1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leopard, Finder, bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von OnkelM, 05.09.08.

  1. OnkelM

    OnkelM Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    ich sitze hier als MacNoob mit meinem MacBook in Australien und weis nicht mehr weiter. Es befinden sich viele wichtige Dateien, wie Musik, Fotos, Filme, Dateien, ... darauf, sodass eine NeuInstallation eigentlich nicht in Frage kommt.

    Also, es handelt sich um ein MacBook der 3. Generation mit 10.5.4.

    Ich musste es einmal ueber den Ausschaltknopf abwuergen (lange gedruceckt halten) und seitdem ist es irgendwie kaputt. PRam reset hat nix gebracht und den Hardwaretest habe ich auch schon laufen lassen. (nix kaputt) - Der Fehler muss wohl an der Software liegen, also muss es doch irgendeine loesung geben)

    Seit dem Abwurgen faehrt es erstmal normal hoch, die Menuleiste und die Symbole vom Desktop erscheinen und blinken dann aber lustig vor sich hin. Mal ist die Menuleiste da, mal nicht, mal sieht man die Verknuepfungen und Dateien auf dem Desktop, mal nicht, mal nur die Macintosh HD.
    Ich glaube der Finder hat Schaden genommen, denn ich kann keinen Rechtsklick auf dem Desktop (der ja zum Finder gehoert) mehr ausfuehren. Zudem leuchtet der blaue Punkt unter dem Findersymbol immer mit Aussetzern. Ich kann den Finder zum beenden zwingen (ueber das Apfelmenu), aber dann erscheint er 1 sekunde spaeter wieder auf der Liste. Ich kann nochnichtmals den weissen rahmen auf dem desktop ziehen, geschweige denn etwas auswaehlen.

    Firefox kann ich auch nicht mehr ausfuehren, es erscheint sofort der Fehlerdialog.

    IPhoto funktioniert noch und ich kann mir alle Fotos ansehen. Sobald ich damit aber auf das System zugreife also zum Beispiel #Exportieren nach...# und dann irgendwo auf meiner Festplatte einen Ort auswaehlen will, stuerzt es ab!

    Thunderbird ruft aber noch Emails ab. Wenn er geoeffnet ist, ist die Menuleiste konstant da. Ich kann so sogar ueber das Apfelmenu auf die Systemeinstellungen zugreifen. Versuche ich damit aber mit der Anhang-funktion auf meine Festplatte zuzugreifen um irgendeine Datei auszuwaehlen, haengt er sich auf und wird mit einer fehlermeldung beendet.

    Ich weis nicht, was ich machen soll. Es befinden sich Fotos und viele weitere wichtige Sachen darauf, denn ich bin hier in australien schon seit 2 monaten und bleibe noch 4 weitere hier. Habe noch Garantie auf mein MacBook, habe es aber in DLand gekauft. Bitte helft mit.

    Danke, Matt
     
    #1 OnkelM, 05.09.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.09.10
  2. OnkelM

    OnkelM Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    7
    Hey,

    hat sich immer noch nichts getan.

    ITunes stuerzt ebenfalls direkt ab!

    Kontakte und ICal funktionieren.

    Kann nicht LeopardSicherStarten, da wenn ich mein Passwort eingebe, er es akzeptiert, ich das kleine Bildchen sehen, es dann aber wieder blau wird und der Passwort Dialog erneut erscheint. (Obwohl es 100%ig richtig ist und er es auch kurzzeitig akzeptiert!)

    Dankeschoen fuer eure hilfe!
     
