Leopard: Flashback Entfernungstool und Sicherheitsupdate

SubFish

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
07.01.11
Beiträge
387
Eine gute Nachricht für alle Leopard-Nutzer: Apple veröffentlichte ein Update für Mac OS X Leopard, welches diverse Sicherheitslücken schließt und ein Flashback-Entfernungsprogramm. Bis vor Kurzem sah es so aus, als würde Apple diese ältere Version des Betriebssystems von Haus aus nicht gegen den Trojaner schützen wollen. Es wurde empfohlen, einfach Flash vollständig zu deaktivieren. Nun gab es eine kleine Kursänderung und Leopard-Nutzer können über die interne Softwareaktualisierung oder über Apples Support-Seite ihren Mac vor der Flash-Schadsoftware schützen. Das Update mit dem Namen 'Leopard-Sicherheitsupdate 2012-003' ist 1,23 Megabyte groß. Es deaktiviert das Java Plug-in von Safari, das der Nutzer auf Wunsch wieder manuell aktivieren kann. Des Weiteren werden ältere Versionen von Adobe Flash deaktiviert, da diese die aktuell nötigen Sicherheitsstandards nicht erfüllen. So sind nun auch jüngere Power-PC Macs vor einem Befall der Malware sicher.[PRBREAK][/PRBREAK]
B001AMHWP8-1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

implied

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.07.08
Beiträge
2.180
"Des Weiteren werden ältere Versionen von Adobe Flash, da diese die aktuell nötigen Sicherheitsstandards nicht erfüllen."

Noch einmal Korrektur lesen? ;)

Wenn auch stiefmütterlich behandelt, für die Nutzer älterer Rechner wenigstens etwas.
Aber so ist es nun mal: Halbwertzeit Hardware 2 Jahre, zerfallen nach 4-5 Jahren.
 

hhzapfel

Pomme Etrangle
Mitglied seit
15.02.10
Beiträge
909
Fehler per PN direkt an den Verfasser. Hier nur Kommentare zum Thema!
 

Juhulia

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
18.08.09
Beiträge
837
Ey Mensch, das sind ja Neuigkeiten !! Apple kommt auf Kunden zu, die ältere Modelle betreiben !!
Ein guter Schritt, und ich mag die Alu-Reihe.
Jetzt kann ich meine alten Macs wieder auf Stand bringen.
Sowas noch für Tiger für meinen G4 (auf dem auch OS9) läuft, und ich bin glücklich.

Vielleicht hat Apple seine Kundschaft außerhalb des iPad und iPhone / Surfing / Gaming Segments noch nicht vergessen ...
 

Amada13

Pferdeapfel
Mitglied seit
21.11.12
Beiträge
78
Hallo =)

Bevor ich einen neuen Thread aufmache, steige ich erst mal hier ein.

Ich bin ganz neu hier und eine von den ewigen Grünschnäbeln... seit 2001 habe ich zwar Mac (PC hatte ich nie) und trotzdem verstehe ich noch kaum etwas davon.

Hier nun meine Frage:

In letzter Zeit bekomme ich von Firefox die Nachricht, dass mein MacBook 10.5 nicht mehr mit Sicherheitsupdates unterstützt wird oder so. Als Lösung gibt es auf der Seite von Mozilla nur:

1. Weitersurfen und Virenattacken riskieren

oder

2. Einen neuen Computer kaufen.

Gibt es keine andere Lösung?

Einen schönen Tag =)
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.405
Anderes os x nutzen?
Anderen Browser nutzen?
Was für einen Rechner hast du denn?
Und welche virenangriffe sollte es denn geben?