1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leopard stürzt seit neustem ab!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von fritzl, 16.08.08.

  1. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    hi,
    also wenns windows wäre würde ich es einen fatal error nennen!... geht mir im moment tierisch auf den s***!

    mein mac lief bis jetz seit oktober einwandfrei... aber jetz was soll ich sagen habe gestern ein rihanna album (mp3s vom kumpel) importiert und dabei ist itunes abgestürzt und damit auch der rest des macs... ok kann passieren ich starte den rechner neu und schon wieder das selbe...! auf einmal gings wieder einige zeit aber nach ein paar stunden wieder ein komplett absturz! beim absturz kommt auf einmal ein schwarzer screen auf dem steht "drüclen sie den start button um den rechner neu zu starten" oder so ähnlich... zum ersten mal kam vor kurzem eine fehlermeldung:

    Sat Aug 16 01:23:53 2008
    panic(cpu 0 caller 0x001A8CD4): Kernel trap at 0x00cf57b7, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x8001003b, CR2: 0x00000004, CR3: 0x010ef000, CR4: 0x00000660
    EAX: 0x00000000, EBX: 0x06bc3200, ECX: 0x06b57b04, EDX: 0x06be6068
    CR2: 0x00000004, EBP: 0x5b263f58, ESI: 0x06bc3258, EDI: 0x00cf5980
    EFL: 0x00010293, EIP: 0x00cf57b7, CS: 0x00000008, DS: 0x004f0010
    Error code: 0x00000002

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x5b263d68 : 0x12b0fa (0x4592a4 0x5b263d9c 0x133243 0x0)
    0x5b263db8 : 0x1a8cd4 (0x46280c 0xcf57b7 0xe 0x461fbc)
    0x5b263e98 : 0x19ede5 (0x5b263eb0 0x6f20790 0x5b263f58 0xcf57b7)
    0x5b263ea8 : 0xcf57b7 (0xe 0x48 0x6a10010 0x6a10010)
    0x5b263f58 : 0xcf59b9 (0x6b61fa0 0x299e72b4 0x5b263f78 0x1a236f)
    0x5b263f78 : 0x13eb1d (0x6bc3200 0x0 0x0 0x6a315c0)
    0x5b263fc8 : 0x19ebdc (0x0 0x0 0x1a20b5 0x7855c80)
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0
    Kernel loadable modules in backtrace (with dependencies):
    com.apple.iokit.IOAHCIBlockStorage(1.1.0)@0xcf3000->0xd02fff
    dependency: com.apple.iokit.IOAHCIFamily(1.0.4)@0xbf4000
    dependency: com.apple.iokit.IOStorageFamily(1.5.2)@0x79f000

    BSD process name corresponding to current thread: kernel_task

    Mac OS version:
    9E17

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.4.0: Mon Jun 9 19:30:53 PDT 2008; root:xnu-1228.5.20~1/RELEASE_I386
    System model name: iMac7,1 (Mac-F42386C8)


    weiss nicht ob die jmd. was sagt aber hoffe jmd kann mir helfen .... kanns nich mehr aushalten der mac schmiert jede stunde oder so ab! einfach so ohne grund...

    DANKE!!!!
     
  2. ringoshaberi

    ringoshaberi Allington Pepping

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    191
    versuch mal die rechte auf deiner festplatte zu reparieren im festplattendienstprogramm. hat bei mir mal geholfen, als ich kernel panics hatte. die entstanden glaube ich auch durch ausschalten des rechners mitten im betrieb.
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Und sonst mit gedrückter Shift-Taste aufstarten (dauert etwas länger).

    Es könnte auch ein RAM-Defekt sein.
     
  4. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    hab jetz beides gemacht. kann noch nicht sagen ob was gewirkt hab, aber frage mich wie ich jetz erkennen soll ob ein ram defekt ist. im system-profiler steht das beide ok wären.
     
  5. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Nach dem Backtrace liegt das Problem wohl bei der Festplatte (Blockstorage). An falschen Dateirechten wird es aber wohl nicht liegen. Da ist eher was an der Verwaltungsinformationen kaputt gegangen oder defekte Sektoren oder die Festplatte gibt so langsam komplett den Geist auf.
    Hast Du mal das Volume mit dem Festplatten-Dienstprogramm überprüft und ggf. repariert?

    MacApple
     
  6. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    Volume „Macintosh HD“ überprüfen

    Live-Verifizierung durchführen.
    HFS+ Volume (Journaled) überprüfen.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Multi-Link-Dateien werden überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Informationen des Volumes werden überprüft.
    Das Volume „Macintosh HD“ ist anscheinend in Ordnung.
     
  7. seb100

    seb100 Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    8
    ein weiterer weg zur reparatur der festplatte:

    neustart
    apfel-s festhalten (shell erscheint)

    fsck -fyd

    file sytem check
    wenn er fertig ist - dauert eine zeit - noch reboot eingeben. dann startet er neu.

    ansonsten ist auch ein start mit
    apfel-alt pr (alle gleichzeitig festhalten und dreimal neustarten lassen (paramter erase) auch oft hilfreich.

    seb
     

Diese Seite empfehlen