1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leopard-Installation mit Macken (Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von kvoecking, 28.10.07.

  1. kvoecking

    kvoecking Jamba

    Dabei seit:
    03.05.04
    Beiträge:
    58
    Hallo allerseits,

    wie tausende andere MacAddicts bin ich gestern zu meinem Apple-Laden (Gravis in Münster) gefahren und hab mir Leopard geholt.
    Zuhause hab ich dann mit Superduper ein komplettes Backup (bootfähiges Sparseimage) meines MBP (CoreDuo, 80GB fest voll, Tiger 10.4.10) auf meine neue externe Festplatte gezogen. Das hat schlappe 5Std. 30Min. gedauert. Gegen 3 Uhr nachts hab ich dann die Update-Installation begonne, bzw. versucht. Erst hat mir das Installationsprogramm mittendrin plötzlich gesagt, es könne 'Essentials' nicht öffnen. Nach zweimaligen Neubeginn hat das Update dann geklappt, beinahe jedenfalls. Nach dem Neustart kam das Apple-Logo mit dem Kreisel - und dabei blieb es, auch nach mehrmaligem Neustart. Ich bin dann erst einmal gegen 5 heute morgen ins Bett.
    Heute mittag, nachdem ich ausgeschlafen hatte, hab ich dann die komplette Neuinstallation mit Löschen der Festplatte vorgenommen. Das dauerte zwar eine Weile, klappte aber wie am Schnürchen. Nach dem Neustart hab ich ein Userkonto angelegt, den space-igen Desktop bewundert und von der externen Festplatte das Backup-Image gemountet. Anschließend habe ich mit dem Migrationsassistenten (Dienstprogramme) meine alten Programme, Dokumente und Einstellungen wieder aufgespielt.
    Alles ist wieder bestens. Bei Parallels musste ich das Installationsprogramm noch einmal drüber laufen lassen, weil es eine Fehlermeldung gab. Alle anderen Programme, die ich bislang aufgerufen habe, haben geklappt. Das Scrollen durch die Docs, die Bilder oder Movies mit dem neuen Finder im CoverFlow-Modus ist einfach oberaffengeil. Wenn ich Leopard am Montag meinen Kolleginnen im Büro vorführe (wir haben nur Macs im Büro), dann muss ich wahrscheinlich allen Leopard installieren. Das wird zwar etwas teuer bei 8 Angestellten, aber es lohnt sich.

    Besten Gruß!
     

Diese Seite empfehlen