1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leopard, Airport Disk und die Auto-Mount Funktion

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Mr_Blonde, 18.11.07.

  1. Mr_Blonde

    Mr_Blonde Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    09.02.05
    Beiträge:
    373
    Servus,

    hab mir gestern Leopard installiert und musste mit Bedauern feststellen, dass plötzlich meine, an der Airport Extreme hängende, USB-Festplatte nicht mehr automatisch gemounted wird (manuell funktioniert). Wie sich raus stellt, fehlt unter Leopard das Airport Disk Util, welches diese Funktion unter Tiger bereitgestellt hat.

    Eine Google Suche zu dem Thema hat auch nicht viel Erleuchtung gebracht. Kennt jemand eine Lösung, wie man das wieder hinbekommen kann?

    Schönen Sonntag noch!
     
    #1 Mr_Blonde, 18.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.08
  2. kaschemme

    kaschemme Braeburn

    Dabei seit:
    01.11.07
    Beiträge:
    44
    Das würd ich aber auch gerne mal Wissen.

    Wieso macht das Leopard nicht mehr automatisch?

    Meine Diskstation muss ich auch dreimal am Tag neu hinzufügen damit iTunes nicht meckert.
     
  3. Mr_Blonde

    Mr_Blonde Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    09.02.05
    Beiträge:
    373
    Inzwischen bin ich auf eine Lösung gestoßen. Hier die Kurzanleitung:

    1) Airport Disk mounten
    2) Systemsteuerung -> Benutzer öffnen
    3) da den Tab 'Startobjekte' auswählen
    4) vom Desktop das Icon der Airport Disk in das Startobjekte-Feld ziehen

    Beim nächsten Neustart wird das Laufwerk automatisch gemountet. Soll wohl auch mit normalen SMB oder AFP Laufwerken funktionieren.
     
  4. kaschemme

    kaschemme Braeburn

    Dabei seit:
    01.11.07
    Beiträge:
    44
    Danke ich liebe dich -aber....

    Hallo!

    Erstmal Danke für diese im Prinzip simple Lösung.
    Leider habe ich immer noch ein Problem. Wenn ich mein MacBook starte will er das Laufwerk auf der Diskstation mounten. Das blöde ist nur, das MacOSX den Verbindungsversuch aufgibt bevor die Diskstation aus ihrem Schlaf-Modus aufgewacht ist. Sobald ich nach dem starten im Finder mit cmdK verbinde, klappt dies. Ich wüsste im Moment nur die Lösung, das ich die Diskstation nicht mehr Schlafen gehen lasse. Aber das würde ich nur ungerne machen.

    Kennt hier jemand einen Ort wo ich diese von OSX vorgegebene Wartezeit verlängere wenn OSX sich mit einem Netzlaufwerk verbindet?

    Ich Danke euch schon mal im voraus...
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der Workaround ist allerdings nur bei Desktop Rechnern die sich immer in diesem Netzwerk befinden brauchbar. (Und diese sind dann meist ohnehin per Ethernet angebunden.) Für mobile Macs hilft leider nur, manuelles Anwerfen des TimeMachine Backups bis Apple das in einem der nächsten AirPort-/Systemupdates behebt.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen