1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Leopard-Seltsamkeiten: AFP-Verbindung, Ordnerdarstellung, Quicklook-Fensterposition

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von kawaii, 27.10.07.

  1. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Nach ein paar Stunden Leopard stolpere ich so langsam über die ersten Seltsamkeiten:

    1) Ich kann mich nicht mehr mit meinem AFP-Server (Netatalk auf Ubuntu Linux PC) verbinden. IP, Username und Passwort stimmen und sind unverändert, ich bekomme jedoch nur "Verbindung fehlgeschlagen" und "Fehler: -5002" serviert. Ich kann mir absolut keinen Reim darauf machen. Unter Tiger klappt die Verbindung nach wie vor problemlos.

    2) Leopard scheint individuelle Ordneransichten (bei mir?) nicht zu speichern, außer ich kreuze das überall explizit im Command-J-Dialog an. Ansonsten wirkt sich eine Darstellungänderung grundsätzlich auch auf alle zukünftig geöffneten Ordner und Finderfenster aus. Soll das so sein? Ich finde das ziemlich nervig.

    3) Ebenfalls recht nervig: Quicklook geht bei mir immer am linken Rand meines zweiten Bildschirms auf. Egal wie oft ich das Fenster auf den ersten Schirm ziehe und dort schließe, beim nächsten mal geht es wieder auf dem zweiten auf. Kann man das irgendwie ändern?
     
  2. Witti

    Witti Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    02.06.06
    Beiträge:
    591
    Hmm, dass könnte sich vielleicht für mich auch noch als Problem herausstellen. Ich hab gestern erst meinen Linux-Server neuinstalliert mit Ubuntu. Ich werd das mal testen sobald ich Zeit habe und dann eine kurze Rückmeldung schreiben ob das bei mir auch so ist.
     
  3. PAX

    PAX Erdapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    4
    Hab genau das selbe Problem. Hast du den Leo aktualisiert oder neuinstalliert? Und was hast du für ne CPU? Ich hab mein Powerbook (1,5 GHz G4) aktualisiert.
    Echt ärgerlich... auf dem Server liegt meine ganze Musik :(
     
  4. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Also bei mir war das auch so und dann fing es auch an, mich zu stressen.
    Allerdings hat Apfel-J es bei mir schon gespeichert. Also quasi einfach die gewünschte Darstellung für den jeweiligen Ordner einstellen, dann bei der Darstellungsoption z.B. "Immer in Symboldarstellung öffnen" wählen.
    Jetzt müsste er, auch wenn du im CoverFlow oder so bist, zur Symboldarstellung wechseln wenn du den entsprechenden Ordner öffnest....
     
  5. megablank

    megablank Gast

    Scheint wohl an deiner spezifischen Konfiguration zu liegen... Ich habe hier eine NAS von Synology, auf der auch Linux läuft, und Leopard macht keinerlei Probleme beim Verbinden von AFP-Shares.

    Gruß, Markus
     
  6. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    ja, das gespeicherte gilt aber irgendwie nur für neu geöffnete ordner - wenn man über den back-button wieder einen zurück springt, bleibt die ansicht, wie sie als letztes war - egal, was abgespeichert ist. ich nehme an, dass es bug ist, macht das arbeiten nämlich ein ganz schönes stück anstrengender...
     
  7. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Nachdem Drüberinstallieren bei mir nicht funktioniert hat (blauer Bildschirm), habe ich Leo frisch installiert und meine Userdaten (und nur die) per Migrationsassi gezogen.

    Was soll die CPU mit dem AFP-Problem zu tun haben? o_O Ich habe einen Mac Pro mit Dual-Core 2,66 GHz Intel Xeon.

    Ja, in der Tat sehr ärgerlich. Ich brauche meinen Ubuntu-Server auch ziemlich dringend. Wenn sich da keine Lösung auftut, muss ich wohl wieder auf Tiger zurück. :(
     
    #7 kawaii, 27.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.07
  8. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Ich habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Was mich nervt ist, dass (wenn man keine konkete Festlegung in Command-J eingestellt hat) eine Änderung der Darstellung auch für alle zukünftigen Fenster gilt. Also, ich ändere z.B. die Ordnerdarstellung irgendeines Desktopordners auf Symbolansicht, schließe diesen wieder und das nächste Finderfenster, das ich per Klick auf's Dockicon öffne, hat auch Symbolansicht. Das ist in Tiger doch anders, oder spinn ich?
     
  9. PAX

    PAX Erdapfel

    Dabei seit:
    27.10.07
    Beiträge:
    4
    Bei andern Leuten scheints zu funzen. Ich habe das Gefühl, es liegt an irgendwelchen alten AFP-Einstellungen (siehe http://stralau.in-berlin.de/blog/2006/04/06/uninteressant-aber-nutzlich/ Nur in meiner ~/Library/Preferences/.GlobalPreferences.plist gibts leider keinen Key com.apple.AppleShareClientCore, löschen der Passwörter im Schlüsselbund bringt auch keine Punkte).

