (aktuell) bis 10.4.9 (wird Ende des Monats erwartet) sind kostenlos und ganz easy per Software-Aktualisierung (oben links, unter dem Apfel-Logo) zu managen.

    Dann wird Leopard kommen: 10.5, kostet ca. 130 EUR, 10.5.1 usw. ist dann wieder kostenlos, s.o. .

    Gruss
    pacharo
     
  8. O-bake

    O-bake Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    551
    Das beantwortet meine Frage leider nicht, aber ich nehme mal an, dass man dann wohl nur die Vollversion kaufen kann und bei Bedarf optional diese auch als Update nutzen kann.
     
  9. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    ja
     
  10. PoloMarco

    PoloMarco Gast

    Und wie sieht es zB mit iLife aus? Ich geh jetzt mal davon aus das mit dem erscheinen von Leopard auch iLife 07 erscheinen wird.. falls dies so wäre.. wird diese Sofware dann automatisch upgradet oder muß dies extra gekauft werden?
     
  11. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    jede 10.X Version muss erworben werden
    jede 10.X.X Version gibt es als Gratisupdate
    ein Update ist aber nicht für Jeden ein Muß
    viele nutzen jetzt noch OS 9 oder 10.3 Panther

    iLife ist eine separate Programmsammlung
    und die kann man separat upgraden (auch zum vollen Preis - es reicht ja, wenn man das alle 2 oder 3 Jahre macht, bzw. gratis mit dem nächsten Mac dazubekommt)
     
  12. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das Programmpacket iLife hat mit dem Betriebssytem nichts zu tun. Das sind bisher immer zwei voneinander unabhängige Produkte. Du kannst das eine auch ohne das andere erwerben.

    Bis zum Offiziellen Erscheinen von Leopard und iLife 07 und auch iWork 07 ist all das nur unsinniger Spekulatius! Übt Euch und einander ein wenig in Zen und geduldet Euch bis es irgendeine Offizielle Info von Apple gibt. Ihr wisst ja, Steves Wege sind unergründlich...
    Gruß Pepi
     
  13. Harryl

    Harryl Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    32
    Hallo, hab da auch nochmal ne Frage.

    Ich hab hier zwei Mackbooks und einen iMac stehen. Die Macbooks haben den intel core2 duo und der iMac den intel core duo. Will alle Macs mit Leopart upgraden. Da die Macbooks 64bit fähig sind und der iMac nur 32bit, wie ist das bei Leopart gelösst, wenn ich mir die Familienlizens kaufen will. Kann ich mit dieser 32bit und 64bit installieren?
     
  14. Hallo

    Hallo Gast


    Also, so weit ich informiert bin, installiert sich das Betriebssystem anhand der Komponenten neu. D.H. 32bit Rechner werden so installiert und 64bit Rechner halt mit den Treibern etc.
    Wichtig ist jedoch, Apple etc. gibt vor dem Update Anleitungen heraus, wie das Update zu installieren ist. Also ob man es einfach "drüberbügeln" kann oder archivieren und installieren oder neu installieren muss. Das hängt vom alten System, vom Rechner, etc. ab. Da sollte man schon einmal schauen, wenn es denn so weit ist!
     
  15. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Es werden (auch weiterhin) »Fat Binaries« erzeugt, so dass Du Dir keine Gedanken um 32 oder 64 Bit machen solltest. Diese Fat Binaries enthalten den Code, den Dein System braucht. Mit der G5-Prozessorfamilie hat Apple bereits 64-Bit-Geräte produziert und mein iMac G5 lief immer ganz prima (auch wenn er ziemlich heiß wurde).

    Developing 64-bit Applications
    Universal Binary Programming Guidelines, Second Edition
     
  16. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Kurzfassung: Ja Du kannst überall mit ein und der selben Leopard Disk installieren. Es wird auch überall der selbe Leopard laufen, da alle entsprechenden Programme und Bibliotheken sowohl 32-bit als auch 64-bit optimierten/tauglichen Code enthalten.

    Es gibt keine Zwangstrennung der Bits wie bei anderen Betriebssystemherstellern.
    Gruß Pepi
     
  17. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Besser erklärt, danke pepi :)
     
  18. Harryl

    Harryl Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    32
    Sehr gut, danke genau das wollte ich wissen.
     

Diese Seite empfehlen