  3. welt

    welt Jonagold

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    23
    was das problem genau ist, kann ich dir leider nicht sagen. aber was du mal versuchen könntest, um deine daten zu retten ist, dich mit dem root account einzuloggen (oder eine root shell zu benutzen) und photos etc. aus dem home deines users rauszukopieren, auf eine externe platte zum beispiel.
    dafür brauchst du das directory utility, um den account zu aktivieren, falls du das noch nicht getan hast. wenn das directory utility nicht mehr funktionieren sollte, geht's auch über die kommandozeile via sudo passwd root.

    danach könntest du (ich schäme mich ja schon fast, diesen tip für os x zu geben) das system komplett neu aufsetzen. oder vielleicht reicht es auch einen neuen user anzulegen und fortan mit dem zu arbeiten.

    welt
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    Ich würde zuerst versuchen, den neuen User anzulegen, tritt bei dem das Problem nicht auf ist das Problem nur benutzerbezogen. Es hört sich an, als ob bei dir die Voreinstellungsdatei des Finders, die com.apple.finder.plist oder eine andere störende Datei den Finder laufend zum Absturz bringt. Löschen oder verschieben dieser Datei könnt Abhilfe bringen. Auch eine defekt Schrift führt manchmal zu einem solchen Verhalten.
    Hast du schon mit einem anderen Benutzer getestet oder einen sicheren Systemstart (beim Starten die Shift Taste gedrückt halten) Dieser Start dauert längen, nicht alle Erweiterungen werden geladen(ist also nur bedingt tauglich zum normalen Arbeiten) und Reparaturen werden durchgefüht.
    Eine FestplattenReparatur aus dem SingleUserMode wäre auch vielleicht hilfreich.
     
  5. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Falls es primär um die Daten geht, kannst du vielleicht über Firewire den Mac als externe Festplatte benutzen, indem du ihn an einem anderen Mac anschließt. Problem ist vermutlich einen zweiten Rechner aufzutreiben.
     
  6. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    Ich würde mir eine externe Festplatte besorgen um dann mit TIME MACHINE alle Daten zu sichern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es der Neustart allein verursacht hat dein Problem.
     
  7. OnkelM

    OnkelM Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    7
    Hey danke erstmal,

    habe einen neuen Benutzer angelegt und kann von dort aus auf all meine alten Daten zugreifen (musste vorher mich auf meinem neuen Account mit den alten daten einloggen und den Schutz der einzelnen Ordner entfernen)

    Allerdings ist für keine meiner Anwendungen mehr etwas voreingestellt. Kann ich dem irgendwie sagen, dass z.B. der Firedox meine Lesezeichen und so von meinem alten benutzerkonto übernimmt oder kann ich nciht direkt die "alte" firefox version ausführen.

    Ist immer noch nicht soo toll, aber schonmal besser als vorher, wo ich mit dem Macbook nix anfangen konnte ^^

    Trotzdem, wenn jemand eine Lösung des Problems hat , immer her damit! DANKESCHÖN!

    Matt
     
  8. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Ja, Du verschiebst den Inhalt (nicht einfach den Ordner mit dem Häuschen!!!!!) Deines Homeverzeichnisses (Benutzer => dein Name/Häuschen) in das Häuschen Deines neuen Benutzers. Neu starten und alles müsste laufen. Wenn ja, dann kannst Du irgendwann den alten Benutzer komplett löschen, vergiss aber nicht, dem neuen Admin-Rechte zu geben.....
     
  9. MacbookLeopard

    MacbookLeopard Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    6
    Um deine Dateien zu retten kannst du dein Mac durch einem Firewire-Kabel mit einem anderen Computer verbinden. Beim starten die T-Taste gedrückt halten und dann erscheint beim anderen Computer deine Festplatte und du kannst deine Dateien rüberladen. Mac neu installieren und die Dateien vom 2. Computer wieder holen und fertig!!!
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    An sich werden beim Neuinstallieren ja die Daten im Benutzerverzeichnis nicht angetastet, wenn man nicht expliziet ein Löschen und Neuformatieren der Platte auswählt. Zusätzlich kann man "Archivieren und Installieren" wählen und auch das alte System erst mal sichern, falls man daraus noch was brauchen sollte.
    Trotzdem denke ich, man sollte lieber den Fehler finden, sonst kann er ja wieder auftreten.
     
  11. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Hast du schon mal deinen Mac mit gedrückter Shift-Taste in den sicheren Modus gestart? Da dauert der Systemstart dann sehr lange, weil auch einiges im System überprüft und repariert wird.
     

Diese Seite empfehlen