    Hast du die Verbindung zum AFP-Server vor oder nach dem Migrationsassistenten ausprobiert? (Bzw. kann man den nur beim Installieren ausführen? Hab das Teil noch nicht benutzt.)
    Vielleicht könnte ne frische Installation ohne den Migrationsassistenten und mit manueller Einflege der Alten Daten ne (wenn auch net schöne) Lösung sein?
    Keine Ahnung. Vielleicht sind bei den Unterschiedlichen Architekturen unterschiedliche Netzwerkchips verbaut und man kann das Problem eingrenzen. Aber daran scheint es ja wirklich nicht zu leigen.
     
  10. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Falls es den einen oder anderen - PAX? ;) - noch interessiert, ich habe das Problem mit den AFP-Verbindungen zu meinem Ubuntu Netatalk lösen können:

    Es liegt an nicht verschlüsselten Passwörtern auf Ubuntu-Seite. Die setzt Leopard nämlich offenbar voraus und das standard Netatalk-Paket bietet aus lizenzrechtlichen Gründen (das lese ich in Verbindung mit Linux irgendwie ständig) keine Verschlüsselung. Man muss sich also selbst ein modifiziertes Paket kompilieren. Das ist zum Glück einfacher als es klingt (zumindest ein bisschen ;)). Bei mir hat's folgendermaßen geklappt:

    sudo apt-get update

    sudo apt-get install devscripts
    apt-get source netatalk
    sudo apt-get build-dep netatalk
    sudo apt-get install cracklib2-dev libssl-dev

    cd netatalk-2.0.3/

    DEB_BUILD_OPTIONS=ssl debuild

    sudo dpkg -i ../netatalk_*.deb

    echo "netatalk hold" | sudo dpkg --set-selections

    Diese Info habe ich aus einem archivierten Usenet-Beitrag. Zu finden z.B. hier: http://www.ureader.de/msg/12802460.aspx (ein bisschen runterscrollen)

    Ich hoffe, das hilft dem einen oder anderen weiter.
     
  11. IkariGend

    IkariGend Gast

    Oder man sorgt dafür dass Leopard auch wieder afp_cleartext erlaubt. Dazu muss man lediglich unter ~/Library/Preferences/com.apple.AppleShareShareClient.plist den boolean-Wert von afp_cleartext_allow wieder auf Yes bzw. True setzen! ;)
     
  12. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Arghhh, warum hat mir das nicht schon jemand vor ein paar Tagen gesagt! Und ich kompilier hier wild vor mich hin. ;)

    Beim nächsten mal werde ich mich wohl auch dem Club der Bedächtigen anchließen, die auf ein neues OS erst nach ein paar Wochen/Monaten upgraden.
     
  13. IkariGend

    IkariGend Gast

    Hatte selbst ne ganze Weile nach der Lösung gesucht und durch Zufall hab ich die Datei "entdeckt".
    Wenn es nicht geklappt hätte, hätten sich meine Admin-Kollegen in der Firma bestimmt wahnsinnig gefreut, dass sie wegen 2 Leo-Usern die alten Server (welche in ein paar Monaten abgelöst werden) hätten anpassen müssen! :innocent:

    Ach, das kann doch jeder :p
     
  14. maeck

    maeck Roter Delicious

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    91
    Super, das hat mir auch sehr weitergeholfen!!

    Obwohl das Neukompilieren wohl ne sicherere Sache ist, als einfach nur afp_cleartext_allow auf yes zu setzen - auch wenn ich das jetzt so gemacht habe ;)
    Aber hat das irgendwelche Nachteile?

    Gruß Marcel
     
  15. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    Das Neukompilieren?

    Bislang habe ich keine feststellen können. Was natürlich logisch ist: man kann nicht so ohne weiteres eine Netatalk-Aktualisierung drüberbügeln, weil man sonst wieder bei Punkt 0, also ohne leopardgenügende Passwortverschlüsselung, ankommt. ;)
     
  16. MrWong

    MrWong Gast

    kann mir bitte jemand sagen mit welchen Programm ich die com.apple.AppleShareShareClient.plist editiern kann?
    Bei mir wird diese mit TextMate geöffnet aber es sieht mehr schlecht als recht aus.

    Danke
     
  17. maeck

    maeck Roter Delicious

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    91
    Es gibt den "Property List Editor". Geh mal auf Öffnen mit, da müsstest du das angezeigt bekommen.

    Schöne Grüße,
    Marcel
     
  18. Lusdischer

    Lusdischer Boskoop

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    39
    Habe seit heute endlich einen neuen iMac und damit jetzt auch Leopard. Habe zu dem Thema nur diesen alten Thread gefunden und befürchte nun, dass es (noch) keine Lösung für das Problem gibt.
    Ist sowieso schon doof dass er sich nicht generell wie unter Tiger merkt welche Ansicht ein Fenster zuletzt hatte, aber immerhin kann mans für jedes Fenster generell festlegen. Nur was nutzt mir das, wenn ich über den Back-Button jedesmal die Ansicht des zuvor geöffneten Fensters bekomme?
    Das ist wirklich unglaublich nervig, und treibt mich bald in den Wahnsinn. Kann man das wirklich nicht irgendwo einstellen? :mad:
     

Diese Seite empfehlen